Schauspieler Wotan Wilke Möhring feierte in diesem Jahr mit seinem ersten "Tatort" einen Erfolg: Rund zehn Millionen Zuschauer verfolgten den Krimi mit dem Hamburger Ermittler. Doch dank des Jobs als ARD-Kommissar soll er jetzt als ZDF-Ermittler gefeuert worden sein.

Wie "Bild.de" berichtet, ist der TV-Star als ZDF-Ermittler gefeuert worden, weil er auch im "Tatort" spielt. Grund für diese Entscheidung sei, dass "Tatort"-Kommissare nicht in anderen Krimis ermitteln dürfen. Laut eines ZDF-Redakteurs sei dies vertraglich festgehalten worden.

Wotan Wilke Möhring dreht derzeit seinen letzten Krimi für das ZDF. Momentan steht der 46-jährige Schauspieler für eine Folge aus der Reihe "Stralsund" vor der Kamera. Danach soll endgültig Schluss sein. (akb)