Für eine besinnliche Weihnachtsatmosphäre braucht es Plätzchen, Musik, stimmungsvolles Kerzenlicht und natürliche eine tolle weihnachtliche Dekoration. Wenn Sie das Deko-Angebot im Einzelhandel nicht überzeugt, können Sie dieses Jahr Ihre Weihnachtsdeko selber machen – selbstgebastelte weihnachtliche Deko-Artikel geben dem Fest der Liebe eine persönliche Note und sind an langen Winterabenden eine tolle Gelegenheit, die ganze Familie um den Tisch zu versammeln.

Weihnachtsdeko selber machen: Anleitungen und Inspiration

In der Vorweihnachtszeit lässt sich praktisch jede Ecke der Wohnung dekorieren: Auf Kommoden, Tischen, Fensterbänken und natürlich am Weihnachtsbaum ist viel Platz für schöne Schmuckartikel. Nutzen Sie die Adventssonntage und basteln Sie in diesem Jahr Ihre Dekoration einfach selbst. Wir haben für Sie einfach nachzumachende Weihnachtsdeko-Ideen zusammengetragen:

Weihnachtsdeko selber basteln: Christbaumkugeln neu erfinden

Das wichtigste Weihnachtssymbol ist der Christbaum: In vielen Familien ist es Tradition, den Baum an Heiligabend gemeinsam zu schmücken. Wenn Sie dieses Jahr Lust auf neue Christbaumdekoration haben, jedoch kein Geld dafür ausgeben wollen, können Sie Ihren Schmuck einfach selbst basteln.

Weihnachtssterne basteln – hier finden Sie Tipps, um Weihnachtssternen aus Papier zu basteln und damit Ihr Zuhause festlich zu schmücken.

Die einfachste Methode ist, alten Christbaumkugeln ein neues Aussehen zu verleihen – schließlich handelt es sich bei den bunten Kugeln um weihnachtliche Deko-Artikel, die zum Fest auf keinen Fall fehlen dürfen. Für den Neuanstrich verwenden Sie am besten Acrylfarbe, die Sie relativ günstig im Baumarkt bekommen. Bemalen Sie die Kugeln mit ausreichend Farbe und lassen Sie sie gut trocknen. Tragen Sie eine weitere Schicht auf, falls die Originalfarbe der Kugel noch durchscheint. Für zusätzliche Verzierung streuen Sie auf die noch feuchte Farbe Glitter, Sand oder bunte Zuckerstreusel. Wenn Sie die Kugeln mit Pailletten oder kleinen Weihnachtsbildern verzieren möchten, warten Sie, bis die Farbe getrocknet ist, und kleben dann die Pailletten bzw. Bilder vorsichtig mit Sekundenkleber auf. Ebenso lassen sich Wollfäden, Wattebäusche oder Filzstückchen befestigen.

Weihnachtsdeko aus Holz selber machen

Holz wirkt warm und gemütlich und lässt sich auch gut als weihnachtliche Deko für draußen verwenden. In der Wohnung können Sie mit hölzernen Figuren kahle Zimmerecken festlich schmücken. Basteln Sie zum Beispiel kleine und große Schneemänner aus Holz – wenn Sie kleine Kinder haben, ist das für diese garantiert ein Riesenspaß. Nehmen Sie dazu einen oder mehrere standsichere Holzpfähle und malen Sie sie weiß an. Tipp: Tragen Sie die Farbe nicht zu dick auf, damit die natürliche Holzmaserung noch durchschimmert. Anschließend malen Sie den Pfählen ein süßes Gesicht auf. Kleiden Sie Ihre Holzschneemänner nun noch mit Halstüchern oder Mützen ein – Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Deko aus Lebkuchen basteln

Lebkuchen sind nicht nur ausgesprochen lecker, sie sind auch eine tolle Dekoration. Lebkuchenteig lässt sich ganz leicht selber herstellen: Alles, was Sie dafür brauchen, sind Honig, Sirup, Butter, Mehl und Lebkuchengewürze. Erwärmen Sie Honig, Sirup, Butter und die Gewürze in einem Topf und geben Sie die noch warme Mischung mit dem Mehl in eine Backschüssel. Kneten Sie einen weichen Teig und lassen Sie ihn über Nacht im Kühlschrank. Anschließend können Sie Ihre aus Lebkuchenteig geformte Weihnachtsdeko basteln.

Besonders charmant sind kleine Tannen. Stechen Sie dazu aus dem Teig fünfzackige Sterne aus und backen Sie diese auf einem Blech im Ofen bei 180–200 °C. Wichtig ist, dass die Sterne immer kleiner werden, damit Sie am Ende eine spitz zulaufende Tanne bauen können. Wenn der Teig abgekühlt und ausgehärtet ist, stapeln Sie die Sterne zu einer Tanne – der größte Stern kommt nach unten und der kleinste nach oben. Achten Sie darauf, dass die Zacken der Sterne nicht alle übereinander, sondern ein wenig versetzt sind: So wirkt die Lebkuchen-Tanne naturgetreuer. Für einen Schnee-Effekt bestreuen Sie die Tanne mit Puderzucker.

Auch kleine herz- oder sternförmige Anhänger aus Lebkuchen sind tolle Weihnachtsdeko-Ideen. Sie eignen sich zum Schmücken des Weihnachtsbaums und sind als weihnachtliche Tischdekoration ein echter Blickfang.

Weihnachtskränze für Türen und Fenster

Ein Weihnachtskranz eignet sich sowohl als Dekoration für Türen als auch für Fenster und ist eine Weihnachtsdeko, die man schnell selber basteln kann. Geeignete Materialien sind lange Ranken aus Weide, Hopfen oder Efeu. Damit Ihr Kranz schön rund wird, nehmen Sie einen Eimer zu Hilfe: Wickeln Sie die Ranken um den Eimer und verbinden Sie die Enden mit Draht. Im Einzelhandel sind auch vorgefertigte Ringe aus Stroh, Stahl oder Styropor erhältlich. Der Vorteil dieser Ringe ist, dass Sie auch kürzere Zweige, zum Beispiel Tannenzweige, einflechten können. Richtig modern wird der Adventskranz, wenn Sie statt grünen Zweigen Weidenranken nehmen, die Sie vor dem Dekorieren weiß oder in einer anderen Farbe anmalen. Damit Ihr Kranz zur weihnachtlichen Deko wird, muss er abschließend geschmückt werden – dazu eignen sich vor allem Kugeln, Zapfen, Beeren und Deko-Bänder.© 1&1 Mail & Media