Der Sieger von "The Voice of Germany" steht fest: Tay Schmedtmann hat die sechste Staffel für sich entschieden. Im Finale setzte er sich gegen drei männliche Konkurrenten durch.

Tay Schmedtmann ist der Nachfolger von Jamie-Lee Kriewitz als "The Voice of Germany". Er setzte sich am Sonntagabend gegen seine Konkurrenten Robin Resch, Boris Alexander Stein und Marc Amacher durch. Sat.1 übertrug das Finale live.

Boris Alexander Stein und Marc Amacher schieden knapp aus, bevor sich das Publikum zwischen Robin und Tay entscheiden musste.

Fanta Vier ohne "Hattrick"

In den vergangenen zwei Jahren haben die Coaches Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier mit ihren Schützlingen die Musik-Castingshow gewonnen. 2016 peilten sie den Hattrick an. Mit dem Ausscheiden von Marc war ihnen das allerdings nicht gelungen.

Tay trat im Finale von "The Voice" 2016 für Coach Andreas Bourani an, Robin für Samu Haber, Boris Alexander für Yvonne Catterfeld und Marc für Michi Beck und Smudo. (am/she)

Mehr Infos und News zu "The Voice"