In der US-Spielshow "The Price is Right" ("Der Preis ist heiß") gewinnt eine Kandidatin ein Fitness-Laufband. Einziges Problem: Die Frau sitzt im Rollstuhl.

Seit einem Unfall im Jahr 2004 hat Danielle Perez keine Füße mehr und ist an den Rollstuhl gebunden. Dementsprechend staunte sie nicht schlecht, als sie am vergangenen Dienstag bei "The Price is Right" auf die Bühne gerufen wurde und ihren Gewinn präsentiert bekommt: Ein Laufband.

Bei der Spielshow handelt es sich um die US-Ausgabe von "Der Preis ist heiß". Die Kandidaten müssen den Handelspreis ihnen gezeigter Haushaltsprodukte möglichst genau einschätzen, dürfen diesen jedoch nicht überbieten. Wörtlich ins Deutsche übersetzt bedeutet der Titel der Sendung "Der Preis ist richtig". Im Fall von Danielle Perez wirkt das wie blanke Ironie.

Doch die junge Frau nimmt den Fauxpas mit erstaunlich viel Humor. Auf Twitter veröffentlichte sie ein Foto, das sie in der Sendung unmittelbar nach Bekanntgabe ihres Gewinns zeigt, mit dem Kommentar: "Der Moment, wenn du im landesweiten Fernsehen ein Laufband gewinnst und keine Füße hast ..." (lug)