Emotionales Duell bei "The Voice of Germany": Als James Smith Jr. und Doriane Kamdem Mabou in den Battles gegeneinander antreten, konnte Yvonne Catterfeld ihre Tränen nicht zurückhalten. Doch wer ist eine Runde weiter?

Mehr Infos zu "The Voice of Germany" 2018 hier

Die erste Hürde der Blind Auditions haben die Talente bei "The Voice of Germany" gemeistert, nun müssen sie sich in den Battles im direkten Duell gegen ihre Mitstreiter durchsetzen.

Zu den Kandidaten, die am Donnerstagabend gegeneinander antreten, gehören auch der 17-jährige James Smith Jr. und die 18-jährige Doriane Kamdem Mabou - und ihre gefühlvolle Performance sorgt in der Show für einen echten Gänsehautmoment (Sehen Sie den Auftritt oben im Video).

Ein Taschentuch für Catterfeld

James und Doriane performen bei den Battles den Song "Us" von James Bay. Bereits kurz nachdem die beiden loslegen, sind die ersten Begeisterungsstürme aus dem Publikum zu hören - und aus der Jury ist ein deutliches "Wow" zu vernehmen.

Besonders berührt zeigt sich Yvonne Catterfeld, die mit den Tränen kämpft. Michael Patrick Kelly muss ihr erst einmal ein Taschentuch reichen. "Es war so magisch. Und es hat mich so sehr berührt", schwärmt Catterfeld nach dem Auftritt der Talente aus ihrem Team.

Wer setzt sich in den Battles durch?

Auch Mark Forster ist begeistert. Der Auftritt ist seiner Meinung nach wie ein "Frühlingstag" gewesen, an dem einfach alles stimmt.

Aber für wen hat es am Ende gereicht? Yvonne Catterfeld entscheidet sich für James Smith Jr., der damit eine Runde weiter ist und vom großen Finale träumen darf.  © 1&1 Mail & Media / CF

Die Castingshow "The Voice of Germany" geht neue Wege: Nach den Kids bekommen nun auch ältere Stimmtalente ihre Chance! Der Starttermin der Show sowie die Namen der Coaches wurden nun bekannt gegeben.

Teaserbild: © ProSieben