Mord am Leiter einer Polizeischule, widerwärtige Misshandlungen und jede Menge Beziehungsdramen. Im gestrigen "Tatort: Wehrlos" passiert einiges, im Mittelpunkt steht aber Majorin Bibi Fellner alias Adele Neuhauser. Die bekämpft ihr Alleinsein mit einer Partnerbörse – und sie trinkt wieder. Drei Fakten zum "Tatort" aus Österreich.

Was und wo ist der Sinusknoten?

Ein Mann liegt tot in seiner Villa, im ersten Stock finden die eintreffenden Polizisten auch noch die tote Ehefrau. Auf dem Seziertisch stellt die Gerichtsmedizinerin dann fest, dass sich der Mann selbst erschossen hat und zwar mit aufgesetzter Waffe: "Der Schuss ging direkt in den Sinusknoten." Als Kommissar Eisner die Rechtsmedizinerin fragt: "Und wo ist der?", grätscht der Kollege am Nebentisch dazwischen und nuschelt in Windeseile die Antwort.

Der Zuschauer dürfte die Erklärung in dieser Geschwindigkeit wohl kaum verstanden haben, daher hier noch einmal die Antwort aus dem "Tatort": "Das ist eine Hirsekorn-große Ansammlung von Nervenzellen in der Wand des rechten Vorhofs. Dieser Knoten erteilt dem Herzen elektrische Befehle, die sich während des Herzschlages über den gesamten Körper ausbreiten."

Alles klar? Nein? Dann hier noch einmal vereinfacht: Das Herz ist bekanntlich ein Muskel. Anders als andere Muskeln muss das Herz aber nicht von Nerven erregt werden, damit etwas passiert. Stattdessen gibt es beim Herzen sogenannte Schrittmacher und der wichtigste dieser Schrittmacher ist der Sinusknoten. Er entlädt sich bei einem gesunden Herzen und im Ruhezustand etwa 60 bis 80 mal pro Minute und sorgt mit diesem Impuls dafür, dass das Herz schlägt. Er ist also quasi der Taktgeber des Herzens.

Wie hält es Adele Neuhauser alias Bibi Fellner mit Partnerbörsen?

Mal subtil, mal ganz offensichtlich: Der gestrige "Tatort" aus Wien konzentriert sich neben dem eigentlich Fall vor allem auf menschliche Beziehungen. Ein Mann wird erschossen aufgefunden, wenig später seine erschlagene Ehefrau, deren Nachbarn leben im Dauerclinch, Kriminalassistent "Fredo" Schimpf fliegt zuhause raus, weil er zu viel arbeitet und dann ist da natürlich noch das langjährige Ermittler-Duo Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser), zwischen dem es pausenlos kracht, weil sich Single Fellner in Eisners Beziehung einmischt.

Bei den Schauspielern Krassnitzer und Neuhauser gibt es privat Parallelen im Beziehungsstatus. Harald Krassnitzer ist seit vielen Jahren mit der Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer liiert. Adele Neuhauser hingegen ist wie Bibi Fellner solo. Zuvor war sie mit dem österreichischen Schauspieler, Musiker und Regisseur Zoltan Paul zusammen, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat.

In einer Online-Partnerbörse nach der Liebe zu suchen, wie es ihre Figur Bibi Fellner macht, ist für Adele Neuhauser aber keine Option, wie sie in einem Interview erzählt: "Ich verlasse mich lieber auf den direkten Kontakt. Ich kenne allerdings Leute, die diesen Versuch schon einmal gestartet und gar nicht so schlechte Erfahrungen gemacht haben."

Wie sieht es bei Alkohol am Steuer in Österreich aus?

Bibi Fellner alias Adele Neuhauser ist trockene Alkoholikerin. Das ist immer mal wieder Thema im Wiener "Tatort", im gestrigen Fall spielt es aber eine besondere Rolle. Bibi Fellner übernimmt für den ermordeten Peter Kralicek die Leitung einer Polizeischule, um dort zu ermitteln. Kaum dort angekommen, nimmt der dortige Gruppeninspektor Nowak die Majorin Fellner ins Visier. Über eine Polizeischülerin verleitet er sie zum Alkohol trinken und deponiert Dutzende Schnapsflaschen in ihrem Handschuhfach.

Mit Erfolg: Fellner landet in einer Polizeikontrolle und hat dort 0,4 Promille im Atemalkoholtest – ihr droht Ungemach. Aber wie sieht es mit dem Alkohol beim Autofahren in Österreich generell aus? In Österreich gelten wie in vielen anderen europäischen Ländern verschiedene Promillegrenzen. Generell gilt eine Promille-Höchstgrenze von weniger als 0,5 Promille beziehungsweise 0,1 Promille Alkohol im Blut in der Probezeit sowie bei Berufskraftfahrern. Danach geht es los mit Geldstrafen und Fahrverboten. Für Bibi Fellner ist es aber noch brisanter.

Bibi Fellner wurde nämlich schon einmal der Führerschein entzogen und für Wiederholungstäter gelten in Österreich härtere Strafen. Wird man das erste Mal betrunken erwischt, erhält man eine sogenannte "Vormerkung" im Führerscheinregister. Wird man wieder erwischt, drohen verschiedene Maßnahmen wie zum Beispiel eine Nachschulung. Insgesamt gibt es 13 solcher "Vormerkdelikte" in Österreich.