"Biggest Loser": Kleiner Bauch und große Liebe - Das wurde aus den Teilnehmern

Kommentare2

Wörtlich geht es bei "The Biggest Loser" ums Verlieren. Wer aber am meisten verliert - überflüssige Kilos - gewinnt: neue Fitness, neues Selbstbewusstsein, neue Lebenskraft. Und noch mehr: Einer der Abnehm-Champions der letzten Jahre fand dank Deutschlands erfolgreichster Abspeck-Show sogar die große Liebe. In den Staffeln seit 2009 haben beim deutschen "The Biggest Loser" über 170 Kandidaten insgesamt über sechs Tonnen Gewicht verloren. Die zehnte Staffel wird am 4.2. bei SAT.1 ausgestrahlt. © teleschau - der mediendienst GmbH

Alexandra und ihr Schwager David (Finalzweiter) waren von Ramin Abtin (45, Mitte), dem Coach von Team Lila, zum Erfolg geführt worden. Mit ihrer sensationellen Leistung - Alex verlor 53,2 Kilogramm, David nahm 57,2 Kilogramm ab - rührten sie ihren Coach sogar zu Tränen. Im TV-Special "The Biggest Loser - Unser neues Leben" gab es nun ein Wiedersehen.
Alex, David und Jan (33, BL-Zweiter 2016, Mitte) waren bei einem Charity-Fitness-Event - als Fitness-Trainer! Coach Ramin war begeistert: "Zu sehen, dass deine Schützlinge jetzt andere inspirieren, dass sie das weitergeben, was sie bei uns gelernt haben - das macht sehr stolz!" Jan, der einst über 200 Kilogramm wog ("Ein Schlag in die Fresse!") nahm 2016 fast 100 Kilogramm ab. "Ich bin ein neuer Mensch!"
Als Alfonso im letzten Jahr bei "Biggest Loser" antrat, schien alles schnell vorbei. Der italienische Pfälzer (Startgewicht: 165,3 Kilogramm) schied gleich in der ersten Woche aus. Aber er wurde zum "Lucky Loser" und durfte als Online-Kandidat daheim weiterackern. Unter der Anleitung von Fitness-Bloggerin Sophia Thiel (22) kämpfte er sich als bester Online-Kandidat zurück in die Show und scheiterte erst im Halbfinale.
Bei "Biggest Loser" nahm Alfonso 50,3 Kilogramm ab. "Acht davon sind wieder drauf, ein Bauch ist immer noch da", gestand er seiner Trainerin Mareike Spaleck (31). Aber viel wichtiger: "Ich bin durch BL wieder selbstbewusster, ich versteck mich nicht, trau mich was." Bester Beweis: Alfonso nahm eine Single auf und trat damit bei einem Casting auf Mallorca auf.
Im voll besetzten Mega-Park auf Mallorca sang Alfonso (Künstlername: AlfieXXL) seinen selbst komponierten Song "Der Speck ist weg". Wie bei BL reichte es auch bei dem Casting nicht zum Sieg, aber: "Ich geb den Traum nicht auf." Die Fitness hat er. Die beste Nachricht kam nämlich vom Arzt: "Ich war Diabetiker. Und das ist vorbei. Ich bin gesünder als vor 25 Jahren - was gibt es Schöneres?"
Daniel nahm 2014 als 19-Jähriger an "Biggest Loser Teens" teil und speckte 25 Kilogamm ab. Heute wiegt er immer noch 85 Kilogramm. Dazwischen aber lag ein schlimmer Rückfall. "Meine Freundin nahm sich das Leben. Ich fiel in ein Loch - und habe anderthalb Jahre lang nur gefressen." Bis er 135 Kilogramm wog - mehr als vor dem Start der Show. Dann erinnerte er sich daran, was er bei "Biggest Loser Teens" geschafft hatte.
Am 1.1.2017 beschloss Daniel: "Ich werde wieder ackern!" Und er hielt sein Versprechen, verlor über 40 Kilogramm. Ein echter diät-disziplinarischer Höhenflug. Das passt, denn Daniel machte den Pilotenschein. Daniels damaliger Coach Ramin: "Er hat sich am eigenen Kragen aus der Sch... gezogen. Eine Wahnsinnsleistung. Da sieht man's: Träume können zu Zielen werden. Und Ziele kann man erreichen."
Auch Roger hatte nach 44 abgespeckten Kilos bei "Biggest Loser" (2011) einen Rückfall. Wegen einer langwierigen Virusinfektion nahm er dramatisch zu, dann wurde ein Magentumor entdeckt. "Ich habe bei 'Biggest Loser' das Kämpfen gelernt, daran habe ich mich erinnert." Roger, verheirateter zweifacher Vater, überlebte und fand auch zurück zum schlanken Leben.
Roger: "Ich verspüre Dankbarkeit, dass ich noch da bin - und pure Lebensfreude." Er tanzt im Männerballet des Karnevalsvereins die Travestie-Nummer. Inklusive Hebefigur (Foto). "Früher hätten mich die Jungs nicht heben können. Da hätt's nen Hubwagen gebraucht." Wie denkt er über "Biggest Loser"? "'Biggest Loser' ist wie ein Arschtritt. Eine Chance, dein Leben zu ändern!"
