"The Voice of Germany" 2017: Michi Beck und Mark Forster holen Marcus zurück

Kommentare30

Keiner der "The Voice"-Coaches will Marcus. Er verlässt die Bühne - dann passiert das. Das sind die Highlights der achten Folge von The Voice of Germany". © teleschau - der mediendienst GmbH

Der Kampf um die besten Talente in den "Blind Auditions" wird immer irrer: In Folge acht verließ Samu kurz die "The Voice"-Bühne, um mit einem Picknickkorb voller finnischer Leckerlis zurückzukommen. "Der Finne dreht durch!", scherzte Jury-Kollege Michi Beck. Ob der Sunrise-Avenue-Frontmann mit seinem Bestechungsversuch Erfolg hatte? Und welchen eiskalten Korb Mark Forster verteilte? Unsere Galerie verrät's ...
Den Anfang bei den achten "Blind Auditions" machte allerdings Bürosachbearbeiterin Dajana, die durch "The Voice" eben "aus dem Büro raus auf die Bühne" wollte. Die Teilnahme wäre "das Verrückteste, was ich bisher in meinem Leben gemacht habe."
Jubeln mit den Liebsten: Dajana konnte die Coaches überzeugen. Michi Beck: "Es hat berührt!" Und Mark, der schließlich den Zuschlag und Dajana für sein Team bekam: "Du gehörst hierher!"
Ganz stark: der Auftritt von Dzenan. Für ihn buzzerten sämtliche Coaches. Michi Beck schwärmte: "Du hast den rappigen Part genagelt. Du hast die Töne getroffen, die richtige Attitude gezeigt!" Dzenan entschied sich dann auch für Team Fanta.
Der ehemalige Theaterstudent Michel wollte endlich auch gesanglich durchstarten: "Ich will einfach Musik machen." Machte er dann auch und interpretierte "Nur in meinem Kopf" von Andreas Bourani.
"Ich habe die Champions League gewonnen", jubelte Michel nach seinem Auftritt. Mark Forster hatte sich für ihn umgedreht und ist fortan Michels Coach.
Das Ehepaar Silke und Alexander hat bereits Erfahrung mit Country-Auftritten. Silke erklärte jedoch vor ihrem Auftritt: "'The Voice of Germany' ist für mich die Königsklasse." Mark gefiel's. Sein Urteil inklusive Seitenhieb Richtung Kollegen: "Das kam bei mir an - weil ich nicht aus Stein bin." Und das Country-Paar war weiter.
Christina aus Luxemburg (zweite von links) begeisterte vor allem Yvonne: "Ich mag deine Stimmfarbe!" Und: "Tolle Aura!" Tatsächlich entschied sich Christina auch für Yvonnes Team. Obwohl sie eigentlich zu Mark wollte - der nicht für sie gebuzzert hatte.
Nachdem Christina Mark zur Rede gestellt hatte, was ihm denn an ihr nicht gefallen hätte, zog es sie ins Team Catterfeld: "Ich entscheide mich für die Yvonne."
Für Yagmur buzzerten nach ihrer Performance von "Domino" alle vier Coaches. Und dann ging die Bieter- und Bestechungsschlacht los ...
"Der Finne dreht durch!", meinte Michi Beck, weil Samu Haber tatsächlich kurzzeitig die Bühne verließ und dann mit einem Picknickkorb voller finnischer Leckerlis zurückkam ...
Samu ging sogar vor ihr auf die Knie und versuchte, ihr die Leckereien schmackhaft zu machen. Aber Yagmur blieb cool: "Ich hab keinen Hunger", erklärte sie dem verdutzten Finnen.
Mark und Yvonne versuchten es mit Schmeicheleien über Yagmurs Namen (türkisch für "Regen"), auch die Fantas redeten sich den Mund fusselig. Es half alles nichts: Die 21-Jährige, die eine Lehre zur Bankangestellten beginnen will, entschied sich tatsächlich für Samu!
Auch das Publikum sollte die Erfahrung machen, die normalerweise nur der Jury vorbehalten ist: Es durfte Kandidatin Tasha nicht sehen. Sie sang hinterm Vorhang "Schön genug" von Lina Maly und machte dabei vor allem bei Mark reichlich Eindruck, der danach sagte: "Ich kann mir da wirklich viel vorstellen!"
Barbara verfolgte von Beginn an ein klares Ziel: "Ich will auf jeden Fall gewinnen!" Zumindest die Herzen von Michi und Smudo gewann sie schon mal mit ihrer Version von "Run Boy Run". Smudo: "Wirklich außergewöhnlich!" Und Barbara ging schließlich auch ins Fanta-Team.
Er wolle wissen, wo er stehe, sagte Daniel vor seinem Auftritt. "Total aufgeregt" wäre er vor der Bestandsprobe gewesen.
Der erst 19-jährige Student Daniel überzeugte sämtliche Coaches mit seiner Interpretation von Adeles "Million Years Ago". Michi nannte ihn gar einen "natural born star".
Das Flehen von Mark ("Bitte komm in mein Team!") half nichts: Daniel entschied sich für Yvonne. "Ich wollte von Anfang an zu Yvonne", gestand er - natürlich sehr zu deren Freude.
Neue Themen
Top Themen