(cze/mgb) - Die verbliebenen Bewohner im Camp haben mit einer Katastrophe nach der anderen zu kämpfen: Kaum haben sie wie durch ein Wunder die sintflutartigen Regenfälle überlebt, erfahren sie von der Trennung von Heidi Klum und Seal. Und wäre das nicht schon schlimm genug versucht sich auch noch Vincent als Koch. Rocco und Kim stört das nicht weiter, die kuscheln im Waschzuber.

Nach dem Auszug von Ailton bricht Vincent fast zusammen und überlegt lautstark, ob er das Camp nun auch verlassen soll. Doch das gute Zureden seiner Mit-Insassen hält den Raben-Vater noch weiter am Lagerfeuer.

Derweil machen sich Rocco und Kim daran, die sonst so öden Schatzsuchen ein wenig aufzuwerten. RTL hilft ihnen dabei ein bisschen, indem sie ihnen eine blecherne Badewanne mitten in den Dschungel stellen, in dem sich die beiden Turteltäubchen niederlassen müssen.

Die Aufgabe bei den "Badefreuden": Einen Schlüssel aus einem Stück Seife zu befreien. Dazu muss man sich natürlich gegenseitig einseifen, da hat dann gleichzeitig auch Fernsehdeutschland was zu sehen. Neben gegenseitigen Wannenspielen kommt es aber immer wieder zu kleinen Zickereien der beiden. Doch wie es so schön heißt: Was sich liebt, das neckt sich.

Frisch gebadet kehren die beiden ins Camp zurück, wo es die Frage zu beantworten gilt, welches prominente Pärchen während der Zeit des Camps getrennt hat: Bettina und Christian Wulff oder doch eher Heidi Klum und Seal.

Da man dem Bundespräsidenten mittlerweile alles zutrauen muss, setzen die Camp-Insassen auf die Wulffs - und sind ob der richtigen Antwort dementsprechend entgeistert. "Waaas? Heidi und Seal sind nicht mehr zusammen! Das hätte ich nie im Leben gedacht. Was wir hier verpassen, wenn wir im Camp sind", so Micaelas Reaktion. Liebe Micaela, gerade du hast noch einiges anderes verpasst, freu' dich schon mal deine Rückkehr.

Radost und Ailton genießen derweil bereits ihre Freiheit. Während sich "Momo" auf ihre Familie freut, wird der "Kugelblitz" von zwei brasilianischen Tänzerinnen empfangen. Eine schöne Frau rechts und eine schöne Frau, das freut den Ex-Kicker. Vorher muss aber erst einmal ein fetter Burger verdrückt werden: "Das ist wie eine Orgasmo. Ich habe Orgasmo jetzt! Das ist besser als Sex mit eine Topmodel." Na wenn das die beiden Empfangsdamen wüssten.

Zur Dschungelprüfung muss Brigitte antreten. Die ist auch schon ganz heiß: "Seit fast einer Woche habe ich keine Prüfung mehr gemacht und ich freue mich, dass es jetzt endlich wieder los geht." Derart begeistert sind die "Promis" eigentlich nicht vor den Prüfungen, doch die Nielsen schafft es tatsächlich, den Enthusiasmus-Level auch währenddessen hochzuhalten. Vier von fünf Sternen holt sie, indem sie ihre Hände in alle möglichen Öffnungen eines Flugzeugwracks steckt. Dort warten neben den zu erbeutenden Sternen auch Gesellen wie Krabben, Schlangen, Kakerlaken und, natürlich, Fischabfälle - so viele Fische gibt es in ganz Australien nicht wie RTL Abfälle ins Camp karrt. Brigitte ist das natürlich egal, dank ihrer vier Sterne gibt's wenigstens etwas Anständiges zu essen - wenn Vincent es nicht versaut.

Nun muss man wahrlich kein Zauberer am Lagerfeuer sein, um ein bisschen Reis zu kochen. Der Raben-Magier allerdings verzweifelt an dieser Aufgabe, und die anderen Bewohner verzweifeln an ihm. "Eine Tasse Reis, drei Tassen Wasser", weiß Vincent schließlich von seiner Mutter und die muss es ja wissen. "Geh aufs Bett sonst gibt's Krach", wird zuerst gegen Rocco gegiftet, der sich immer wieder in die Zubereitungsperformance einmischt, dann wird noch Kim mit einem "Setz' dich einfach hin" wie ein kleines Hündchen kaltgestellt. Schließlich brennt nicht nur der Reis an, am Ende steht fast auch noch "Küche" in Flammen. Vincent ist ganz offensichtlich dabei, eine neue Koch-Illusion einzustudieren, doch Brigitte hat nur ein "Disgusting" für das Raven'sche Familienrezept übrig.

Und schließlich erlösen die Zuschauer den Mystiker und die übrigen Camp-Insassen von den Kochkünsten des Magiers: Vincent Raven muss gehen, seine Raben werden sich schon freuen.