Am 17. August schickt Sat.1 einmal mehr Promis in den Container - die sechste Staffel "Promi Big Brother" geht los. Jetzt gibt es Gerüchte über die ersten prominenten Bewohner. Ganz heißes Gerücht: Die Ex-Bachelors Daniel Völz und Oliver Sanne sowie Alphonso Williams und Silvia Wollny sollen in den Container ziehen.

Von der "Bachelor"-Villa in den Container? Hört man auf Insider-News, die die "Bild"-Zeitung veröffentlicht hat, soll genau das der Weg von Daniel Völz sein, dem Rosenkavalier der diesjährigen "Bachelor"-Staffel.

Während er im Frühjahr noch im paradiesischen Florida umgeben von hübschen Single-Frauen das Luxus-Leben genoss, könnte er schon bald auf engstem Raum und überwacht von zahlreichen Kameras mit anderen Promis seine Zeit verbringen.

Doch bisher haben weder der Sender noch der 33-Jährige dies offiziell bestätigt.

Nachdem sich Völz in der Kuppelshow für Kristina Yantsen entschieden hatte, gaben die beiden kurz drauf bereits wieder das Liebes-Aus bekannt.

Die Liebe könnte dem 33-Jährigen also keinen Strich durch die Rechnung machen und er könnte sogar auf Kuschelkurs im Container gehen!

Auch sie sollen dabei sein

Nicht nur Völz soll auf der Liste für "Promi Big Brother" stehen. Angeblich zieht auch Alphonso Williams, der "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner von 2017, in die Promi-WG ein. Doch auch hier steht eine offizielle Bestätigung seitens des Sängers oder des Senders aus.

Weitere Gerüchte um eine Teilnahme gibt es außerdem von Oliver Sanne. Damit hätte Daniel Völz tatkräftige "Bachelor"-Verstärkung - oder ist damit eher der "Bachelor"-Kampf eröffnet?

Angeblich soll auch das Wolfgang-Petry-Double Martin Rose in die Promi-WG einziehen. Er sorgte schon bei "Schwiegertochter gesucht" für reichlich Unterhaltung.

Auch für die weibliche Komponente soll bereits gesorgt sein: Wie das „OK!“-Magazin gerüchteweise erfahren haben will, hat Silvia Wollny bereits einen Vertrag für den Umzug in den Container unterschrieben. Als Mutter von elf Kindern dürfte sie Drama, Chaos und Streitereien auf engstem Raum jedenfalls gewöhnt sein …© spot on news