Was hilft wirklich bei Erkältung? Ehrlich gesagt nicht viel. Sprich: Da müssen wir einfach durch. Ich habe für mich aber ein paar Hausmittelchen gefunden, die mir den Weg durch die Erkältung etwas erträglicher gestalten.

Das braucht man für den Zwiebel-Kräuter-Hustensaft.

Als es mich letztens wieder erwischte - pünktlich zur Hochphase der Weihnachtsvorbereitung natürlich - habe ich die Gelegenheit genutzt, mal zu fotografieren, was ich mir dann gerne zusammenbraue, weil es mir sehr gut tut.

Ingwer-Tee

Für eine Tasse:

  • Frischer Ingwer (ein Stück so groß wie eine Daumenkuppe)
  • ein Viertel Apfel

Ingwer und Apfel schälen und klein schneiden. In einen großen Teebeutel (für losen Tee) füllen. Mit kochendem Wasser begießen und 10 min ziehen lassen. Mit Honig süßen.

Chai-Tee

Etwas aufwändiger, vor allem von den Zutaten her, aber sehr lecker!

  • 1 TL frischen, klein geschnittenen Ingwer
  • 1 Nelke
  • 1 Kardamom-Kapsel
  • 1 TL Süßfenchel-Samen
  • 1 Prise Anis
  • 2 Prisen Zimt
  • 1 Becher Wasser
  • Milch
  • schwarzer Tee
  • Honig

Die Gewürze in Wasser geben und 10 min köcheln lassen. Einen halben Becher Milch dazugeben und noch mal 5 min köcheln. Topf vom Herd nehmen, den Schwarztee dazugeben und 3 min ziehen lassen. Durch ein Sieb in einen Becher gießen. Nach Geschmack mit Honig süßen.

Zwiebel-Kräuter-Hustensaft

Unsere Bloggerin stellt Ihre Hausmittelchen gegen Erkältung vor.

"Kann ich noch einen Löffel, Mama?", heißt es ständig, wenn mein Großer Husten hat.

  • 50 g geschälte und kleingeschnittene Zwiebel
  • ein paar Salbeiblätter
  • zwei Thymianzweige
  • 50 g braunen Zucker
  • 125 ml Wasser

Alles in einem Topf kurz zum Kochen bringen. Sobald der Zucker sich gelöst hat durch ein Sieb in ein kleines, verschließbares Gefäß geben. Immer mal ein Löffelchen nehmen, z.B. 3x täglich. Aber Achtung: Im Kühlschrank aufbewahren und in den nächsten drei Tagen aufbrauchen.

Die Biologin, Journalistin und Mutter widmet sich dem Thema "Biologie im Alltag". Mehr von ihr gibt es in ihrem Blog zu lesen.

Meine drei Hausmittelchen genehmige ich mir nach Lust und Laune, wenn ich erkältet bin. Ihre Wirksamkeit ist alles andere als bewiesen. Aber das meiste, was in der Apotheke bei Erkältungen verkauft wird, genügt auch nicht gerade den höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen der evidenzbasierten Medizin. Also: Probiert es doch auch mal aus. Aber wenn es anfängt, mehr als eine Erkältung zu sein, etwa eine Mittelohrentzündung oder eine Bronchitis, dann geht damit bitte zum Arzt!