TV & Streaming

News zu Castingshows, Reality-TV, Talkrunden, Tatort, Serien, Neustarts auf Netflix und Amazon Prime, sowie das tagesaktuelle Fernsehprogramm, finden Sie in unserer Rubrik "TV & Streaming".

Dschungel-Countdown: Fans haben schon einen Buhmann auserkoren.

Die Kandidaten des Dschungelcamps 2015 sind bereits in Australien gelandet und entfliehen dem Winter hierzulande. Doch was sich erst mal verlockend anhört, ist in Wahrheit vielleicht ein schlechter Tausch.

Bislang war die vierte Staffel von "Game of Thrones" nur dem kleinen Kreis der Pay-TV-Schauer in Deutschland bekannt. Jetzt kommen endlich auch alle anderen in den Genuss. Doch was macht die Serie eigentlich so großartig?

Millionen Fans freuen sich auf den Start der vierten Staffel des Fantasy-Spektakels "Game of Thrones". Damit Sie für die weiteren Abenteuer von Jon Schnee, Arya Stark und Tyrion Lennister perfekt vorbereitet sind, fassen wir Staffel drei noch einmal für Sie zusammen.

Der Vorspann des "Tatort" ist Kult - aber auch schon über 40 Jahre alt. Besonders modern oder kreativ beginnen deutsche Serien nicht. Das sieht bei der amerikanischen Konkurrenz ganz anders aus: die Vorspänne von "Mad Man", "Game of Thrones" oder "Boardwalk Empire" sind äußerst kunstvoll. Die US-Macher scheinen jede Menge Geld und Kreativität in ihre Serien zu stecken - das wäre vielleicht ein guter Rat für deutsche Serienmacher.

Die Fantasyserie "Game of Thrones" begeistert weltweit Millionen von Zuschauer. Die Geschichte um die Fantasiewelt Westeros und den Kampf um den Eisernen Thron muss diesmal allerdings auf eine wichtige Hauptfigur verzichten.

Schauspielerin zeigt sich fast nackt auf Instagram - uns setzt eigene Beauty-Maßstäbe.

Hart, härter, Dortmund: Das "Tatort"-Team um Kommissar Faber durchleuchtet in seinem fünften Fall das Neonazi-Milieu und erntete dafür allseits gute Kritiken. Auch in der Twitter-Gemeinde fiel das Urteil über den Sonntagabend-Krimi "Tatort: Hydra" positiv aus - nur eine Logiklücke wurde von den User aufgedeckt und diskutiert: ein Tor des BVB.

In der ersten "Schlag den Raab"-Ausgabe des Jahres schlägt Stefan Raab einen echten Olympiasieger. Der Ex-Hockey-Nationalspieler Jan-Marco Montag hatte trotz Vorteilen bei der Fitness am Ende keine Chance gegen den "Raabinator". Zwischendurch gerieten die ehrgeizigen Kandidaten allerdings mehrmals heftig aneinander.

Der Dschungel naht! Und damit drängt sich die Frage auf: Wer macht sich in diesem Jahr für den Playboy nackig?

Was zählt bei den Stars und Sternchen derzeit fast so viel wie die Länge des Wikipedia-Artikels? Richtig, die Anzahl der Likes bei Facebook. Wir haben uns durch die Profile der Kandidaten gequält und mal nachgesehen, was sie so posten.

Die Verfilmung von "Fifty Shades of Grey" wurde in den USA für ein Publikum ab 17 Jahren freigegeben. Kein gutes Zeichen für einen Erotikfilm.

Zehnjähriges Jubiläum von "Germany's next Topmodel“. Im ersten TV-Spot für die Jubiläumsausgabe sind Model-Mama Heidi Klum und ihre Mit-Juroren Thomas Hajo und Wolfgang Joop in ungewohnten Rollen zu sehen.

Aushilfsgauner "Mortdecai" überzeugt mit Witz, Charme und Schnauzbart.

Bald geht es weiter mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Um so richtig in Dschungelstimmung zu kommen, wollen wir von Ihnen wissen: Welcher der bisherigen acht Dschungelkönige verdient die wahre Krone?!

"Deutschland sucht den Superstar" steckt in der Krise. Um den Quotenschwund zu stoppen, wurde das Format reformiert. Gesungen wird zwar immer noch, doch es geht nicht mehr darum wie gut, sondern vor allem wie schlecht. Das Ergebnis ist an Fremdscham kaum zu überbieten.

"Deutschland sucht den Superstar" steckt in der Krise. Um den Quotenschwund zu stoppen, wurde das Format reformiert. Gesungen wird zwar immer noch, doch es geht nicht mehr darum wie gut, sondern vor allem wie schlecht. Das Ergebnis ist an Fremdscham kaum zu überbieten.

Sönke Wortmann schickt Anke Engelke auf Konfrontationskurs.

Diese Liebesszenen aus Hollywood waren nicht geschauspielert.

Die ARD hat sich in einer öffentlichen Stellungnahme bei FDP-Politikerin Katja Suding entschuldigt. In der "Tagesschau" vom Dienstagabend waren in einer Einstellung deren Beine zu sehen. Ein Tabubruch oder übertriebene Angst vor Wutbürgern im Internet?

Wer Superagent werden will, der muss eine harte Ausbildung durchlaufen.

