Wer wird Millionär? bei RTL

Günther Jauch lud zu einem Familienspecial seines Quiz-Klassikers "Wer wird Millionär?". Für eine Kandidatin könnte es zu einem verspäteten Weihnachtsgeschenk kommen. Sie fahndet nach einem Ehering.

Ein Opa, auf den Mama hätte hören sollen. Ein 14-Jähriger, der "Mit 66 Jahren" trällert. Eine tätowierte Knöllchenverteilerin, die für falsches Antworten bestraft wird. Und ein ziemlich unerotischer Wunsch. Das Familien-Special von "Wer wird Millionär?" am Donnerstagabend hatte ein feines Kandidaten-Potpourri zu bieten.

Da soll noch einer sagen, Lehrer seien Sicherheitsmenschen. Weil er kurz nicht über die Folgen seines Mutes nachdachte, machte Kandidat Tom Grimm am Montagabend aus einer sonst eher risikoarmen Ausgabe "Wer wird Millionär?" doch noch das versprochene „Zocker-Special“.

Das Thema Knöpfe beschäftigte einen Kandidaten beim großen "Wer wird Millionär?"-Zocker-Special am Montag Abend. Bei Günther Jauch riss dieses Stichwort eine Wunde aus der Kindheit auf. Er plauderte aus dem Grundschul-Nähkästchen.

Bei der wzeiten Folge des "Wer wird Millionär? – Zocker-Special" muss der Moderator einiges einstecken. Dazwischen wurde eifrig gezockt.

So gut gelaunt wie bei der Fortsetzung des Zocker-Specials hatte man Günther Jauch schon lange nicht mehr gesehen. Kein Wunder, eine Kandidatin haute eine Pointe nach der anderen raus.

Die Montagsfolge bei "Wer wird Millionär?" war ein Zocker-Special. Mutige Kandidaten und ein übermütiger Moderator trafen aufeinander. Letzteres führte fast zu einer Rebellion der Mitarbeiter hinter den Kulissen.

"Glück, Wissen, Hilfe, Mut zum Zocken und vor allem Gelassenheit. Für das "Zocker-Special" von "Wer wird Millionär?" sind das gar keine schlechte Zutaten. Das bewies zumindest Kandidat Erik Asmus am Montagabend bei Günther Jauch. Bei dem meldete sich während der Show plötzlich jemand, von dem man sonst eher nichts hört.

Auf dem ungewohnten Sendeplatz am Donnerstagabend ging es in einer dreistündigen Ausgabe von "Wer wird Millionär?" launig zur Sache. Richtig viel Geld sahnte aber niemand ab.

Am Abend vor Nikolaus gab es ein geradezu weihnachtliches Wunder zu bestaunen im "Wer wird Millionär?"-Studio. Ein Kandidat zeigte, dass er Wasser spüren kann. Er selbst war davon zumindest überzeugt. Jauch blieb skeptisch - bis er selbst mal durfte!

Sängerin Jeannette Biedermann, Komiker Thomas Hermanns, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Beststeller-Autor Sebastian Fitzek mussten sich bei der Promi-Ausgabe von "Wer wird Millionär?“ von Günther Jauch quälen lassen – dies aber für einen guten Zweck. Warum Gregor Gysi eine "feige Socke“ ist, durften die Zuseher vom Moderator auch erfahren.

Nicht vielen gelingt es, einen Günther Jauch in pure Sprachlosigkeit zu versetzen. Genau das hat Comedy-Urgestein Thomas Hermanns beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?" geschafft. Hermanns verblüffte den Quizshow-Titan mit einer äußerst pikanten Frage.

Beim Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" spielen unter anderem Komiker, Moderatoren oder Models für den guten Zweck ums große Geld und sorgen dabei für reichlich Unterhaltung. Diese Promis haben sich schon den kniffligen Fragen von Günther Jauch gestellt.

Die Geschichtchen, mit denen die Kandidaten bei Günther Jauch vorgestellt werden, sind ja allzu oft nicht gerade originell. Diesmal war aber eine Kandidatin dabei, deren Story sicher nicht jeder erzählen kann. Sie stand nämlich schon einmal mit Daniel Craig alias James Bond vor der Kamera. Genützt hat es ihr aber nichts.

Hollywood-Flair bei Günther Jauch! Zuerst hat eine Dame ihren Auftritt, die schon an der Seite von Daniel Craig im James-Bond-Film "Ein Quantum Trost" zu sehen war, dann folgt ein Kandidat, dessen Heiratsantrag so filmreif inszeniert war, dass er ins Kino kam!

Eine Kandidatin, ein Sumo-Ringer und eine Stange: Diese drei eher ungewöhnlichen Zutaten lösten am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" Verwirrung bei Günther Jauch aus. Der Moderator hatte sich unter Poledance nämlich ein bisschen was anderes vorgestellt. Einen richtigen Aussetzer hatte Jauch dann aber bei einem anderen Kandidaten.

TV-Unterhaltung von der Stange kann man Günther Jauch nicht vorwerfen. In der aktuellen Folge von "Wer wird Millionär?" spielte eine Stange jedoch eine tragende Rolle ...

