Porsche-Chef Matthias Müller wird neuer Vorstandschef von VW. Das berichtete unter anderem der Nachrichtensender "N-TV" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters. Demnach habe der Aufsichtsrat von Volkswagen den 62-Jährigen Manager zum Nachfolger von Martin Winterkorn ernannt.

Eine mit den Beratungen vertraute Person habe gegenüber Reuters bestätigt, dass Müller am Freitag zum Nachfolger bestellt werden solle.

Bei der VW-Tochter Porsche hat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur der bisherige Produktionsvorstand Oliver Blume (47) wiederum sehr gute Karten, Müller-Nachfolger zu werden.

Winterkorn hatte am Mittwoch angesichts des immer größeren Ausmaßes des Skandals um gefälschte Emissionswerte bei Dieselautos seinen Rücktritt bekanntgegeben. Weltweit wurden nach VW-Angaben rund elf Millionen Motoren mit einer Software ausgestattet, die die Messung des Ausstoßes von Stickoxiden manipulierte. Eine genaue und vollständige Liste der betroffenen Modelle gibt es jedoch noch nicht.

Winterkorn sei "fassungslos, dass Verfehlungen dieser Tragweite im Volkswagen-Konzern möglich waren", hieß es in seiner Rücktrittserklärung. (she/dpa)