TV-Sterben der Superhelden: Diese Comic-Serien sind Geschichte

Kommentare15

Im Fernsehen haben Superhelden einen wesentlich schwereren Stand als im Kino. Ob DCs "Arrow" oder Marvels "Jessica Jones" – sie alle haben keine TV-Zukunft mehr. © spot on news

Neuestes Opfer der Absetzung ist Oliver Queen alias "Arrow". Die DC-Serie mit Stephen Amell in der Titelrolle wird nach der achten Staffel eingestellt. Kleiner Trost: Er ist damit in illustrer Gesellschaft.
Gleich doppeltes Pech hatten diese vier Helden von "Marvel's The Defenders". Von der Crossover-Serie der Gerechtigkeitskämpfer gab es lediglich eine Staffel mit acht Episoden.
Und auch einzeln hatten sie nicht mehr Glück. Schauspieler Finn Jones (links) als "Iron Fist" waren lediglich 23 Folgen in zwei Staffeln vergönnt. Die Einschaltquoten waren schlichtweg zu schlecht.
Darsteller Mike Colter brachte es als "Luke Cage" ebenfalls nur auf zwei Staffeln. Für ihn sprangen aber immerhin 26 Folgen heraus, ehe die Serie abgesetzt wurde.
Etwas mehr Glück hatte der blinde Superheld Daredevil (Charlie Cox) in der gleichnamigen Serie. Er hatte erst nach drei Staffeln mit insgesamt 39 Episoden als Schützer der Unschuldigen ausgedient.
Krysten Ritter alias "Jessica Jones" und all ihre Fans konnten es nicht fassen. Doch auch die toughe Powerfrau wird nach drei Staffeln in TV-Rente geschickt. Die Abschieds-Folgen der finalen Staffel stehen aber noch aus.
Der "Punisher" (Jon Bernthal) startete als Sidekick von Superheld Daredevil und lief ihm in der Beliebtheit sogar ein wenig den Rang ab. Doch auch das reichte offenbar nicht. Die Serie wurde eingestellt und somit das Finale der zweiten Staffel kurzerhand zum Finale der ganzen Serie.
Streng genommen war "Agent Carter" alias Hayley Atwell keine Superheldin. Wer aber Captain America Paroli bieten kann, hat sich auch einen Platz in dieser Liste verdient. Doch auch sie traf der Fluch der zweiten Staffel - nach 18 Episoden hatte Agent Carter zu Ende ermittelt.
Auch die Mutanten aus dem "X-Men"-Universum haben bei den TV-Zuschauern einen schweren Stand. Die Serie "Legion", unter anderem mit Aubrey Plaza (rechts), wurde zwar um eine dritte Staffel verlängert, diese wird aber auch gleichzeitig die letzte sein.
Last but not least noch einmal eine DC-Serie, die keine Zukunft mehr hat. So wird "Gotham" zwar mit einer fünften Staffel zurückkehren, danach sind die Figuren der Vorgeschichte von Batman alias Bruce Wayne aber ebenfalls arbeitslos.