Am 12. April 1961 setzte die Sowjetunion einen Meilenstein in der Geschichte der Weltraumfahrt und triumphierte somit im erbitterten Wettstreit über die USA.

Der damals 27-jährige Juri Gagarin umrundete heute vor 55 Jahren als erster Mensch die Erde und landete nach dem 108-minütigen Flug wieder sicher in seiner russischen Heimat.

Schon zuvor konnte die Sowjetunion Erfolge in der Weltraumfahrt verzeichnen, denn auch die Hündin "Laika", welche zuvor als erstes Lebewesen überhaupt ins All befördert wurde, kam aus der damaligen Kasachischen Sozialistischen Sowjetrepublik.

Zu Ehren des legendären Kosmonauten Gagarin stiegen heute in Moskau 108.000 Luftballons mit dem Portrait des Raumfahrers in die Höhe. Je 1.000 Stück sollten dabei an jede Minute seines Fluges erinnern. Das Datum gilt bis heute als offizieller Start der bemannten Raumfahrt. In unserer Grafik sehen Sie, wie weit die Erkundung des Weltalls seitdem fortgeschritten ist. (ep)

Weltraum