• Viel Herz, viel Schmerz und jede Menge Intrigen: Tag für Tag ziehen Daily Soaps wie "Sturm der Liebe", "Unter uns" oder "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die TV-Zuschauer in ihren Bann.
  • Das sind die Highlights am 19. März.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

"Sturm der Liebe" entfällt am Freitag wegen Wintersport

Schlechte Nachrichten gibt es für die Fans von "Sturm der Liebe": Wegen der Übertragung von Wintersport in der ARD entfällt SdL. Die nächste Folge läuft am Montag, den 22. März.

14:10 Uhr, Das Erste: "Rote Rosen"

Gunter mogelt bei der Suche nach dem alten Grenzstein und will ihn zu seinen Gunsten umsetzen. Doch er hat die Rechnung ohne Merle gemacht, die unerwartete Hilfe von Tony Frost erhält.

Hendrik ist erleichtert, dass Britta seine Gefühle nicht durchschaut hat, und geht ihr weiter aus dem Weg. Als Britta droht, eine wichtige Rede in den Sand zu setzen, ist Hendrik an ihrer Seite, und sie brillieren als Team.

17:30 Uhr, RTL: "Unter uns"

Als Tobias Vivien mitteilt, ihr zuliebe auf Sex verzichten zu können fällt Viviens Reaktion ungewöhnlich heftig aus. Doch sie muss schon sehr bald erkennen, dass in dieser Angelegenheit nicht Tobias das Problem ist, sondern sie selbst.

19:05 Uhr, RTL: "Alles was zählt"

Chiara hat die Befürchtung, Simones Erwartungen in sie nicht erfüllen zu können, und setzt sich so sehr unter Druck, dass sie stattdessen droht, Simones Vertrauen zu missbrauchen.

Yannick sieht sich schon als erfolgreichen Personaltrainer, allerdings hat gleich seine erste Kundin hat andere Pläne mit ihm.

Isabelle lässt das Schicksal einer Patientin nicht kalt, und sie überrascht alle mit einer selbstlosen Tat.

19:40 Uhr, RTL: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Merle kann mit Jonas' Hilfe Erik davon abhalten, sich vor Toni gänzlich lächerlich zu machen. Als Erik endlich seinen Rausch ausschläft, gesteht Merle, dass sie sich Sorgen um ihn macht. Erik ist klar, dass er deutlich übers Ziel hinausgeschossen ist.

Auch wenn Nihat weiß, dass er in Kenia alle Hände voll zu tun haben wird, freut er sich, in Lillys Nähe sein zu können. Dem Abflug steht nichts mehr im Weg, zumindest nicht in seinem Weg.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

Zum 60. Geburtstag: Wie Wolfgang Bahro zum Bösewicht Jo Gerner wurde

Seit 28 Jahren ist Wolfgang Bahro, der am 18. September seinen 60. Geburtstag feiert, als Bösewicht Jo Gerner bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen. Für viele Fans ist die RTL-Serie ohne den intriganten Anwalt völlig undenkbar. Wie kam er zu seinem GZSZ-Engagement?