Im Astronauten-Kostüm begeisterte er 2019 Jury wie Zuschauer: Max Mutzke trug in der ersten Staffel von "The Masked Singer" den Sieg davon. Der Weg dorthin war alles andere als leicht und besonders schweißtreibend.

Mehr aktuelle News rund um "The Masked Singer" finden Sie hier

Am 10. März (20:15 Uhr) startet "The Masked Singer" bei ProSieben in die zweite Staffel. Vorjahressieger Max Mutzke hat im Interview verraten, wie streng die Sicherheitsvorkehrungen hinter den Kulissen sind und welchen Promi er sich unter der Maske wünscht.

Nachdem ProSieben bereits das Faultier, das Chamäleon und den Roboter vorgestellt hatte, enthüllte der Sender vor Kurzem auch die anderen Kostüme. Neben einer pinkfarbenen Fledermaus werden auch diese mehr oder weniger skurrilen Gestalten die Bühne stürmen: Ein niedlicher Hase, ein Dalmatiner mit Sonnenbrille, ein kämpferischer Drache, eine Kakerlake, eine güldene Göttin und Wuschel, ein flauschiger Ball. Letztes Jahr gewann Max Mutzke als Astronaut.

"Das hat den kleinen James Bond in mir geweckt"

Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news hat der 38-Jährige verraten, warum ihn eine Teilnahme so gereizt hat: "Ich habe das Sicherheitskonzept gelesen und fand das so absurd und lustig, was die Kandidaten alles machen müssen, damit alles geheim bleibt.

Dass sie ihre absolute Verschwiegenheit erklären müssen, dass bei Nichteinhaltung hohe Geldstrafen drohen, dass die Ortungsdienste im Handy ausgestellt werden müssen, dass man nichts posten darf oder extra Fake-Posts verbreiten soll." Dabei habe er sich wie ein kleiner James Bond gefühlt, der gehörig ins Schwitzen kam.

Max Mutzke: So kam er mit der Hitze klar

Denn an drei von sechs Tagen, an denen die Live-Shows stattfanden, wurden in Köln die Hitzerekorde gebrochen. Gerade Mutzkes Astronauten-Kostüm habe ihm dabei schwer zu schaffen gemacht: "Meines speziell war wie ein Ski-Anzug, der für Minustemperaturen gedacht war."

Sein Trick: "Wir [Mutzke und Betreuer, Anm. d. Red.] haben uns eine riesige Box besorgt und mein Fahrer hat uns zehn Kilo Crushed Ice pro Show geholt, die wir mit Wasser in die Box gefüllt haben. Ich habe mich so lange reingesetzt, dass ich mich fast schon auf den Anzug gefreut habe, wenn es draußen 42 Grad waren."

Diesen Promi wünscht sich Max Mutzke

Ob sich die diesjährigen Kandidaten auch wieder auf eine Hitzewelle einstellen müssen? Fest steht jedenfalls, dass dem Ratespaß keine Grenzen gesetzt sein werden.

Schon jetzt türmen sich unter den Instagram-Posts des Senders die Mutmaßungen, wer in welchem Kostüm steckt. Auf die Frage welchen Promi sich Mutzke denn wünsche, antwortet er: "Ich würde mich über jemanden wie Tim Mälzer freuen, den ich richtig lustig finde, oder einen sympathischen Politiker." (jom/kms)  © spot on news

Bildergalerie starten

Das sind "The Masked Singer" 2020: Alle Kostüme auf einen Blick

"The Masked Singer“ startet heute mit zehn neuen Prominenten und Kostümen in Staffel zwei. Was schon jetzt über die diesjährigen Verkleidungen bekannt ist? Laut Kostümbildnerin Alexandra Brandner sind sie "noch kunstvoller, weil mehr Special Effects eingearbeitet sind". Ein Überblick.