Es ist soweit: Stefan Raab ist am Mittwochabend zum letzten Mal mit "TV total" auf Sendung. Wir erinnern uns zurück an legendäre TV-Momente, in denen Raab erstmals zeigte, wie frech Fernsehen sein kann. Natürlich gilt: Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Stefan Raabs "TV total"-Rubrik "Raab in Gefahr" war legendär. Unvergessen ist seine Aktion im Kölner Zoo, als er sich einem gefährlichen Kamel stellte:

Per "Raabigramm" teilte Raab Prominenten in Liedform mit, was doof an ihnen ist. Auch damit brachte er sich - zum Beispiel bei den Klitschko-Brüdern Wladimir und Vitali - durchaus in Gefahr:

Natürlich blieb Erzfeind Dieter Bohlen nicht verschont: Nach mehreren gescheiterten Versuchen überbrachte Stefan Raab dem DSDS-Juror schließlich doch noch seine Botschaft:

Ob er sich noch an alles erinnern kann? Der (verlorene) Boxkampf gegen Regina Halmich war wohl eine der gefährlichsten Aktionen des Moderators:

Im Anschluss an "Germany's next Topmodel" lästerte Stefan Raab bei "TV total" gerne über Heidi Klums Castingshow. Natürlich in gewohnt fieser Manier:

Vor den Bundestagswahlen ließ Raab gerne die Erstwähler zum großen "Erstwählercheck" antreten. Die Ergebnisse sind, nun ja, ernüchternd wie belustigend zugleich:

Was wäre "TV total" nur ohne seine Nippel? Gemeint sind die kleinen Knöpfe, mit denen wunderbar dämliche TV-Momente eingeblendet werden konnten. Besonders der "Isch gucke"-Typ sorgte für viele Lacher:

Noch ein "Raab in Gefahr", noch einmal mit Tieren. Auch wenn die Springpferde an Menschen gewöhnt sind, kann es ganz schön unangenehm mit ihnen werden:

Von welchem Fußballverein Stefan Raab Fan ist, betonte er in "TV total" mehr als einmal. Die Freude war schließlich groß, als er seine Lieblinge vom 1. FC Köln trainieren durfte.

Zu folgendem Clip muss wohl nichts gesagt werden, oder?