Kerzenlicht beim romantischen Abendessen oder an einem lauen Sommerabend auf der Terrasse ist etwas Wunderbares. Doch was ist zu tun, wenn in einem Moment der Unachtsamkeit Wachs auf die neue Jeans oder die Tischdecke tropft? Es gibt verschiedene Methoden, Gegenstände von Wachsflecken zu befreien. Doch welche Technik ist die passende für welches Material? Das zeigen wir Ihnen.

Mehr Alltagsfragen finden Sie hier

Ist das Wachs erstmal auf einem Textil, gilt es, den größten Fehler direkt zu vermeiden: Sie sollten auf keinen Fall das flüssige Wachs verreiben. So gelangt es nur tiefer in das Gewebe, was die Reinigung letztlich unnötig erschwert. Lassen Sie das Wachs erst hart werden, um es dann leichter entfernen zu können.

Textilien von Wachs befreien

Die gängigste Methode bei Gegenständen aus Stoff ist folgende: Die Jeans, Bluse oder andere Stoffe einfach für ungefähr eine Stunde ins Gefrierfach legen. Danach kann das Wachs ganz einfach mit den Fingern abgebröckelt werden.

Sollten fettige Flecken zurückbleiben, können die Reste mithilfe eines Löschpapiers oder eines saugfähigen Küchentuchs und einem Bügeleisen entfernt werden. Das Löschpapier wird auf den Fleck gelegt und mit dem Bügeleisen auf eine hohe Temperatur erhitzt. Justieren Sie das Tuch so lange neu und bügeln Sie darüber, bis der Fleck endgültig entfernt ist.

Diese Methode kann auch ohne Tiefkühl-Vorbehandlung angewandt werden, wenn die Textilie zu sperrig dafür ist oder schlichtweg kein Gefrierfach vorhanden ist.

Maschinenwäsche nicht vergessen

Anschließend sollte das Kleidungsstück und andere Textilien einer gewöhnlichen Maschinenwäsche unterzogen werden, um letzte Wachsrückstände zu entfernen.

Sollten all diese Versuche fehlschlagen, ist eine Reinigung mit Waschbenzin und Bürste zu empfehlen. Wenn es sich um eine empfindliche Textilie handelt, sollten Sie das Textil besser in die Reinigung.

Säuberung von Holz oder Glas

Bei härteren Oberflächen, wie etwa Holz oder Glas, kann das Wachs auch mit einem Haartrockner erhitzt werden, um es anschließend mit einem Tuch und etwas Essigreiniger zu entfernen.

Reinigung mit Hilfe einer Mikrowelle

Teelichthalter oder kleinere Kerzenständer können auch von Kerzenwachs befreit werden, indem man sie für einige Minuten und unter hoher Temperatur in die Mikrowelle legt. Der Gegenstand sollte dabei in etwas Küchenpapier eingewickelt werden. Danach die letzen Reste mit dem Küchenpapier abwischen - fertig!