Im "Promi Big Brother"-Container hat sich Claudia Effenberg bisher nicht viele Freunde gemacht. Mit ihren Lästerattacken manövriert sie sich bei Zuschauern und Insassen ins Aus. Jetzt erfährt sie Unterstützung von jemanden, von dem man es nicht erwartet hätte: Noch-Ehemann Stefan Effenberg.

Claudia Effenberg (48) hat es im TV-Container nicht leicht. Nachdem sich ihre Mitbewohner gnädig zeigten und sie in den Luxus-Bereich wählten, schickten sie die Zuschauern zurück in den Keller. Der Grund: In aller Öffentlichkeit schimpfte die Diva gegen ihre Mitbewohner und sogar gegen ihre eigenen Fans: "Wenn ich raus bin, dann lösch' ich erstmal meine Facebook-Seite. Die können mich alle mal am Arsch lecken!"

Während im Internet ein Shitstorm entbrannte, nahm ihr Noch-Gemahl Stefan Effenberg seine Verflossene bei "Promi Big Brother Late Night Live" auf Sixx in Schutz. Claudia sei ein "toller Mensch, ein toleranter Mensch, ein von Herzen guter Mensch", erzählte er Moderator Jochen Bendel. Sie habe mit Sicherheit einen Fehler gemacht, aber sie trage ihr Herz auf der Zunge.

Der 46-Jährige sieht seine Claudia sogar in der Opferrolle. "Eure Container-Tage sind lang", sagte er zu Bendel, "und das kann man dann zusammenschneiden" und fügt hinzu: "Das müssen die Zuschauer auch mal wissen: Du kannst einen Menschen relativ scheiße aussehen lassen, oder du hebst einen in den Himmel, das muss man immer unter Vorbehalt sehen." Er selbst sichert Claudia zu, sie uneingeschränkt zu unterstützen. Kündigt sich da etwa sogar ein Liebes-Comeback an? (evo)

Bildergalerie starten

Hüllenlos im TV-Container

Diese Promis zeigen sich bei "Promi Big Brother" gern nackt.