Auch Michaela (50) und ihre Tochter Bianca (28) waren bei "Biggest Loser". 2016 nahmen sie 50 (Michaela) und 41 Kilogramm (Bianca) ab. Nach der Show reisten sie - privat im Urlaub - noch einmal nach Andalusien. Sahen sich das Camp nochmal an, besuchten die Dünen, die sie sich damals hochquälten. Back to the Roots aus Masochismus? Nein. "Wir wollten nur nochmal dahin zurück, wo unser neues Leben begann!"
"Wir erleben viel mehr gemeinsam, wir teilen unsere Glücksgefühle miteinander", berichtete Michaela. Zuletzt nahmen sie, ihre Tochter Bianca und deren jüngere Schwester Sarah (22) gemeinsam an einem Sieben-Kilometer-Lauf teil. Alle, auch Michaela, schafften ihn in unter einer Stunde. Bianca war sogar schneller als ihre jüngere, schon immer sportliche Schwester. "Das wäre ohne 'Biggest Loser' nie möglich gewesen."
Große Klappe, viel dahinter: Lukas (32), der 2017 mit 160,5 Kilogramm bei BL antrat, wollte ein "UHU" werden - unter Hundert. Und schaffte es, wurde Dritter. Beim Wiedersehen bedankte er sich bei seiner Trainerin Mareike mit einem T-Shirt für "Coach Nummer 1". "BL war ne geile Zeit. Nach meiner Frau und meinem Sohn ist BL das geilste, was mir in meinem Leben passiert ist."
"Ich habe einen neuen Mann bekommen", meinte Katharina (28), die Ehefrau des BL-Dritten Lukas. Sein älterer Bruder Daniel schwärmt von "seinem neuen Bruder": "Er kann verdammt stolz sein." Lukas besiegelte sein neues Lebensglück mit einem Sprung ins neue Leben - per Tandemfallschirmsprung. Ein Geschenk von Trainerin Mareike. "Was er geleistet hat, ist toll."
Bernd (50) hielt den BL-Rekord - bis Alexandra kam. 2016 schaffte er es, 51,36 Prozent seines Startgewichts von 154,8 Kilogramm abzunehmen. Er wurde dennoch nicht offizieller BL-Sieger, denn er war "nur" Online-Kandidat. Aber er nahm mehr ab, als BL-Champion Ali. Egal, meint Bernds Ehefrau Britta (42): "Ich bin dankbar für das neue Leben, denn wir sind als Familie heute viel glücklicher."
"Man sagt ja, dass man sich unwohl fühlt in seiner Haut - und genauso war's bei mir", erzählt Bernd. Denn die "Wabbelhaut" nach der enormen Gewichtsreduktion fand nur seine Tochter klasse. Bernd ließ sich in einer sechsstündigen Operation "die ekelhafte Bauchhaut" wegmachen. "'Biggest Loser' hat mich auf einen tollen Weg gebracht. Jetzt bin ich am Ziel, jetzt ist es perfekt."
Sascha (29) war 2016 im Camp einer der Mitfavoriten, schied aber kurz vor dem Finale aus. Insgesamt nahm er 49,9 Kilogramm ab. "'Mein Leben seit 'Biggest Loser' ist wie ein Traum." Er rät: "Wenn jemand die Chance hat, bei BL mitzumachen, nicht zweimal überlegen, sondern machen!" Das Camp sei zwar "eine Scheißarbeit" und "mache meistens keinen Spaß", aber: "Rückblickend war BL das Beste, was mir je passieren konnte."
"'Biggest Loser' war der Knackpunkt in meinem Leben", sagt er. Denn durch die Sendung lernte er seine große Liebe Ronja (27) kennen, die die Staffel verfolgte. "Sascha ist mir aufgefallen, weil er anders war als alle anderen." Sie suchte, man fand Kontakt, aus Chats wurde Liebe. Sascha glücklich: "Seit 'Biggest Loser' läuft's bei mir!"
"Es lohnt sich immer, den Kampf gegen die Kilos anzutreten. Man muss nur den inneren Schweinehund überwinden", sagt Dr. Christine Theiss (37), die Teamchefin bei "Biggest Loser". Wer könnte das besser bestätigen als Vorjahressiegerin Alex. Sie ging mit 103 Kilos ins Camp und kehrte "halbiert" und als strahlende Siegerin zurück. Und vor allem als strahlend schöne, selbstbewusste Frau.
"Alex ist eine Frau, die will, die kann und die umsetzt", ist Coach Mareike begeistert von der BL-Siegerin 2017. Das zeigte Alex auch bei ihrer ersten Stunde als Fitness-Coach. Trainer Ramin: "Sie hat alle begeistert. Und: Alle sind platt." Alex ist glücklich über ihr neues Leben, sie strotzt vor Lebensfreude und will weiter als Fitness-Coach arbeiten, denn: "Es ist toll, anderen Leuten das weiterzugeben, was einen selbst erneuert hat."
Ab Sonntag, 4.2., wird wieder verloren, um zu gewinnen: Dann kämpfen in der zehnten Staffel von "Biggest Loser" neue Kandidaten darum, Nachfolgerin von "Königin Alexandra" zu werden. 50 Kampfkolosse wollen ins Bootcamp in Andalusien, um ihrem Leben eine Wendung zu geben. Christine Theiss: "Jedes verlorene Kilo Körperfett bedeutet mehr Lebensfreude, Selbstbewusstsein und ein gesünderes Leben."
Neue Themen
Top Themen