Eierschalen im Ei, Topf kocht über, Honig trocknet ein - das muss nicht sein! Diese einfachen Küchentricks helfen.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Manchmal reicht ein kleiner Kniff und alles geht leichter von der Hand. Wer weniger Zeit in der Küche verbringen oder Missgeschicke vermeiden will, der sollte sich diese zehn Tipps zu Herzen nehmen.

1. Verhindern, dass der Topf überkocht

Es braucht nur einen Kochlöffel aus Holz und schon kocht kein Topf mehr über. Legen Sie den Kochlöffel quer über den Topf - dabei ist es egal, ob der Löffel zwischen Topf und Deckel liegt oder gar kein Deckel verwendet wird - das Wasser wird nicht mehr überkochen.

2. Eier auf Haltbarkeit prüfen

Eine Schüssel kaltes Wasser reicht aus, um sicherzugehen, dass rohe Eier noch nicht schlecht geworden sind. Wenn die Eier auf den Boden der Schüssel sinken, ist alles in Ordnung - schwimmen sie aber oben, hat sich Gas in den Eiern angesammelt. Das passiert nur, wenn sie bereits älter sind.

3. Eierschalen aus dem Ei fischen

Beim Aufschlagen passiert es immer wieder: Ein Stückchen Eierschale landet im Eiklar. Es wieder herauszubekommen, ist eine flutschige Angelegenheit, außer Sie beachten diesen einfachen Tipp: Die Hälfte der Eierschale zieht das kleinere Stückchen im Eiklar an wie ein Magnet.

4. Milchschaum ohne Milchaufschäumer

Nicht jeder hat einen Milchaufschäumer zur Hand. Wer trotzdem Bläschen in die Milch zaubern möchte, kommt auch ohne aus. Ein Behälter mit Deckel reicht völlig: Milch einfüllen, kräftig schütteln, fertig ist der Schaum.

5. Orangen und Ingwer schälen

Selbst wenn Messer greifbar sind, lassen sich Orangen und Ingwer leichter mit Löffeln schälen. Für Orangen eignen sich Esslöffel, für Ingwer eher Teelöffel.

6. Kirschen entkernen

Es ist eine mühselige Kleinarbeit, aber Kerne im Kirschkuchen will niemand. Leichter fällt das Entkernen mit einer offenen Flasche und einem Essstäbchen. Kirschen auf die Flaschenöffnung legen und die Kerne einfach herausdrücken!

7. Kirschtomaten halbieren

Dieser Trick funktioniert nur mit einem großen Messer. Man nimmt einen Teller und legt Kirschtomaten darauf, ein zweiter Teller sorgt von oben verkehrt herum für den nötigen Halt, dann wird durch die Lücke zwischen den Tellern geschnitten. Das Ergebnis sind viele halbierte Kirschtomaten auf einen Streich.

8. Kristallisierter Honig

Honig trocknet schnell einmal im Behälter ein. Eine Schüssel heißes Wasser schafft Abhilfe. Es reicht, das verschlossene Honigglas fünf bis zehn Minuten ins heiße Nass zu legen und der kristallisierte Honig wieder flüssig werden.

9. Rohes Fleisch schneiden

Beim Schneiden von rohem Fleisch besteht die Gefahr, dass Keime und Bakterien ihren Weg in die Ritzen des Schneidebretts finden. Damit sie nicht ans Obst oder Gemüse geraten, lohnt es sich immer, zwei verschiedene Schneidebretter zu verwenden.

Am besten ist es, wenn sich die beiden Bretter auch farblich unterscheiden - eines nur für Fleisch, eines nur für Obst und Gemüse.

10. Wein auf besondere Art kühlen

So haben Sie Wein wahrscheinlich noch nie gekühlt: Trauben ins Eisfach und sobald sie hartgefroren sind, einfach ins Glas. Kühlt nicht nur, macht auch was her.

Bildergalerie starten

Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank

Ob nun Zwiebeln, Tomaten oder Honig: Einige Lebensmittel werden vermehrt in Kühlschränken gelagert. Viele Produkte mögen die Kälte allerdings gar nicht und verlieren dadurch sogar Geschmack und ihre Qualität.