Bloggerin Brynja Adam-Radmanic

Die Biologin, Journalistin und Mutter widmet sich dem Thema "Biologie im Alltag". Mehr von ihr gibt es in ihrem Blog wissensküche.de zu lesen. Brynja Adam-Radmanic bei Facebook, Twitter und Google+.

Während die einen schwören, die Homöopathie habe ihnen schon unzählige Male geholfen, ist sie für die anderen eine esoterische Pseudomedizin. Unmöglich, dass beide Seiten Recht haben, oder?

Warum es gar nicht so eindeutig ist, wie man denken könnte, welche Gene gut und welche schlecht sind

Viele Eltern kennen es. Auf Kopflaus-Alarm in Schule oder Kindergarten reagieren wir anders als auf andere Krankheiten. Auch wer sonst unbefangen über Rotz und Dünnpfiff seines Nachwuchses plaudert, schweigt betreten, wenn es um das Krabbeln auf dem Kopf geht.

Für die einen sind Mann und Frau von Natur aus sehr unterschiedlich und sollen es auch sein. Für die anderen dagegen ist der natürliche Unterschied winzig und irrelevant. Ich habe lange gebraucht um rauszufinden, dass beide Unrecht haben.

Ja, ich bin so eine. Ich habe mein zweites Kind zu Hause bekommen. Und ich kenne die unterschiedlichen Reaktionen darauf. Die Einen schütteln missbilligend den Kopf. Die Anderen dagegen bekommen leuchtende Augen. Dabei kann die Frage des Geburtsortes eine rein pragmatische Angelegenheit sein. Für mich jedenfalls war sie es.

Es war noch in der Schulzeit als mir der Vorwurf zuerst begegnete: "Du mit deinen wissenschaftlichen Erklärungen immer", sagte meine Freundin und verdrehte die Augen, "die machen die Welt so kalt und trostlos."

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich mir mit meinem Großen (inzwischen 10) ein paar Kinderbücher zum Thema Evolution angeschaut. Seitdem sind zwei neue Bücher zum Thema erschienen, die wir euch ebenfalls vorstellen wollen. Diesmal hat auch der Kleine (7) mit reingelesen.

Die größte Gruppe mit Impf-Lücken? Flüchtlinge? Grüne Esoteriker? Nein, meine Generation!

Ich dachte früher, natürliche Pflanzenschutzmittel seien generell besser als diese bösen, synthetischen Spritzmitteln. Heute weiß ich: Eine Superschurken-Entführung überlebt man mit solch fehlerhaftem Denken nicht.

Ich dachte früher, natürliche Pflanzenschutzmittel seien generell besser als diese bösen, synthetischen Spritzmitteln. Heute weiß ich: Eine Superschurken-Entführung überlebt man mit solch fehlerhaftem Denken nicht.

Als Reaktion auf meinen Gentechnik-Beitrag erhielt ich eine Mail mit einer Schimpf-Tirade. Besonders regte den Schreiber auf, dass wegen Gentechnik und der industrialisierten Landwirtschaft viel weniger Vitalstoffe im Essen sind als früher. Er sei dadurch gezwungen, Vitamine in Tablettenform zu nehmen. Offensichtlich, so meinte er, seien Mächte am Werk, die ihn krank machen wollen, damit sie besser an ihm verdienen.

Gentechnik an Nahrungspflanzen ist wie Sex in der Öffentlichkeit. Es kann aus moralischen Gründen abgelehnt werden. Aber nicht aus gesundheitlichen.

Wer schon mal Samen gepflanzt hat, kennt es: Das erste Grün, was aus der Erde lugt, besteht oft aus zwei Blättern, die ganz anders aussehen als alle, die danach kommen. Aber warum eigentlich?

Wer schon mal Samen gepflanzt hat, kennt es: Das erste Grün, was aus der Erde lugt, besteht oft aus zwei Blättern, die ganz anders aussehen als alle, die danach kommen. Aber warum eigentlich?

Unglaublich, wie wenig manche Wildbienen zum Leben brauchen. In unserem Fall nur ein bisschen Großstadt-Grün und ein altes Regal auf der Terrasse.

Ich dachte immer, ich sei keine ängstliche Impf-Skeptikerin. Bin ja schließlich Biologin und Fan evidenzbasierter Medizin. Doch als ich entdeckte, dass mir selbst eine Masern-Impfung fehlt, drückte ich mich monatelang vor einer Spritze, die ich doch eigentlich für notwendig hielt.