Einmal geht noch: Liam Neeson spielt zum dritten Mal Bryan Mills, seines Zeichens alternder Ex-Agent, liebender Vater und gnadenlose Killermaschine. "96 Hours – Taken 3" soll der endgültig letzte Teil der Guilty-Pleasure-Actionreihe sein. Ist  auch besser so. Denn nicht nur dem Franchise geht die Luft aus.

Auf Eis gelegt, verschoben, im Netz gezeigt: Der Skandal um "The Interview" zahlt sich aus.

Turbulente Komödie, die in Frankreich sogar den Hobbit in die Schranken wies.

Paul Rudd verwandelt sich für Marvel in einen Ameisenmann.

Paul Blart ist zurück und sorgt in Las Vegas für Chaos.

Stars belehren über den ersten Kuss, wie man jemanden anspricht und die große Liebe. Muss das sein? Wenn es so unterhaltsam wie es in der neuen VOX-Show "Liebe und andere Dramen" ist, dann ja.

Nach etwa einer Minute musste Sendung abgebrochen werden.

Panne bei der ARD: Nachrichtensprecherin Simone von Stosch musste nach rund einer Minute die 9-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau" am Dienstag abbrechen. 

Scheußliche Tattoos, aufgespritzte Lippen und unsympathische Kandidaten: Auch der zweiten Folge von "Mein bester Feind" mit Joko und Klaas fehlte das gewisse Etwas. Mit "Circus Halligalli" oder "Das Duell um die Welt" holen die beiden deutlich mehr Fans ab. Das hielt die Twitter-Gemeinde von "Mein bester Feind".

Der "Tatort" bescherte an Neujahr der ARD mit den Kommissaren Nora Tschirner und Christian Ulmen Traumquoten. Allerdings beschwerten sich einige Zuschauer online über die schlechte Tonqualität. Christian Ulmen entschuldigt sich persönlich via Facebook.

Das "Tatort"-Schauen am Sonntagabend vereint die Generationen. Und teilt sie wiederum, denn einig ist sich das Publikum in den seltensten Fällen. Woche für Woche streiten die Zuschauer in den eigenen vier Wänden und den sozialen Netzwerken über die Frage: Was macht einen guten "Tatort" aus?

Der "Tatort" lässt das "Das Traumschiff" hinter sich: Die Kommissare Nora Tschirner und Christian Ulmen fahren mit ihrem neuen Fall "Der Irre Iwan" aus Quotensicht den ersten Tagessieg des Jahres für die ARD ein. Der dritte Fall des Weimarer "Tatort"-Teams ist derweil schon in der Mache.

Die neue Show "Sofa Stars" setzt neue Maßstäbe - im Niveaulimbo auf RTL.

Was für ein irrer Auftakt ins neue "Tatort"-Jahr 2015. Nora Tschirner und Christian Ulmen begeistern das (fast das gesamte) TV-Publikum - auch wenn nicht alle der Handlung folgen konnten oder Witze des Kommissaren-Duos für ausbaufähig halten. Ob das am Neujahrskater oder am Drehbuch liegt sei dahingestellt. Die Twitter-Kommentare zum "Irren Iwan".

Der Schauspieler Edward Herrmann ist tot. Der US-Amerikaner, der unter anderem wegen seiner Rolle als Unternehmer Richard Gilmore in der Fernsehserie "Gilmore Girls" bekannt wurde, starb am Mittwoch in New York, wie das Internetportal "TMZ.com" unter Berufung auf Herrmanns Familie berichtete. Er habe einen Gehirntumor gehabt. Herrmann wurde 71 Jahre alt.

Guten Morgen und ein frohes neues Jahr! Heute nichts Besonderes vor? Dann machen Sie es sich doch vor dem Fernseher gemütlich. Wir haben die Highlights des Tages für Sie zusammengestellt.

Dieser "Tatort" aus München über Jugendprostitution im Internet war nichts für empfindsame Gemüter. Ein solch heikles Thema lässt sich zudem nur schwer umsetzen - nachzulesen in den durchaus zwiegespaltenen Kommentaren auf Twitter.

Diese TV-Formate sind 2014 kläglich gescheitert.

2014 war ein durchwachsenes Kinojahr, aber es gab sie wieder - diese paar Filme, die aus der großen Masse herausstechen. "12 Years a Slave" mag der große Abräumer bei den Oscars gewesen sein, das Zeug zum Lieblingsfilm hat er nicht. Es waren andere Filme, die hängen geblieben sind - aus den unterschiedlichsten Gründen.

Die Mutanten sind zurück - und reisen jetzt durch die Zeit.

Die beiden chaotischen Cops sind zurück - dieses Mal am College.

Das Jahr 2014 brachte uns so manches Kino-Highlight - und leider auch viele Lowlights. Manche Filme hielten nicht, was man sich von ihnen versprochen hatte, andere waren tatsächlich so schlecht, wie vorher befürchtet. Wir blicken noch einmal auf die zehn größten Enttäuschungen.

Krebs: Blues-Legende Joe Cocker stirbt mit 70 Jahren

Eine hochkarätige Besetzung garantiert noch keinen Comedy-Hit.

Manche Fortsetzung hätte man sich lieber sparen sollen.

Und die Story klang noch so vielversprechend ...

Waren Sandler und Drew Barrymore nicht mal ein Traumpaar?

Dick sein alleine reicht nicht für eine Komödie.

Der Star aus "Die Entdeckung der Unendlichkeit" im exklusiven Interview.