Lena Meyer-Landrut ist zurück als Coach bei "The Voice Kids". Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news verrät sie, was sie von ihren Jury-Kollegen hält. Mark Forster kommt dabei besonders gut weg.

Mehr Promi-News lesen Sie hier

Am Sonntag, 17. Februar, startet die neue Staffel von "The Voice Kids". Lena Meyer-Landrut pausierte als Coach zwei Staffeln lang und kehrt jetzt zurück zur Castingshow, in der junge Gesangstalente gesucht werden.

Neben Meyer-Landrut kämpfen "Silbermond"-Frontfrau Stefanie Kloß, The BossHoss und Mark Forster mit ihren Teams um den Sieg. Was die Sängerin von ihren Mitstreitern hält?

Mit Stefanie habe sie "ein super Verhältnis" und The BossHoss seien zwei "Knallertypen", die wahnsinnig Spaß machten, sagt Meyer-Landrut im Interview mit spot on news.

Zu Recht ein TV-Liebling

Auch dem "The Voice"-Urgestein Mark Forster macht die Sängerin Komplimente: "Er ist ein super Typ, wir verstehen uns sehr gut."

Er sei zu Recht Everybody's Darling, "ein herzensguter Mensch, ehrlich und authentisch", was sie sehr an ihm zu schätzen wisse. Es mache viel Spaß, sich mit ihm "so ein bisschen zu kabbeln" und "freundlich anzicken zu können".

Der Sänger erlaubt sich gerne einen Spaß mit seiner Kollegin: "Er hat die Garderobe neben mir und manchmal kommen kleine Klopfzeichen", so Meyer-Landrut.

Insgesamt herrsche eine gute Stimmung im Team, die auch nach der Aufzeichnung der Show noch anhält. Meyer-Landrut: "Wir sitzen manchmal noch auf ein Getränk zusammen und lassen alles Revue passieren. Das ist echt schön." (jom)  © spot on news