Der Schauspieler Alan Thicke, der durch die TV-Serie "Unser lautes Heim" bekannt wurde, ist tot. Sein Sprecher bestätigte den US-Branchenblättern "Variety" und "Hollywood Reporter" am Dienstag den Tod des gebürtigen Kanadiers. Thicke wurde 69 Jahre alt.

Nach Informationen des Promiportals "TMZ.com" soll der dreifache Vater - Sänger Robin Thicke ist ein Sohn des Schauspielers - beim Eishockeyspielen im kalifornischen Burbank einen Herzinfarkt erlitten haben.

In der von 1985 bis 1992 laufenden Serie "Growing Pains" ("Unser lautes Heim") spielte Alan Thicke den Familienvater Dr. Jason Seaver, der mit seiner Frau Maggie (Joanna Kerns) vier Kinder großzieht. In der siebten Staffel der Sitcom spielte Leonardo DiCaprio einen obdachlosen Teenager. Thicke wirkte auch in Filmen mit, etwa in "Der Chaos-Dad" und "Alpha Dog – Tödliche Freundschaften".

Zuletzt hatte Thicke mehrere Gastauftritte in der Sitcom "How I Met Your Mother" als väterlicher Freund und Kollege von Robin Scherbatsky (Cobie Smulders).  © dpa