• Im Weimarer "Tatort" kommt ein Kommissar ums Leben.
  • Dennoch lebt er weiter - als "Geist".
  • Der Sender MDR erklärt die Hintergründe.

Mehr TV- und Streaming-News finden Sie hier

Vorsicht, Spoiler! Wenn Sie nicht wissen möchten, was im "Tatort: Der feine Geist" an Neujahr passiert, sollten Sie nicht weiterlesen.

Im "Tatort: Der feine Geist" (Neujahr 2021, 20:15 Uhr, im Ersten) wird Kommissar Lessing (Christian Ulmen) getötet, lebt aber als "Geist" fort. Das bestätigt die MDR-Pressestelle auf Nachfrage von spot on news und erklärt, wie es dazu kam.

"Der Tod unseres Kommissars Lessing und die Fortführung seiner Figur als Geist war ein kreativer Vorschlag von Christian Ulmen. Diesen haben wir gerne aufgenommen, da wir darin eine spannende Entwicklung sehen."

Wie es unter diesen Voraussetzungen konkret weitergeht, ist indes noch unklar. Im kommenden Jahr werde erst mal kein Weimar-"Tatort" produziert, heißt es vom Sender weiter. Der Grund: Wegen Corona-bedingter Drehverschiebungen in 2021 könne kein gemeinsamer Drehtermin für das Ensemble ermöglicht werden.

In der Pressestelle gibt man sich jedoch gelassen: "Wir warten jetzt die Wirkung des Films ab und entscheiden dann, wie wir das Format weiterentwickeln."

Worum geht es im "Tatort: Der feine Geist"?

Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) ermitteln im Fall eines Geldboten, der mitten am Tag vor einem Juwelierladen in der Innenstadt kaltblütig ermordet wurde. Sie werden zufällig Zeugen des Verbrechens und verfolgen den Täter. Bei einem Schusswechsel in einer Höhle wird Lessing verletzt, der Täter kann entkommen.

Bei dem toten Boten handelt es sich um Ludgar Döllstädt, Geschäftsführer des Sicherheitsunternehmens "Geist Security". Während Kommissariatsleiter Kurt Stich (Thorsten Merten) überzeugt ist, dass es sich bei der Tat um einen Raubmord handelt, vermutet Kira Dorn mehr dahinter.

Lessing hatte das Mordopfer einige Tage zuvor mit Maike Viebrock (Inga Busch), einer Abteilungsleiterin des Landesverwaltungsamts, bei einer Verkehrskontrolle angehalten. Im Kofferraum befand sich ein seltener Papagei.

Wollte der Inhaber der Sicherheitsfirma, John Geist (Ronald Zehrfeld), seinen Geschäftsführer liquidieren, um seine Firma vor einem tierischen Bestechungsskandal zu schützen?

Das Ermittler-Ehepaar Lessing und Kira Dorn feierte mit dem "Tatort: Die Fette Hoppe" am 12. Dezember 2013 seine Premiere in Weimar. Der "Tatort: Der feine Geist" ist der elfte Fall des Duos.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

"Tatort"-Ermittlerin Meret Becker steigt aus: Aus finanzieller Sicht eigentlich dusselig

Nach fünf Jahren im "Tatort" verlässt Schauspielerin Meret Becker den ARD-Dauerbrenner freiwillig. Diese Entscheidung kostet die 51-Jährige sicheres Geld.