Überraschende Entscheidung bei der Sat.1-Show "Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?": Teilnehmer Marko Kloiber hat ein tolles berufliches Angebot bekommen. Nun sucht er das Gespräch mit Carsten Maschmeyer.

Weitere Unterhaltungsthemen finden Sie hier

"Ich habe eine Information bekommen, die mich vor eine schwierige Entscheidung stellt", erklärt Marko Kloiber. Der 29-Jährige hatte es mit seiner Produktidee - einer Türsicherung, die das Öffnen von Türen durch Kleinkinder und Hunde verhindert - in die Sendung "Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?" geschafft.

Er hat die Möglichkeit, über sein Studium eine Ausbildungsstelle in New York zu besuchen: eine tolle Gelegenheit für den Diplom-Juristen.

Deswegen stellt sich für ihn die Frage: Steigt er aus oder bleibt er dabei? Das wird am Mittwochabend Thema bei "Start Up!" sein.

"Start Up!": Steigt Marko Kloiber aus?

Für Carsten Maschmeyer steht fest: "Für mich als Investor ist es auch eine klare Bedingung, dass ich nur mit Gründern zusammenarbeite, die das rund um die Uhr machen."

Und Kloiber hat sich auch bereits entschieden: Er verlässt "Start Up!"

Maschmeyer hat Verständnis für diese Entscheidung. Er wünscht Kloiber alles Gute für seinen weiteren Weg und schließt mit den Worten: "Man sieht sich immer zwei Mal im Leben und darauf freue ich mich!" (dar)

"Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?" wird immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1 ausgestrahlt.

Carsten Maschmeyer gehört zum exklusiven Kreis jener sehr prominenten Deutschen, über die wirklich jeder Bescheid zu wissen glaubt. Im Exklusivinterview spricht der Milliardär über seine neue Gründershow "Start Up!", ob er sich eine Zukunft in der Politik vorstellen kann und verrät was es heißt, so reich zu sein.