"Wer wird Millionär?" feierte am 2. September seinen 20. Geburtstag. Seit nunmehr zwölf Jahren gibt es einen Joker, von dessen Existenz nicht viele wissen. Hätten Sie ihn gekannt?

Vermutlich war Günther Jauchs Redaktion bei RTL im Vorfeld der Ausgabe "20 Jahre WWM" der Überzeugung, von den in zwei Jahrzehnten rund 35.000 gestellten Fragen maximal einen Bruchteil merken. Doch dann tauchte plötzlich dieser Jan Stroh auf.

RTL feierte das 20-jährige Bestehen seines Quiz-Klassikers "Wer wird Millionär?" Der Sender ist nun um sehr viel Geld ärmer. Einer der souveränsten Kandidaten aller Zeiten holte sich nahezu spielend den Hauptgewinn. Das war bei seiner Vergangenheit auch kein Wunder.

20 Jahre und kein Ende in Sicht: "Wer wird Millionär" ist einer der größten Quizshow-Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Zum großen Jubiläum präsentieren wir 20 wissenswerte und mitunter kuriose Fakten zur Historie des RTL-Formats.

Am 03. September 1999 feierte die Quizshow "Wer wird Millionär?" bei RTL seine Premiere. Bisher konnten elf Kandidaten in den regulären Folgen die Million abräumen. Doch auch drei Prominente haben bei den Spezial-Sendungen den Jackpot geknackt. Zum Anlass des zwanzigjährigen Jubiläums der erfolgreichen Sendung mit Günther Jauch – alle Gewinner noch einmal im Überblick.

Seit 20 Jahren rätseln Menschen vor ihren Fernsehern mit, wenn "Wer wird Millionär?" läuft. Insgesamt 13 Kandidaten - darunter drei Prominente - konnten in den letzten zwei Jahrzehnten die alles entscheidende letzte Frage der Quizshow richtig beantworten und verließen Günther Jauchs Ratestuhl als frischgebackene Millionäre. Hätten Sie die Antworten auf die Millionenfragen auch gewusst? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz!

Günther Jauch moderiert seit fast zwanzig Jahren "Wer wird Millionär?". Doch es tauchen immer wieder Gerüchte auf, dass der Moderator seinen Job bald an den Nagel hängen will. Nun äußert sich Jauch in einem Interview dazu.

Trotz großer Angst vor Günther Jauch beantwortete Sophia Thomalla am Montagabend Frage um Frage. Nur bei jener nach einem einst gegebenen Versprechen war sie weniger souverän. Teil der Promi-Ausgabe waren auch noch Tim Mälzer, der Thomalla in Sachen Gewinn um nichts nachstand, sowie Smudo und Julius Brink. Gemeinsam erspielten die Promis 346.000 Euro für einen guten Zweck.

Model, Moderatorin, Schauspielerin und Instagram-Star: Sophia Thomalla ist bekannt für ihr Aussehen und ihre große Klappe. Bei Jauch allerdings war sie kleinlaut wie nie. Zumindest, bis sie Fahrt aufnahm und für die Überraschung des Abends sorgte ...

Sie ist hochmotiviert: In einem Interview hat Sophia Thomalla nun verraten, wie sie beim Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" ganz vorne landen will.

Kandidaten mit fiesen Fragen und ebenso fiesen Kommentaren einzuschüchtern, bereitet Günther Jauch bisweilen Freude. Umso größer seine Überraschung, als eine Kandidatin mindestens genauso gemein zurückschießt.

Auf eine Kandidatin aus Neuss, die am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" wenig Lust auf Konversation mit Günther Jauch hatte, folgte ein Hamburger Pointenlieferant in Plauderlaune. Über jede Menge Scheinchen durften sich letztlich beide freuen.

Quiekend vor Glück betrat die Kandidatin die Bühne. Dann der Schock-Moment: Sie war die Falsche! Eine Rivalin war Sekundenbruchteile schneller bei der Auswahlrunde. Wie konnte es zu so einem Missverständnis kommen?

Weder hatte sie die Auswahlfrage am schnellsten beantwortet, noch war es ihr Name, den Günther Jauch rief. Und dennoch machte sich Tina Graupner am Montag lautstark frohlockend zum Moderator bei "Wer wird Millionär?" auf. Was sonst noch so war? Ein gewiefter 27-jähriger Klempner streifte satte 64.000 Euro ein.

Was der Grinch für Weihnachten ist, scheint Günther Jauch für den Muttertag zu sein: Erst schimpfte der Moderator über einfallslose Geschenke, dann beleidigte er die Kandidatinnen, die eigentlich an dem Tag besonders gut behandelt werden sollten ...

Unglaubliche 250.000 Euro konnten am Montagabend beim großen Gezocke VON "Wer wird Millionär? – Zocker-Special" von nur zwei Kandidaten "erwirtschaftet" werden.

Emotional wird es bei "Wer wird Millionär?" immer. Jauchs "Zockerspecial"-Kandidatin Hjördis Levnajic kamen sogar die Tränen - aus einem überraschenden Grund.

