Reality-Mama Silvia Wollny will's wissen: Sie zieht in den "PPB"-Container

Kommentare34

Ob Silvia Wollny ihre Mitbewohner ruft wie einst ihre Kinder? Das müssen Sie über die schlagfertige Elffach-Mama wissen. © spot on news

Eine ganze Weile ist die schlagfertige Elffach-Mama mit ihrer Familie in der TV-Landschaft unterwegs, bevor sie es auf einen der berüchtigten Buzzer von Stefan Raab schafft.
Station macht sie unter anderem bei "We Are Family", "Sam" oder "Punkt 12". Vielleicht auch dank Stefan Raab und ihrem unverwechselbaren Organ, bekommt Silvia samt Familie bald ein eigenes Format: "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie".
Zusammen mit Mann Dieter Wollny bewältigt die resolute Hausfrau das Alltagsleben mit ihren Kindern. Doch das Familien-Idyll nimmt ein tragisches Ende. Sie lässt sich von Ehemann Dieter scheiden.
Der neue Mann an Silvias Seite ist seit Mitte 2014 der 57-Jährige Gastronom Harald aus Neustadt an der Weinstraße, der im Jahr 2014 auch bei den Wollnys eingezogen ist.
Dass Dieter Wollny sogar ein Enthüllungsbuch über das Leben als Reality-Star schreibt, scheint die rheinländische Frohnatur nicht zu stören.
Silvia hat die Zügel immer fest in der Hand. Vom Großeinkauf für die Großfamilie über aufwändig organisierte Urlaube meistert sie alles. Die Wollnys sind sogar bei der Echo-Verleihung 2017 zu Gast.
Aber nicht nur auf dem roten Teppich fühlt sich Silvia wohl. Auch auf der Trabrennbahn mit Melanie Müller scheint die Elffach-Mama ihren Spaß zu haben.
Und auch "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidat Daniele Negroni versteht sich super mit Silvia Wollny.
Nachdem dann auch die ein oder andere Autogramm-Karte unterschrieben war, zieht es die Rheinländerin nun in den Container von "Promi Big Brother 2018".
Und weil Silvia daran gewöhnt ist immer für mehrere Personen mitzudenken, liegt der Fokus gar nicht auf ihr selbst.
Die Reality-Mama macht sich über die anderen Kandidaten Gedanken: "Für mich sind das ja alles verschiedene Charaktere. Die alle einzuschätzen, wie die ticken, das wird eine Herausforderung."