Disney-Stars: Früher brav - heute scharf!

Kommentare2

Disney ist für viele das Sprungbrett für die ganz große Entertainment-Karriere. Mit dem frühen Ruhm kommen manche Stars jedoch besser klar als andere.

"Hotel Zack & Cody" machte sie bekannt: Ashley Tisdale spielte drei Jahre lang die Rolle der Maddie. Noch bekannter ist sie aber als "High School Musical"-Zicke Sharpay Evans. Doch was macht die Blondine heute?
Nach ihren Paraderollen bei Disney hatte Ashley Tisdale mehrere Serienauftritte. Außerdem brachte sie zwei Alben heraus und versucht sich als Designerin. Sie ist mit dem Musiker Christopher French verheiratet.
Auch sie glänzte zum ersten Mal bei "High School Musical": Vanessa Hudgens schaffte als Gabriella Montez den Durchbruch - und das war noch lange nicht der Höhepunkt ihrer Karriere ...
Sie war in mehreren Broadway-Musicals zu sehen, spielte in Filmen wie "Sucker Punch" und ist momentan Hauptdarstellerin der Serie "Powerless". Auch ihre Gesangskarriere läuft gut. Daran konnten auch ein paar kleine Skandale, unter anderem geleakte Nacktfotos, nichts ändern.
"High School Musical" war das Sprungbrett auch für ihn: Zac Efron überzeugte als Basketball spielender Schulschwarm mit Traumstimme - allerdings ...
... sang er kaum etwas selbst. Seine Stimme war für die Songs zu tief. Seiner Karriere stand das nicht im Weg, es folgten viele weitere Filme wie zum Beispiel "Bad Neighbors" und "Baywatch".
Sie hatte gleich zwei Disney-Rollen: Demi Lovato spielte Sonny Munroe in der gleichnamigen Serie und Mitchie Torres in dem Film "Camp Rock". Vor allem dieser Film verhalf ihr auch zu einer Karriere als Sängerin.
2010 ließ sie sich nach einem Nervenzusammenbruch wegen einer bipolaren Störung, Bulimie und Drogenproblemen in eine Rehaklinik einweisen. Inzwischen geht es Demi wieder besser und sie konzentriert sich vor allem auf ihre Karriere als Sängerin. Für 2017 kündigte sie eine Auszeit an.
Sie ist wohl einer der berühmtesten Disney-Stars: Miley Cyrus. Sie hatte es aufgrund ihres bekannten Vaters Billy Ray vielleicht etwas leichter, machte sich mit "Hannah Montana" aber schnell einen eigenen Namen. Aber so süß wie damals sieht Miley schon seit einer ganzen Weile nicht mehr aus ...
Um von ihrem braven Image wegzukommen, wandelte sie sich radikal: Von freizügigen Bildern über sexy Musikvideos bis hin zu Jointrauchen im TV war alles dabei. In letzter Zeit ist sie etwas weniger krass unterwegs - was auch an ihrer glücklichen Beziehung mit Liam Hemsworth liegen mag.
Christina Aguilera begann ihre Karriere im "Mickey Mouse Club". Sie moderierte dort an der Seite von Promi-Kollegen wie Justin Timberlake und Britney Spears. Nach dem Ende der Sendung ...
... startete sie eine Musikkarriere und vollzog ebenfalls einen Imagewechsel zur heißen Xtina. Heute ist sie deutlich seriöser als Pop-Diva noch immer gut im Geschäft.
Ähnlich wie bei Christina Aguilera lief es auch bei Britney Spears: Nach dem "Mickey Mouse Club" kam ...
... die Gesangskarriere. 1999 erreichte ihr erstes Album "... Baby One More Time" auf Anhieb Platz 1 der Charts. Auch ihre weiteren Alben waren ähnlich erfolgreich. Es folgte aber eine schwere Zeit: Ehe-Aus, Suchtprobleme, Entmündigung. Heute liegt das alles glücklicherweise hinter ihr.
Anfang der 1990er verhalf Disneys "Mickey Mouse Club" auch Justin Timberlake zum Durchbruch. Berühmter wurde er allerdings mit ...
... seiner Musik. Zunächst mit der Boyband NSYNC, später als erfolgreicher Solokünstler und auch Schauspieler. Bis auf das "Nipplegate" mit Janet Jackson hat seine Karriere auch keine Skandale vorzuweisen. Er ist mit der Schauspielerin Jessica Biel verheiratet.
Hilary Duffs Stern ging ebenfalls bei Disney auf. Als Lizzie McGuire in der gleichnamigen Serie hatte sie ihren Durchbruch sowohl als Schauspielerin als auch als Gesangstalent.
Daneben arbeitete sie zeitweilig auch als Model, Designerin und Autorin. Für negative Schlagzeilen sorgte sie, als sie sich mit 17 auf 45 Kilo herunterhungerte. Heute ist ihr von dieser Zeit aber nichts anzumerken.
"Ein Zwilling kommt selten allein" war Lindsay Lohans Debütfilm für Disney. Es folgten vier weitere Disney-Filme, unter anderem "Freaky Friday".
Nach ihrer Disney-Zeit gab sie einige Singles heraus, die jedoch nur in der USA Beachtung fanden. 2006 wurde Lohans Alkoholproblem und Drogensucht bekannt. Nachdem sie diese Krise mitsamt einiger Gerichtsprozesse überwunden hatte, fand sie aber zurück in die Spur und hat heute ihr Leben im Griff.
Neue Themen
Top Themen