Abgasskandal: Der Staat könnte von VW die Abwrackprämie und damit enorme Summen zurückfordern. Das berichtet das "Manager Magazin online". Es geht um Millionen, heißt es in dem Bericht.

Offenbar prüft das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) eine Rückforderung für Autos, die mit manipulierten VW-Dieselmotoren auf den Markt gekommen sind.

Gezahlt wurde die Prämie beim Neukauf eines Autos, das die Abgasnorm 4 erfüllte.

Summe im dreistelligen Millionenbereich

Nach Informationen des "Manager Magazins online" dürfte auf VW eine Rückforderung im dreistelligen Millionenbereich zukommen. "Dieser Zuschuss ist zu Unrecht ergangen", sagt der Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH) dem Blatt. "Volkswagen muss für den Schaden aufkommen." 2009/ 2010 hatte der Staat dem Bericht zufolge den Kauf von 700.000 Autos der Marken Volkswagen, Audi, Skoda und Seat bezuschusst; eine Absatzhilfe von 1,75 Milliarden Euro.

VW hatte vor mehr als drei Wochen eingeräumt, mit einer Software Abgastests bei Dieselfahrzeugen manipuliert zu haben. Es drohen Milliardenkosten durch Klagen und Strafzahlungen. (far)