"The Masked Singer": Diese Stars glänzten bereits in internationalen Staffeln

Welche Stars sich hinter Schildkröte, Flamingo und Co. verstecken, finden deutsche Zuschauer im "Masked Singer"-Finale am Dienstag (23. März) heraus. Die Erfolgsshow erfreut sich nicht nur hierzulande großer Beliebtheit: Diese Stars nahmen schon in Österreich, in Großbritannien und in den USA teil. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Eine große Überraschung wartete auf die Zuschauer in Folge drei der zweiten "Masked Singer"-Staffel in Österreich (2021): Sänger Roberto Blanco steckte im Germknödel-Kostüm. (Archivbild)
Auch in Großbritannien ist die Show bereits in ihrer zweiten Staffel erfolgreich. In Staffel eins war unter anderem Sänger Cee-Lo Green als Monster zu sehen.
In der zweiten UK-Staffel musste sich "Murder On The Dancefloor"-Sängerin Sophie Ellis-Bextor als Alien bereits in der ersten Folge verabschieden.
Das Finale der zweiten "Masked Singer"-Staffel machten in Großbritannien der Dachs und die Wurst unter sich aus. Ne-Yo (Dachs) hatte am Ende gegen Joss Stone alias die Wurst das Nachsehen.
In den Vereinigten Staaten hat der Sender FOX bereits fünf Staffeln der Show ausgestrahlt. Schauspielerin Tori Spelling musste sich in der fünften Folge der ersten Staffel nach ihrer Performance von Ilona Pops Hit "I Love It" als das Einhorn zu erkennen geben.
Auch La Toya Jackson war Teilnehmerin der ersten "Masked Singer"-Staffel in den USA. Ihre Performance von "Ex's & Oh's" bedeutete für sie als Alien jedoch das Aus in Folge sieben.
Als Löwe überraschte Schauspielerin Rumer Willis in der achten Folge der ersten Staffel. Sie hatte als letzten Song "Don't You Worry 'Bout a Thing" von Stevie Wonder performt.
Kelly Osbourne ging in der zweiten US-Staffel von "Masked Singer" als Marienkäfer an den Start. In der sechsten Folge musste sie ihre Maske schließlich abnehmen.
Destiny's-Child-Sängerin Michelle Williams konnte als Schmetterling mit dem Imagine-Dragons-Song "Believer" nicht endgültig überzeugen und musste ihre Identität in Folge acht preisgeben.
Im Leoparden-Kostüm sang sich Seal in der zweiten US-Staffel 2019 bis ins Halbfinale. Nach "Big Spender" von Shirley Bassey musste er die Show allerdings verlassen.
In Staffel drei der US-Ausgabe war Rapper Lil Wayne mit von der Partie. Er musste allerdings schon in der ersten Folge seine Roboter-Maske lüften.
Besser lief es für Skateboard-Legende Tony Hawk. Er schaffte es als Elefant verkleidet immerhin bis in Folge vier der dritten US-Staffel.
Unter dem Bärenkostüm der dritten US-Staffel steckte die ehemalige Gouverneurin Alaskas und Vizepräsidentschaftskandidatin von 2008, Sarah Palin. Sie hatte "Baby Got Back" zum Besten gegeben.
Schauspielerin Bella Thorne sang in Folge sieben der dritten US-Staffel als Schwan "I Hate Myself for Loving You" von Joan Jett & the Blackhearts. Anschließend musste sie allerdings ihre Maske abnehmen.
Sänger Jesse McCartney schaffte es als die Schildkröte bis ins Finale der dritten US-Staffel und performte dort "Before You Go" von Lewis Capaldi. Für den Sieg reichte es aber nicht. Gewonnen hat die Staffel Schauspielerin und Singer-Songwriterin Kandi Burruss als Nachtengel.
Staffel vier von "The Masked Singer" ging in den USA im September 2020 auf Sendung. Hinter der Gremlin-Maske versteckte sich Schauspieler Mickey Rourke, der sich in der zweiten Folge freiwillig demaskierte, da es ihm in seinem Kostüm zu heiß geworden war.
Im Giraffenkostüm der vierten US-Staffel steckte Schauspieler Brian Austin Green. Er musste seine Identität in der dritten Folge preisgeben.
Im Finale der vierten US-Staffel musste das Krokodil als Erstes seine Maske abnehmen. Dahinter steckte der frühere Backstreet Boy Nick Carter.
Ebenfalls im Finale stand 2020 Musiker Aloe Blacc. Als Pilz verkleidet konnte er sich mit "I Wish" von Stevie Wonder den zweiten Platz ersingen. Es siegte: LeAnn Rimes.
Die wohl überraschendste Enthüllung bisher: In der fünften "Masked Singer"-Staffel, die in den USA seit März 2021 ausgestrahlt wird, entpuppte sich die "Muppet Show"-Puppe Kermit als Schnecke.