Große Ehre für Jimmy Kimmel: Der Talkmaster und Komiker wird die 90. Verleihung der Oscars 2018 moderieren. Er war bereits 2017 Gastgeber der Verleihung.

Der US-Komiker und Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel (49) wird erneut Gastgeber der Oscar-Show.

Jimmy Kimmel werde nach seiner Moderation in diesem Jahr auch die 90. Verleihung der Filmpreise am 4. März 2018 moderieren, teilten die Veranstalter am Dienstag in Los Angeles mit.

"Wenn ihr denkt, dass wir in diesem Jahr beim Ende versagt haben, wartet ab, was wir uns für die Feier zum 90. ausgedacht haben", sagte Kimmel laut Mitteilung.

Kimmel hatte gemischte Kritiken bekommen

Am Ende der diesjährigen Oscar-Verleihung war erst fälschlicherweise "La La Land" und dann doch "Moonlight" zum besten Film gekürt worden.

Kimmel hatte für seine Moderation insgesamt gemischte Kritiken bekommen. In den Jahren zuvor hatten unter anderem der Komiker Chris Rock und der Schauspieler Neil Patrick Harris die Oscar-Verleihung moderiert.

Bildergalerie starten

Oscars 2017: Die größten Aufreger der Oscar-Geschichte

Bei den Oscars 2017 unterlief ein peinlicher Fehler: Statt Gewinner "Moonlight" wurde "La La Land" als bester Film vorgestellt. Eine Panne, die jetzt schon legendär ist - und sich in diese Liste der denkwürdigsten Oscar-Momente einreiht.

© dpa