Ihr Tod kam plötzlich: Stefanie Tücking ist in der Nacht auf Samstag unerwartet verstorben. Die Moderatorin wurde nur 56 Jahre alt. Die genauen Todesumstände sind bislang ungeklärt. Nun nehmen ihre Kollegen öffentlich Abschied von dem TV-Star.

Mehr TV-News finden Sie hier

Durch die Kult-Chart-Show "Formel Eins" wurde Stefanie Tücking bekannt. Von 1986 bis 1987 moderierte sie die Musikshow, erhielt sogar eine Goldene Kamera für ihre Arbeit.

Am vergangenen Wochenende ist der TV-Star nun überraschend gestorben. Die tragische Nachricht erreichte Peter Illmann, der vor Tücking Moderator von "Formel Eins" war, laut "Bild"-Zeitung mitten in einem Interview mit Sängerin La Toya Jackson.

"Ich bin fassungslos. Ich habe Mühe, den Abend durchzustehen. Sie war nicht nur eine Kollegin, sie war eine Freundin", erklärte Illmann. Noch vor wenigen Wochen hätte er mit Tücking telefoniert. "Ich bin geschockt."

Schauspieler und Komiker Ingolf Lück brachte es auf Facebook auf den Punkt: "Steffi ist tot. Wir sind alle ganz traurig."

Todesursache noch unklar

Zur Todesursache von Stefanie Tücking gibt es bisher noch keine Angaben. Ein Unfall und Fremdverschulden werden laut "Stuttgarter Nachrichten" jedoch ausgeschlossen.

Eine Obduktion soll Licht ins Dunkel bringen, warum Stefanie Tücking am Samstagmorgen nicht mehr aufwachte.  © 1&1 Mail & Media / CF