Alles für das Baby vorzubereiten macht viel Spaß. Damit der Überblick nicht verloren geht, helfen Checklisten mit allem Notwendigen.

Wer schon damit angefangen hat, dem wird schnell auffallen: Es macht viel Spaß alles fürs Baby auszusuchen, aber man verliert leicht den Überblick bei der Baby-Erstausstattung. Möbel, Kleidung, Wickelutensilien und vieles mehr muss angeschafft werden. Hinzu kommen Fragen wie: Was braucht das Baby wirklich? Was ist nur ein nettes Extra? Damit man den Überblick behält, hilft es, sich eine Checkliste für die Baby-Ausstattung anzufertigen. Wir haben für Sie schon einmal vorgearbeitet und alle wichtigen Punkte zusammengetragen.

Baby-Erstausstattung – Checkliste für den Start

Die Checkliste für die Baby-Ausstattung teilt man sich am besten in bestimmte Kategorien ein. Ansonsten bleibt es unübersichtlich. Wir haben unterschieden nach Bekleidung, Wickeln, Pflege, Stillen und Flasche, Schlafen, Unterwegs sowie Schön, es zu haben. Unsere Liste soll Vätern und Müttern eine Orientierung bieten, was sie wirklich benötigen. Ein paar kleine eigene Wünsche für die Baby-Erstausstattung sollten Sie sich aber nicht verwehren. Der letzte Punkt gibt ein paar Anregungen für Sachen, die nicht unbedingt notwendig sind, aber bei denen es trotzdem schön ist, wenn man sie hat.

Bekleidung

  • 4 bis 6 Bodys
  • 4 bis 6 Oberteile (Langarmshirts und leichte Pullis)
  • 2 Jäckchen (jeweils eine dünne und eine dicke)
  • 4 Strampler
  • 4 Strumpfhosen
  • 4 Paar Babysöckchen
  • 2 Mützchen (jeweils eine dünne und eine dicke)
  • 2 Stubenhäubchen
  • 3 bis 4 einteilige Schlafanzüge

Speziell für Sommerkinder

  • 3 T-Shirts
  • 3 kurze Hosen
  • 1 Sonnenhut

Speziell für Winterkinder

  • 1 wattierter Winteranzug
  • 1 warme Mütze und 1 Paar Handschuhe
  • 3 Paar Wollsocken

Babys wachsen schnell, darum lohnt es sich nicht, viel Kleidung in einer Größe zu kaufen. Die Kleidung für die Baby-Erstausstattung sollte in etwa die Größen 56 bis 62 haben. Achten Sie darauf, Kleidungsstücke zum Binden oder mit Druckknöpfen zu kaufen. Babys mögen es nicht, wenn ihnen etwas über den Kopf gezogen wird.

Wickeln

  • Wickelkommode und -auflage
  • Wärmelampe
  • Windeleimer mit Deckel
  • Waschlappen und Feuchttücher
  • Wundschutzcreme
  • 1 Packung Wegwerfwindeln - die genaue Größe wird Ihnen nach der Geburt im Krankenhaus von den Schwestern mitgeteilt
  • Oder 1 Dutzend Mullwindeln
  • und 2 Schafwollhosen

Pflege

  • Badethermometer
  • 2 Badetücher (mit Kapuze)
  • Waschlappen
  • Babyöl oder Cremes
  • Baby-Nagelschere
  • Weiche Haarbürste
  • 6 Mullwindeln als Spucktücher

Stillen und Flasche

  • 2 bis 3 Still-BHs
  • Stilleinlagen
  • Stillkissen
  • 6 Milchfläschchen mit Milchsaugern
  • 1 Flaschenbürste
  • mind. 1 Paket Säuglingsnahrung

Schlafen

  • Babybett
  • Matratze und 2 wasserdichte Unterlagen
  • 2 Spannbetttücher
  • Schlafsack
  • 2 Babydecken
  • 2 passende Bettwäschegarnituren

Unterwegs

  • 1 Kinderwagen und/oder Tragetuch/Tragesack
  • 1 Fußsack für den Kinderwagen
  • Regenschutz und Sonnenschirm für den Kinderwagen
  • altersgerechter Autositz und Sonnenblenden
  • 1 Babydecke
  • 1 Wickeltasche

Schön, es zu haben

  • Babyfon
  • Pucksack
  • Babywanne oder -eimer
  • Lammfell
  • Fleece- oder Fellsack für den Kinderwagen
  • Mobile für die Wickelkommode und fürs Bett
  • Spieluhr
  • kleines Schmusetier und Greifring
  • Wärmeflasche und Kirschkernkissen
  • Vaporisator
  • Babykostwärmer
  • Handmilchpumpe
  • Reisebett
  • Stubenwagen oder Wiege

Tipp: Sparen mit Secondhand-Artikeln und Babyparty

Die Baby-Erstausstattung belastet den Geldbeutel junger Familien sehr. Um etwas Geld zu sparen, lassen sich einige Dinge auch aus zweiter Hand besorgen. Da Babys schnell wachsen, sind viele Artikel nur wenig abgenutzt. Zu schade, sie dann einfach zu entsorgen. Viele Eltern verkaufen ihre Sachen aus der Erstausstattung deshalb gerne an Secondhand-Läden, auf Flohmärkten oder im Internet. Vielleicht hat auch in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis gerade jemand Nachwuchs bekommen und schenkt Ihnen Dinge, die er oder sie nicht mehr braucht.

Eine Babyparty ist nicht nur eine schöne Möglichkeit, die Schwangerschaft zu feiern. Sie ist ebenso ein guter Moment, sich ein paar Dinge von der Checkliste für die Baby-Erstausstattung schenken zu lassen. Und Sie schlagen gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Sie haben eine schöne Feierlichkeit, ein paar Euro gespart und einige Besorgungen können Sie gleich mal von der Liste streichen.© 1&1 Mail & Media