Zigaretten-Zoff bei "Schlager sucht Liebe": "Die riecht ja wie ein Tabakladen!"

Liebeskrise im Wüstensand: "Da gehen bei mir alle Alarmglocken an!", mahnt Schlagerstar Denny Fabian in der fünften Folge von "Schlager sucht Liebe".

Das Thüringer Original Gerda Gabriel ist schon seit 1995 geschieden. Nun sollen Dietmar und Bernhard - beziehungsweise einer der Herren - ihr Liebesleben nachhaltig verbessern. Und die beiden gestandenen Männer legen sich ordentlich ins Zeug ...
In Gerdas Garten bei Bierchen und Schnittchen überreichen beide der 62-jährigen Schlagersängerin ein persönliches Präsent (Apfelwein und ein Parfum in Schuhform). Und dann wird direkt geknutscht - auf die Wange: "Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein Küsschen gebt!", gesteht die Erfurterin.
Dann ging's an die Arbeit: Zunächst stellt Gerda Hesse Bernhard (Bild, "Sie ist viel schöner noch als auf dem Foto!"), der gleich mit dem "ganzen Hausstand, einschließlich Bügeleisen" angereist ist, sowie Maler und Hobby-DJ Dietmar aus Stuttgart beim Umtopfen auf die Probe.
Da beweisen beide Herren einen grünen Daumen, also wagt Gerda den nächsten Test und besucht mit ihren Auserwählten eine Tanzschule. "Wenn man eine Frau im Arm hat, ist das ein erhebendes Gefühl", verrät der bekennende Romantiker Dietmar (r.) und legte zu den Klängen der Backstreet Boys ordentlich los.
Doch dann muss der Hobby-DJ schnaufend direkt eine Pause einlegen: "In der Kürze liegt die Würze!", versucht er die Situation zu retten. "Die macht mich fertig. Alle Glieder tun mir weh!"
Gut, dass Bernhard direkt einspringen kann ("Es ist schön, jemanden wieder anzufassen!"). Doch der hat von Taktgefühl noch nicht allzu viel gehört. "Du bist zu schnell!", ermahnt ihn Gerda. "Ich geb immer Gas. Fast wie ein wilder Stier!"
Tim Toupet hat unterdessen mit Eifersucht zu kämpfen. Für seinen Auftritt im Bierkönig erscheint ihm Carinas Outfit etwas zu hübsch: "Eieiei!", ruft er. "Ich glaube, da gucken heute einige Jungs. Wir sind noch gar nicht da, und ich frage mich schon: 'Wo stellste sie hin, dass sie nicht so blöd angemacht wird?'"
Nach einem erfolgreichen Auftritt gehen die beiden Turteltauben noch lange feiern. Beim Frühstück kann es die 18 Jahre jüngere Carina wieder nicht lassen: "Hat mich gewundert, dass du auch so lange durchgehalten hast!", ärgert sie Tim. Der guckt ziemlich blöd und kontert: "Hast du gedacht, in meinem Alter geht man um 1 Uhr nach Hause?"
"Redet die mit Ihrem Vater?", scherzt er weiter und verrät dem Publikum: "Ich find' das schon erschreckend: Wir sind sehr gleich, und es macht richtig Spaß mit ihr. Ich hab das nicht erwartet: Ich habe gedacht, die ist zu jung und zu blond!"
Zu blond? Das gibt es für Andi von Neon jedenfalls nicht. Der Partysänger muss sich nach einer Mutprobe (Sprung aus luftigen Höhen) und je zwei Minuten Speeddating für eine seiner Herzdamen entscheiden.
Und obwohl - oder gerade weil? - Natascha (r.) das heikle Thema "Familienplanung" anspricht, kann sie bei ihm punkten. "Die ist jetzt Anfang 30. Ich will nicht sagen, da tickt jetzt die innere Uhr, aber es ist klar, dass sie Familie im Hinterkopf hat."
Dann schlägt die Stunde der Wahrheit: "Ich denke, dass Andi die Lisa nimmt", prognostiziert die Blondine. "Natascha, es tut mir leid", beginnt Andi seine Rede. "Ich bin nicht der Bachelor, deshalb muss ich dich leider ohne Rose fragen, ob du vielleicht noch ein paar Tage mit mir verbringen möchtest."
Da war die Überraschung groß: "Echt? Ja, gerne." Bei der Verabschiedung von Lisa ließ sich der gewiefte Andi jedoch alles offen: "Lass uns in Kontakt bleiben. Es ist nichts in Stein gemeißelt."
Denny Fabian hat währenddessen nicht nur aufgrund der Temperaturen und eines anstrengenden Kamelritts Schweißperlen auf der Stirn. Bei Tee und Shisha kommen dem Sänger Zweifel an seiner Wahl.
Der militante Nichtraucher ist kaum noch zu bremsen, als Michelle ihm gesteht, dass sie "Gelegenheits-Raucherin" ist. "Da gehen bei mir ja alle Alarmglocken an. Ich hab ein sehr empfindliches Näschen", mahnt er. "Ich hatte mal eine Partnerin, die war Raucher. Und wenn die vorne die Haustür reinkam, wusste ich schon, die ist zu Hause ..."
"Wenn du im Kuschelmodus bist, und ich denke, die riecht ja wie ein Tabakladen!", geht die Litanei weiter. "Ich will meine Freundin nicht vor jedem Kuss Zähne putzen schicken." Dem Publikum gestand der geschockt Schlagerbarde: "Einen Tag nach der Entscheidung! Hätte ich das vorher gewusst, hätte es mich wahrscheinlich so abgeschreckt, dass ich mich anders entschieden hätte!" Ups!