Scream-Queens und Horror-Clowns

Kommentare15

Jamie Lee Curtis feiert am 22. November ihren 61. Geburtstag. Kaum zu glauben, dass ihr Auftritt in "Halloween" schon ganze 41 Jahre zurückliegt. Auch die Karrieren folgender Schauspiel-Größen basieren auf blankem Horror und einer ordentlichen Portion Spannung. © spot on news

Jennifer Love Hewitt ist die "Scream-Queen" der nächsten Generation. Die Hauptrolle der Julie James in "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" macht sie im Jahr 1997 weltberühmt. Aber nicht nur sie erlebt durch den Horrorfilm einen Karriere-Kick. Erkennen Sie die Leiche hier?
Auch Sarah Michelle Gellar (links) und Ryan Phillippe, die Helen Shivers und Barry Cox spielen, gelingt dank des Films ein großer Popularitätssprung. Dieser Cast konnte sich wirklich sehen lassen.
Im selben Jahr läuft auch "Buffy - Im Bann der Dämonen" an, was der endgültige Durchbruch für Sarah Michelle Gellar bedeutet. Und nicht nur für sie: Ihre beste Freundin wird in der Serie von Alyson Hannigan (links) gespielt, die heute vor allem für ihre Rolle in der US-Sitcom "How I Met Your Mother" bekannt ist.
Jessica Biel war Serien-Liebhabern vielleicht schon aus "Eine himmlische Familie" bekannt. Mit ihrer ganz und gar unhimmlischen Rolle in "Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre" positionierte sich die Schauspielerin im Jahr 2004 aber noch einmal völlig neu.
Neve Campbell (links) wurde praktisch schreiend berühmt: Mit Wes Cravens Horrorfilm "Scream" schaffte sie in der Rolle der Sidney Prescott den Durchbruch. Anschließend konnte die heute 45-Jährige eine steile Karriere im Film-Business hinlegen.
Die dritte Fortsetzung "Texas Chainsaw Massacre - Die Rückkehr" kam zwar an den Kinokassen nicht so gut an wie ihre Vorgänger, sie stellte aber auch wieder zwei Schauspieler vor, von denen später noch viel zu hören sein sollte: Renée Zellweger und Matthew McConaughey.
2005 fing mit "Düstere Legenden 3" alles an. Dann folgte "Nightmare – Mörderische Träume" (Bild) und schließlich "Verblendung": Rooney Mara (links) ist den dunklen Rollen in ihrer Karriere treu geblieben.
Eher Thriller als Horror, aber auch extrem nervenaufreibend: In "Panic Room" spielt die junge Kristen Stewart (links) an der Seite von Jodie Foster ihre erste große Rolle. Später wird sie durch die verfilmte "Twilight"-Saga weltberühmt.
Etliche Musikpreise hatte Lady Gaga bereits abgeräumt, als es sie mit ihrer Rolle in der Gruselserie "American Horror Story" auch ins Filmgenre zog - und auch hier feierte sie einen Riesenerfolg: Für ihre Schauspielleistung wurde sie mit einem Golden Globe ausgezeichnet.
Hinter der Maske des bösen Clowns in der Neuverfilmung von "Es" wurde Horror-Fans der Name Bill Skarsgard ein Begriff. In seinem neuen Kino-Streifen "Assassination Nation" darf der Schwede jetzt auch sein hübsches Gesicht zeigen.
Als Don Drapers Tochter Sally Beth wurde Kiernan Shipka als Kind in "Mad Men" berühmt. Das war 2007. Mit der Rolle der Sabrina Spellman in dem äußerst gruseligen Sabrina-Reboot "Chilling Adventures of Sabrina" von Netflix feiert sie 2018 ihren kommerziellen Durchbruch als erwachsene Schauspielerin.