Unter Anleitung einer Sexologin musste Günther Jauch am Montagabend auf seinen Sitzbeinhöckern herumkullern. Seine Freude hielt sich in Grenzen. Danach musste er dabei zusehen, wie ein Hanfladen-Inhaber vom gediegenen Höhenflug in den kapitalen Sturzflug überging. Erfolgreich waren nur die Damen: Sie knöpften Jauch knapp 100.000 Euro ab.

Unter Anleitung einer Sexologin musste Günther Jauch am Montagabend auf seinen Sitzbeinhöckern herumkullern. Seine Freude hielt sich in Grenzen. Danach musste er dabei zusehen, wie ein Hanfladen-Inhaber vom gediegenen Höhenflug in den kapitalen Sturzflug überging. Erfolgreich waren nur die Damen: Sie knöpften Jauch knapp 100.000 Euro ab.

Es war im Grunde der Abend dreier junger Herren, die sich durch eine Vielzahl an Fragen antworteten und ihren Träumen – etwa jenem einer Alpaka-Zucht - ein Stück näher rückten. Dass bei der 500-Euro-Frage der Konfettiregen niederging, überraschte selbst Günther Jauch, der am Ende dann noch mit einer Sexologin über Donald Trump parlierte.

Langzeitstudenten und Nesthocker sitzen am Montagabend bei einer Special-Ausgabe von "Wer wird Millionär" auf dem Ratestuhl. Das ist ziemlich unterhaltsam, nimmt aber für Norbert Pany ein böses Ende. Die Eltern werden den Studenten weiter bezuschussen müssen.

Waren Sie ihm zu langweilig? Nicht so ganz sympathisch? Obwohl es noch nicht um allzu viel Geld ging, machte Günther Jauch am Rosenmontag keinerlei Anstalten, zwei Kandidatinnen unter die Arme zu greifen. Nicht einmal einen Joker legte er ihnen nahe, als sie im Begriff waren, die falsche Antwort einzuloggen. Beide Damen sausten schließlich auf 500 Euro herunter.

Seit 1999 ist Günther Jauch das Gesicht von "Wer wird Millionär?". In seiner Karriere als Quiz-Moderator hat er schon einige kuriose Kandidaten erlebt und musste schon die ein oder andere heikle Situation meistern.

Das gab es noch nie bei "Wer wird Millionär": Kandidat Benjamin Lange macht seiner Freundin während der Sendung einen Heiratsantrag am Telefon. Dieser verläuft allerdings ziemlich chaotisch.

Manchmal braucht es einfach ein wenig Zeit, um Dinge richtig zu erfassen. Dass Studenten nicht fliegen können, war Andreas Reck am gestrigen Abend lange Zeit nicht so ganz klar. Auch Sandra Harloff hatte bei der 500-Euro-Frage ein gewaltiges Brett vor dem Kopf. Dennoch haben beide jetzt ein paar Scheinchen mehr.

Michaela Barisic geht in die RTL-Geschichte ein und das als außergewöhnliche Kandidatin beim "Wer wird Millionär"-Zocker-Special am Freitagabend. Die Baden-Württembergerin sahnte nicht nur 250.000 Euro ab, sondern erwies sich auch als große Poetin.

Hasardeure aufgepasst, hier konnten sie noch was lernen! Günther Jauch lud am Montagabend alle Glücksritter zum "Zocker-Special" von "Wer wird Millionär?".

Günther Jauch sollte mit der jüngsten Ausgabe von "Wer wird Millionär?" eigentlich auf den Start des Dschungelcamps einstimmen. Dort sollen ja gerne einmal Tierflüssigkeiten an die Promis ausgeschenkt werden. Bei "Wer wird Millionär?" ist das anders. Da können die Kandidaten seit Neuestem sogar Bestellungen aufgeben.

Sind die Macher des Dauerbrenners "Wer wird Millionär?" damit zu weit gegangen? Sie stellten die Zuschauer der beliebten Quiz-Show zumindest auf eine harte Probe – mit einem "Hüttengaudi-Special" und einem Auftritt von DJ Ötzi.

Die Ausgangslage am Montagabend ließ Schlimmes befürchten. Die aktuelle Sendung von "Wer wird Millionär" steht unter dem Motto "Hüttengaudi", inklusive mehrerer Auftritte von DJ Ötzi.

Günther Jauch, ein Einbrecher? Im "Silvester-Special" von "Wer wird Millionär?" hat der Quiz-Master doch tatsächlich zugegeben, einst im fernen Ausland zum Klein-Kriminellen geworden zu sein.

Beim Silvester-Special von "Wer wird Millionär?" brachten die internationalen Rate-Kandidaten Silvester-Bräuche aus ihren jeweiligen Ländern mit. Doch so sehr das Glück auch am Freitagabend herbei prophezeit wurde, richtig viel Geld räumten die Kandidaten nicht ab.

Beim zweiten Teil des "Weihnachts-Specials" von "Wer wird Millionär" dürfen die Kandidaten ihre Familien und ihre Weihnachtsbäume mitbringen. Andreas Segl kämpft zunächst mit einer doppeldeutigen Frage, räumt dann aber richtig ab.