Ein blonder Engel als Zugang in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Valentina Pahde wird ab 28. Januar in der Daily Soap zu sehen sein. Die 20-Jährige spielte zuvor schon in mehreren deutschen TV-Serien und Kinofilmen mit.

Wie die "Bild"-Zeitung erfahren hat, gehört Valentina Pahde nun zum GZSZ-Cast. In einem Interview mit der Zeitung verriet die Wahlberlinerin ihre Rolle: "Ich spiele Sunny, Gerners Enkeltocher. Meine Mutter ist damals mit ihrem Mann nach Taiwan gezogen. Ich komme jetzt zurück nach Berlin, weil ich meinem Opa hinterhergereist bin."

Doch nicht nur mit ihrem Opa bekommt es Sunny zu tun: Mit Vince, dargestellt von Vincent Krüger, beginnt sie eine Liebesgeschichte. "Mein erster Tag bei GZSZ bestand nur aus Kuss-Szenen", verriet die 20-Jährige der "Bild"-Zeitung. "Ich hatte zehn Bilder und bei sieben musste ich küssen." Mit Wolfgang Bahro, der in der Serie ihren Opa Jo Gerner spielt, verstehe sie sich bestens.

Für den Job zog die gebürtige Münchnerin in die deutsche Hauptstadt. Bis jetzt zog sie vornehmlich mit ihrer Zwillingsschwester Cheyenne, die auch Schauspielerin ist, durch das Münchner Nachtleben. Die bleibt alleine in der Heimat, freue sich aber dennoch sehr über die neue TV-Rolle der Schwester, teilte Pahde der Zeitung mit.

Gänzlich unbekannt ist sie dem Publikum nicht: Im Kinohit "Fack ju Göthe" spielte Pahde die Zicke Greta. Auch in "Marienhof" und "Forsthaus Falkenau" war sie schon zu sehen.

Zuletzt mussten die GZSZ-Fans Abschied von Serienliebling Raul Richter nehmen mussten. Jetzt können sie sich jetzt auf dieses neue Gesicht in ihrer Lieblingsserie freuen. (sag)