Nach dem Sportler muss nun auch der Hellseher seine Koffer packen und den Promi-Container verlassen. Doch Mike Shiva ist alles andere als traurig darüber. Warum es ihm "blendend" nach dem Auszug geht, hat er der Nachrichtenagentur spot on news verraten.

Mehr zu "Promi Big Brother" finden Sie hier

"Gewisse Dinge haben mich einfach sehr erschüttert", gibt Mike Shiva auf die Frage an, ob er den wirklich so schnell das Haus verlassen wollte.

"Ganz verarbeitet habe ich mein Aus noch nicht. Ich bin immer noch sehr berührt. Gewisse Dinge können mich immer noch erschüttern, aber ansonsten geht es mir blendend. Und wenn ich ganz ehrlich bin, bin ich sehr froh darüber", sagt er weiter.

Das hat ihn aus der Bahn geworfen

Die emotionale Achterbahnfahrt, die Shiva in diesen paar Tagen erlebte, hat wohl ihre Spuren hinterlassen. Erst der Auszug von Sylvia, dann ihre Rückkehr. Auch der kleine Zusammenbruch von Cora Schumacher hat bei ihm "einen kleinen Zusammenbruch" ausgelöst.

"Da sind wir ins Bad, haben uns umarmt und zusammen geweint. Es war eine sehr extreme und turbulente Angelegenheit.", ergänzt der Schweizer Hellseher.

Wer den Sieg am Ende davontragen wird, weiß Shiva – trotz seiner Profession – zwar nicht. Einen Favoriten hat er aber trotzdem: "Mein Gefühl sagt mir, dass Alphonso dem Sieg zumindest sehr nahekommen wird. Er hat das voll im Griff." (kms)  © spot on news