Der Schwarzwald-Krimi "Tatort: Für immer und dich" wartet mit einem beeindruckenden Cast auf. Wer spielt die strohblonde Emily? Und woher kennt man den älteren Mann, der mit ihr auf der Flucht ist? Die Antworten gibt es hier.

Mehr zum Thema "Tatort" gibt es hier

1. Wer spielt den Teenie Emily im "Tatort"?

Sie ist erst 18 Jahre alt und doch dominiert sie den außergewöhnlich stark besetzten "Tatort: Für immer und dich". Die gebürtige Kölnerin Meira Durand spielt den blonden Teenager.

Bereits mit sechs Jahren sang sie im Kinderensemble der Komischen Oper Berlin, ab 2011 im Kinderchor der bayrischen Staatsoper München. Für die Titelrolle in dem Kinderfilm "Hier kommt Lola!" (2010) wurde Durand mit zwei Nachwuchs-Darstellerpreisen ausgezeichnet.

Lesen Sie auch: Fünf Fragen zu Wien-Tatort: "Glück allein"

2. Woher kennt man den älteren Mann?

Martin wird gespielt von Andreas Lust. Der 51-jährige Wiener Schauspieler dürfte "Tatort"-Fans bekannt vorkommen, denn er war schon oft im Sonntagskrimi zu sehen: Vor dem aktuellen Film spielte er zuletzt im Falke-Krimi "Tatort: Treibjagd" (2018) den Bruder des Eigenheimbesitzers, der die junge Augenzeugin im Wald jagt und dann selbst ein blutiges Ende findet.

Im "Tatort: Mia san jetz da wo’s weh tut" (2016) gab er den zwielichtigen Handlanger eines Bordellbetreibers und im Bodensee-Krimi "Tatort: Côte d’Azur" (2015) war er als ehemaliger Kollege der Kommissare Blum und Perlmann zu sehen.

3. Was hat es mit dem Titel auf sich?

Der Titel "Für immer und dich" ist auch der Titel eines Songs, den der 1996 verstorbene Berliner Musiker Rio Reiser 1986 auf dem Album "Rio I." veröffentlichte.

Am Schluss des Krimis ist er zu hören: "Ich sing für dich, ich schrei' für dich / ich brenne und ich schnei für dich / Vergesse mich, erinner' mich / für dich und immer für dich / Für immer und dich (wo immer du bist)."

4. Welche Rolle spielt der "Tatort: Reifezeugnis"?

Wer schon länger "Tatort" schaut, den dürfte die Thematik an einen alten Krimi erinnern. "Natürlich beziehe ich mich auf den 'Tatort: Reifezeugnis', der 40 Jahre vor uns eine ganz ähnliche Paarkonstellation erzählte. Nur dass ich dieselben Abschiedsworte, mit denen der Lehrer seine Schülerin verließ, nun Emily in den Mund lege", erklärt Regisseurin Julia von Heinz laut dem Sender SWR.

Im "Tatort"-Klassiker "Reifezeugnis" (1977) von Regisseur Wolfgang Petersen geht es um die fatale Beziehung zwischen der 16-jährigen Sina, gespielt von Nastassja Kinski, und ihrem Lehrer Helmut Fichte, gespielt von Christian Quadflieg. (ili)  © spot on news

Bildergalerie starten

Das sind die besten Gastauftritte der "Tatort"-Geschichte

Beim "Tatort" haben sich schon viele Stars als Gastschauspieler die Ehre gegeben. Etwa Helene Fischer als Femme Fatale oder Dieter Bohlen mit Frisur Fatale.