Ich habe einen Faible für zarte Frühlingsblumen. Zumindest seit ich Mutter bin. Auch dieses Jahr musste ich mich wieder für sie zum Affen machen.

Ich habe einen Faible für zarte Frühlingsblumen. Zumindest seit ich Mutter bin. Auch dieses Jahr musste ich mich wieder für sie zum Affen machen.

Mich wühlt gerade etwas sehr auf. Ja, es hat mich sogar auf die Straße getrieben am Wochenende. Zum Demonstrieren. Wer Nachrichten verfolgt, hat von dem Grund sicher schon gehört: der Hebammen-Beruf geht vor die Hunde. Und das nicht erst seit gestern, sondern schon seit Jahren.

Mich wühlt gerade etwas sehr auf. Ja, es hat mich sogar auf die Straße getrieben am Wochenende. Zum Demonstrieren. Wer Nachrichten verfolgt, hat von dem Grund sicher schon gehört: der Hebammen-Beruf geht vor die Hunde. Und das nicht erst seit gestern, sondern schon seit Jahren.

Sind Zuckerl beim Kinderarzt ein schönes Ritual? Taugen sie als Trost bei Schmerzen? Sollte man sie als Belohnung für Wohlverhalten während er Behandlung einsetzen?

Heute muss ich mal jammern. Darüber, dass ich mich bei den alltäglichsten Entscheidungen quer zu den sonstigen Diskussionslinien bewegen muss. Warum fällt es mir nur so schwer, mich für eine Seite zu entscheiden?

Im Roman "Jane Reloaded" werden Urmenschen zum Leben erweckt.

Ich stieß erst neulich im November auf die wissenschaftlichen Artikel zu dieser Erkenntnis, als ich auf der Suche nach einem Rätsel-Thema war, das zu meinem Sushi-Mittagessen passte. Ist es nicht erstaunlich, dass sich die Gene eines Darmbakteriums, das alle Menschen haben, von Kultur zu Kultur unterscheiden können?

Was hilft wirklich bei Erkältung? Ehrlich gesagt nicht viel. Sprich: Da müssen wir einfach durch. Ich habe für mich aber ein paar Hausmittelchen gefunden, die mir den Weg durch die Erkältung etwas erträglicher gestalten.

Was hilft wirklich bei Erkältung? Ehrlich gesagt nicht viel. Sprich: Da müssen wir einfach durch. Ich habe für mich aber ein paar Hausmittelchen gefunden, die mir den Weg durch die Erkältung etwas erträglicher gestalten.

Unsere Bloggerin hat sich drei Kinderbücher zum Thema Evolution genauer angeschaut.

Es gibt Gründe, warum ich meinen Mann gern in dem Glauben lasse, seine Temperaturregulation funktioniere besser als meine.

Kinder nähern sich völlig unterschiedlich dem Wissen über die Welt.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich Geschwister sein können. Ich staune fast täglich über meine zwei Jungs und ihre ganz unterschiedlichen Zugänge zum Wissen über die Welt.

Immer mehr Pflanzenforscher gehen inzwischen davon aus, dass die herbstliche Rotfärbung von Blättern eine in der Evolution entstandene Methode mancher Baum-Arten sein könnte, um Blattläuse abzuwehren.

Fossilien sind spannend, aber irgendwie auch unbefriedigend: ein Familienausflug in die Erdgeschichte.

Aus versteinertem Schlamm lässt sich erstaunlich viel herauslesen.

Ich bin ja von Haus aus eine Schisserin und als Mutter ständig in Sorge. Der Herbst ist eine Herausforderung. Liefert er doch stets zahlreiche Anlässe für elterliche Sorgen. Nach Krankheiten und Verkehr machten mir dieses Jahr sogar Kürbisse Sorgen ...

Das Gespenter-Treiben ist es nicht, was dieser Mutter Gänsehaut bereitet.

"Mikrowellen-Wasser tötet Pflanzen" behauptete neulich ein Link, der durch meinen Teil des Sozialen Netzes geisterte. Unser eigenes kleines Experiment bestätigt die Panik-Nachricht nicht.

Die Bloggerin entkräftet irrationale Strahlen-Angst mit Kresse-Eiern.