Dinosaurier: Monster der Urzeit

Kommentare0

Mit neuester 3D-Technik wurden die Fossilien der Urweltriesen wieder zum Leben erweckt.

Tarchia-Saurier in einer Steppe beim fressen: Im 3D-Film "Dinosaurier Live! - Fossilien zum Leben erweckt" ist der Name Programm: Die Macher von "Fantasiafilm" und "DamnFX" rekonstruierten anhand von fossilen Dinosauerierfunden spannende Szenen aus Trias-, Jura- und Kreidezeit.
Seismosaurus auf der Suche nach Nahrung: Der Film zeigt atmosphärische Bilder aus längst vergangener Zeit.
Tarbosaurus im Kampf mit einem Tarchia: Ebenso sind actionlastige Kampfszenen zu sehen, wie hier zwischen einem Tarbosaurus (links) und einem Tarchia.
Dinosaurierskelette im Natural History Museum in der Mongolei: Diese beiden Urzeitreptilien, ausgestellt im Natural History Museum in der Mongolei, wurden während ihres dramatischen Kampfes vermutlich von einer Sanddüne verschüttet.
Protoceratops verteidigt sich gegen einen Velociraptor: Und hier die zugehörige 3D-Szene: Ein Protoceratops (links) und ein Velociraptor gehen aufeinander los.
Vogelbeckensaurier Protoceratops lebte im heutigen Asien: Der Vogelbeckensaurier Protoceratops lebte vor 80 bis 85 Millionen Jahren im heutigen Asien.
Velociraptor gehört zu den bekanntesten Dinosaurierarten: Sein Gegner, der Velociraptor, war deutlich kleiner und vor allem leichter. Wegen seiner Rolle in dem Actionfilm "Jurassic Park" gehört der "Raptor" heute zu den bekanntesten Dinosaurierarten.
Tarchia-Saurier besaß einen keulenartigen Schwanz: Der stämmige Tarchia-Saurier ist durch seine Rückenpanzerung und seinen keulenartigen Schwanz unverwechselbar.
Skelett eines Tyrannosaurus im American Museum of Natural History: Dieses bekannte Skelett des Tyrannosaurus' steht im American Museum of Natural History.
Seismosaurus gehörte zu den größten Dinosauriern: Einer der vermutlich größten, beziehungsweise längsten Dinosaurier überhaupt war der Seismosaurus. Fossilien der "Erdbeben-Echse" wurden in New Mexico gefunden und sind vermutlich 145 bis 155 Millionen Jahre alt.
Effigia lebte im heutigen New Mexico: Auch der Effigia lebte im heutigen New Mexico, war aber deutlich kleiner und daher vermutlich auch flinker.
Coelophysis zählte zu den leichtesten Dinosauriern: Mit nicht einmal 50 Kilogramm zählt der Coelophysis zu den leichtesten Dinosauriern seiner Größe. Er lebte vermutlich vor etwas mehr als 210 Millionen Jahren.
Oviraptor lebte in der heutigen Mongolei: Der Oviraptor lebte vermutlich deutlich später. Die Knochenfunde in der Mongolei wurden auf ein Alter von etwa 75 Millionen Jahren geschätzt.
Pterosaurier gehörte zu den Flugsauriern: Fossilienfunde verschiedener Flugsaurier lassen darauf schließen, dass es weltweit zahlreiche unterschiedliche Gattungen gab. Einige Knochen sollen bis zu 215 Millionen Jahre alt sein, während andere nur auf ein Alter von 65 Millionen Jahren geschätzt werden.
Postosuchus ist ein Verwandter des Krokodils: Der Postosuchus ist ein Cousin des Krokodils und sieht seinem Verwandten sehr ähnlich: Der breite Schädel und der lange Schwanz sind seine unverkennbaren Merkmale.
Dinosaurier live!: Infos zum Film "Dinosaurier live!" gibt es auf www.fantasiafilm.de.
Neue Themen
Top Themen