Die ARD-Sender RBB und WDR haben offenbar Probleme mit Thilo Sarrazins Buch "Der neue Tugendterror". Beide haben ihn aus Sendungen ausgeladen - unter anderem "Maischberger".

Wie die "Bild"-Zeitung am Montag berichtet, sagte der RBB ein bereits geplantes "40-Minuten-Solo-Interview" mit dem Berliner Ex-Finanzsenator und ehemaligen Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin kurzfristig ab. Auch die im Auftrag des WDR produzierte Talk-Sendung "Maischberger" ließ eine für den morgigen Dienstag vorgesehene Sendung mit Sarrazin platzen.

Wie der WDR erklärte, wurde das geplante Thema ("Sind alle Menschen gleich?") zugunsten einer anderen "Maischberger"-Sendung (Thema: "Alkoholsucht") abgesagt. Sarrazin sei jedoch "nur für den konkreten Termin" (25. Februar) ausgeladen worden. Ein neuer Termin für eine Sarrazin-Ausgabe von "Maischberger" stehe allerdings noch nicht fest.