Supergirl bekommt Verstärkung. Dass die neue Superheldin namens Dreamer von der Transgender-Schauspielerin Nicole Maines gespielt wird, ist nicht neu. Doch jetzt wurde das erste Foto im Superhelden-Kostüm veröffentlicht.

Mehr Entertainment-News gibt's hier

Im Sommer 2018 wurde es auf der Comic Con in San Diego groß angekündigt: In der vierten Staffel der US-Serie "Supergirl" wird es einen besonderen Helden-Neuzugang geben – und so sieht Dreamer aus.

Vielversprechender Auftritt

Silber und Blau, das werden die Farben der Neu-Heldin im DC-Universum sein. Das erste Foto ihres Kostüms veröffentlichte Schauspielerin Nicole Maines auf ihrer Instagram-Seite und erntet dafür jede Menge Lob.

"Ich liebe es", "großartig" oder gar "umwerfend", lauten einige Kommentare der begeisterten "Supergirl"-Fans. Nicole Maines alias Dreamer scheint bestens anzukommen. Ob das wohl auch etwas mit ihrem Hintergrund zu tun hat?

Ein echter Fortschritt

Wenn Dreamer nicht gerade Supergirl zur Seite steht oder den Tod von Menschen vorhersieht, geht sie als Nia Nal ihrem Job als Journalistin nach. Außerdem ist sie Transgender – eine echte Sensation im Helden-Universum, so etwas gab es noch nie!

Doch nicht nur die Rolle, auch Darstellerin Nicole Maines kam im Körper eines Jungen zur Welt. Die heute 21-Jährige erkannte aber schon früh, dass sie ein Mädchen ist und sorgte als Trans-Aktivistin bereits für internationale Schlagzeilen.

Am 14. Februar wird sich Nicole Maines alias Nia Nal zum ersten Mal in ihre Bestimmung als Superheldin Dreamer verwandeln. Ihre Vergangenheit wird jedoch schon am 27. Januar in der Folge "Blood Memory" beleuchtet. (fos/cos)

Bildergalerie starten

Comic Con in San Diego: Nerdkultur und beeindruckende Kostüme

Zur "Comic Con" pilgern jedes Jahr tausende Menschen. Viele davon präsentieren sich in eindrucksvollen Kostümen. Wir haben die besten Verkleidungen der Messebesucher herausgesucht.


  © spot on news