Eine gute Nachricht für den ersten "Tatort" aus Franken: Das neue Team mit Dagmar Manzel als Hauptkommissarin Paula Ringelhahn und Fabian Hinrichs als Hauptkommissar Felix Voss kam beim Publikum richtig gut an. Das belegen einerseits die überragenden TV-Quoten, andererseits die überwiegend positiven Reaktionen der Twitter-Gemeinde.

Das Erste darf stolz sein auf den neuesten Spross der großen "Tatort"-Familie. Die Quoten des Sonntagabendkrimis sind mit 12,11 Millionen Zuschauern außerordentlich gut und müssen sich vor den "alten Hasen" und Publikumslieblingen Thiel und Boerne oder Charlotte Lindholm nicht verstecken. Sogar von allerhöchster fränkischer Stelle gab es Lob:

Den Twitter-Nutzern unter den "Dadort"-Zuschauern gefiel neben der Story und den schauspielerischen Leistungen vor allem eines: der Dialekt.

Ok, ein bisschen Kritik muss auch sein. Aber immerhin gibt es auch die mit Lokalkolorit:

Der Franken-"Tatort" war also ein voller Erfolg. Auf weitere Fälle des Teams Ringelhahn/Voss dürfen wir gespannt sein.

Haben Sie noch den Überblick? Unsere interaktive Karte könnte da helfen.

(Zusammenstellung: dh)

Alle News zum "Tatort" finden Sie in unserem Special.