Strohsterne sind eine beliebte Weihnachtsdekoration, denn sie passen sowohl zum klassischen als auch zum natürlichen Deko-Stil.

Die Weihnachts-Strohsterne sind eine ungewöhnliche, aber aparte Variante der üblichen Christbaumkugeln und wirken auch als weihnachtlicher Fensterschmuck sehr schön. Strohsterne lassen sich leicht basteln, und das in unzähligen Varianten. Egal, ob groß, klein, einfach oder kompliziert: Strohsterne verleihen Ihrer Weihnachtsdeko das gewisse Etwas. Hier finden Sie drei tolle Bastelanleitungen für Strohsterne.

Einfache Bastelanleitungen für Strohsterne

Die Größe und das Design der Weihnachtsstrohsterne sollten Sie davon abhängig machen, wo Sie sie platzieren wollen. Sind die Sterne als Schmuck für den Weihnachtsbaum gedacht, dürfen sie ruhig groß und auffällig sein. Auch als Fensterdeko eignen sich große Strohsterne hervorragend: Befestigen Sie an ihnen Lichterketten, wenn Sie die Fenster weihnachtlich beleuchten möchten. Für die weihnachtliche Tischdekoration hingegen bieten sich eher kleine Sterne an, die sich den Platz mit anderen Deko-Elementen wie kleinen Christbaumkugeln, Kerzen und Figuren teilen. Lassen Sie beim Basteln der Strohsterne Ihrer Kreativität freien Lauf. Tipp: Fertigen Sie Sterne in vielen unterschiedlichen Größen und Formen an und arrangieren Sie sie zu einem Ensemble. Die Strohhalme, aus denen Sie die Strohsterne basteln, bekommen Sie in Bastelgeschäften – oft werden dort sogar komplette Sets angeboten.

Rot oder weiß, mit Alkohol oder ohne - so machen Sie den Klassiker selber.

Einfache Weihnachtsstrohsterne

Für einen einfachen Strohstern schneiden Sie vier bis sechs gleich große Stücke Stroh zurecht und legen jeweils zwei Halme über Kreuz. Binden Sie die beiden Strohhalme in der Mitte fest mit Garn zusammen – sehr weihnachtlich wirken grüne oder rote Fäden. Fertigen Sie nach dieser Methode ein bis zwei weitere Kreuze an und legen Sie die Einzelteile anschließend so übereinander, dass sich ein Stern ergibt. Nun verbinden Sie sie in der Mitte mit einem weiteren Faden. Schneiden Sie die Spitzen zurecht, sodass sie unterschiedlich lang sind – fertig ist Ihr Weihnachtsstrohstern.

Weihnachtskekse gehören genauso zum Dezember wie der Weihnachtsbaum. Hier finden Sie die besten Weihnachtsplätzchen Rezepte und hilfreiche Anregungen.

Dreieckige Strohsterne basteln

Um einen dreieckigen Strohstern zu basteln, benötigen Sie sechs gleich lange Strohhalme, aus denen Sie zunächst zwei Dreiecke basteln. Im Anschluss legen Sie beide Dreiecke so übereinander, dass eine Dreiecksspitze nach oben zeigt und die andere nach unten. Achten Sie darauf, dass alle Spitzen etwa den gleichen Winkel haben, damit der Strohstern schön gleichmäßig wird. Zuletzt kleben Sie die Dreiecke entweder mit doppelseitigem Klebeband oder mit Sekundenkleber aneinander. Um den Weihnachts-Strohstern aufzuhängen, ziehen Sie eine Schnur durch eine Spitze des Sterns.

Strohstern mit Pappe

Für das Basteln von Strohsternen mit farbigen Elementen eignet sich Pappe ausgezeichnet – je nach Geschmack wählen Sie entweder glatte oder gewellte Pappe. Schneiden Sie aus der Pappe zunächst zwei gleich große Kreise aus. Anschließend schneiden Sie acht kurze und acht lange Strohhalme zurecht. Wenn Sie gewellte Pappe verwenden, vergessen Sie nicht, die gewellte Seite nach unten zu legen. Nun kleben Sie im Wechsel lange und kurze Strohstücke strahlenförmig auf den Kreis. Achten Sie beim Basteln darauf, dass Sie die einzelnen Halme in gleichmäßigen Abständen anordnen. Nun kleben Sie den zweiten Pappkreis von der anderen Seite über den ersten Pappkreis, sodass die aufgeklebten Enden der Strohhalme versteckt sind, und drücken beide Kreise fest aufeinander. Zum Aufhängen des Sterns stechen Sie mit einer Nadel ein kleines Loch in die Pappe und ziehen eine dünne Schnur hindurch.

Mit Strohsternen zu Weihnachten dekorieren – Dekotipps und Ideen

Strohsterne sind eine hervorragende Ergänzung für Ihre Weihnachtsdekoration. Zudem lassen sich Strohsterne mit entsprechender Bastelanleitung kostengünstig in vielen weiteren Varianten basteln. Besonders gut passen die Sterne zu einer klassischen Einrichtung oder zum Landhausstil.

Der natürliche Stil zeichnet sich durch gedeckte Farben wie Braun, Beige und Taupe aus. Für eine natürliche Weihnachtsdeko kombinieren Sie die Strohsterne mit weiteren Deko-Elementen aus Naturmaterialien wie Holz, Tannenzapfen und -zweigen. Die filigranen Halme der Weihnachts-Strohsterne ergänzen rustikalere Materialien und verleihen dem gesamten Weihnachtsschmuck Eleganz und Leichtigkeit.

Die klassischen Weihnachtsfarben Rot, Gold und Grün harmonieren besonders gut mit dem Naturton der Strohsterne, die ein wenig "Ruhe" in das Farbschema bringen. Die Schlichtheit der Sterne bildet einen schönen Kontrast zu den Gold- und Rottönen, was insgesamt für einen harmonischen und stimmungsvollen Gesamteindruck sorgt.© 1&1 Mail & Media