Wer wird Millionär? bei RTL

Nicht mal 50 Euro! Kandidatin stellt einen unrühmlichen Rekord auf.

"Wer wird Millionär? - Prominentenspecial": Das sind die Fragen von Star-Koch Holger Stromberg und Fußballer Lukas Podolski.

Auf diesem Stuhl sind alle gleich: Wenn Günther Jauch zu "Wer wird Millionär?" lädt, wird selbst der abgezockteste Promi kleinlaut. Denn der Zuschauer zuhause auf dem Sofa lauert nur auf peinliche Patzer der Promis. Bei der gestrigen Ausgabe wurde deshalb wohl vor allem einer sehnsüchtig erwartet: Lukas Podolski.

"Wer wird Millionär? - Prominentenspecial": Bei diesen Fragen sind Paul Panzer, Markus Lanz, Anke Engelke und Lukas Podolski gescheitert. Hätten Sie's gewusst?

Was tut man als verzweifelte Mutter, wenn der Sohnemann sein Zimmer partout nicht aufräumen will? Richtig: Man meldet den Faulpelz beim Überraschungs-Special von "Wer wird Millionär?" an - damit er sich von seinem Gewinn endlich eine eigene Wohnung suchen kann!

Bei "Wer wird Millionär - Das Lehrer-Schüler-Special" fühlt Günther Jauch dem deutschen Bildungswesen auf den Zahn. Drei Schulen spielen ums große Geld. Dabei offenbaren sich zum Teil erstaunliche Kompetenzschwerpunkte.

The Winner takes it all: Bei der "Jackpot-Special"-Sonderausgabe von "Wer wird Millionär?" kriegt einer alle Gewinne - während die Kontrahenten leer ausgehen. Online-Unternehmer Moritz Eckert ist am Ende der Glückliche und kann auch die Gewinne der anderen Kandidaten einstreichen. Damit hat er fast die Million erreicht.

"Wer wird Millionär?"-Moderator wirft sich vor Kandidatin zu Boden.

Eigentlich wollte "Wer-wird-Millionär"-Kandidatin Eleni Günther Jauch ein paar coole Hip-Hop-Schritte beibringen. Doch die Tanzlehrerein kam am Montagabend bei der Quiz-Show ganz schön aus dem Takt. Da halfen selbst die gutgemeinte Ratschläge von Günther Jauch nicht mehr - im Gegenteil.

"Wer wird Millionär?"-Kandidat weiß nichts, gewinnt aber trotzdem 32.000 Euro.

Bei "Wer wird Millionär?" powert sich Internet-Talker Gunnar Krupp am Montag durch die ersten Fragen – und leistet sich am Ende doch noch eine klitzekleine Peinlichkeit.

Günther Jauch und alle Zuschauer von "Wer wird Millionär" hatten am Montag mal wieder allen Grund zum Lachen. Denn die Kandidaten erzählten mal wieder einige kuriose Geschichten. Miguel Martin y Moreno beispielsweise ging in seinen jungen Jahren einem sehr außergewöhnlichen Job nach. Und auch Medizinstudentin Maryam Münzenberg plauderte eine sehr amüsante Anekdote aus.

Beim Thema Vermögensanlage wollen die meisten Menschen das Risiko möglichst gering halten. "Wer wird Millionär?"-Kandidat Jonathan Hagos wäre in solchen fällen wohl der falsche Finanzberater.

Auf diesen Auftritt hätte "Wer wird Millionär?"-Kandidat Reza Abdolali wohl gerne verzichtet. Erst ist er bei den einfachsten Fragen völlig neben der Spur und dann verzockt er sich am Ende auch noch so richtig.

WWM-Moderator Jauch rät Doktorand Tim: Hol dir eine neue Kreditkarte.

Barista Sabrina hat es bei "Wer wird Millionär?" immerhin zu 32.000 Euro gebracht - auch wenn sie mit mehreren Widrigkeiten zu kämpfen hatte: Unter anderem hatte sie auf ihrer Liste den unnützesten Telefonjoker, den man sich vorstellen kann.

Jauch weiß: "Wer zu viel vor der Glotze hängt, schaut bald in die Röhre".

Warum muss ein Multimillionär Kandidat in Günther Jauchs Quizshow "Wer wird Millionär?" werden? Ganz einfach: Wenn er seine Millionen nicht mehr hat. So wie Reiner Haas.

Alpha O'Droma hat ein bewegtes Leben hinter sich: Er war Billardspieler, Börsenmakler, Schriftsteller und ehrenamtlicher Lehrer in Thailand. Jetzt ist er auch noch Viertelmillionär, seitdem er sich bei "Wer wird Millionär" auf exzentrische Art und Weise durch die Fragen palavert hat.