"World Press Photo Of The Year" 2019: Wir zeigen die besten Bilder

Kommentare26

Die Wahl zum "World Press Photo Of The Year" 2019 steht an. Wir zeigen die besten Bilder, die es in die Nominierung geschafft haben.

Zu den sechs Nominierten für das "World Press Photo Of The Year" 2019 gehört dieses Bild des Fotografen Mohammed Badra. Es zeigt Verwundete in der Nähe von Damaskus nach dem mutmaßlichen Einsatz von Giftgas durch Assads Streitkräfte am 25. Februar 2018 in Ost-Ghouta.
Das Bild mit dem Titel "Almajiri Boy" von Marco Gualazzini steht ebenfalls zur Wahl. Ein Waisenkind läuft im Tschad an einer Wand entlang. Darauf sind Zeichnungen von Raketenwerfern zu sehen. Die Terrorgruppe Boko Haram ist in der Gegend aktiv, die von politischen Unruhen, Umweltkatastrophen und Hungersnöten geplagt wird.
Yorladis ist zum sechsten Mal schwanger, nachdem fünf Schwangerschaften während ihrer Zeit bei den FARC-Rebellen abgebrochen wurden. Schwangerschaft galt als inkompatibel mit dem Guerilla-Dasein. Die FARC bestreitet, dass Abtreibungen forciert wurden. Auch Catalina Martin-Chicos Bild ist für den "World Press Photo"-Award nominiert.
Ein unbekannter Mann versucht am 15. Oktober bei der Ankunft von saudischen Ermittlern vor dem saudischen Konsulat in Istanbul die Presse zurückzuhalten. Am 2. Oktober verschwand dort Jamal Khashoggi. Der Journalist wurde ermordet - vom saudischen Geheimdienst. Auch dieses Bild ist für den Hauptpreis nominiert.
Yana aus Honduras weint, während ihre Mutter von einem US-Grenzbeamten an der Grenze zu Mexiko durchsucht wird. Das fünfte nominierte Bild ging im Zuge der Berichterstattung über die Praktiken der US-Regierung bei der Trennung von Kindern und Familien an der Grenze um die Welt.
Neben dem Hauptpreis werden auch Fotos in verschiedenen Kategorien (hier: Contemporary Issues) prämiert. Dieses Bild von Enayat Asadi zeigt zwei afghanische Flüchtlinge, die auf den Transport über die Grenze zum Iran warten. Im Iran halten sich etwa eine Million Flüchtlinge auf - die meisten von ihnen kommen aus Afghanistan.
Der frühere US-Soldat Ethan Hanson badet in seiner Heimat Austin, Minnesota, nachdem ein sexuelles Trauma während seines Militärdienstes dafür gesorgt hat, dass er nicht mehr duschen kann. Ethan musste den Militärdienst aufgrund von Albträumen und Panikattacken quittieren. (Kategorie: Contemporary Issues)
Pura fährt in einem pinken 50er-Jahre-Cabrio durch die Nachbarschaft in Havana, Cuba, um ihren 15. Geburtstag zu feiern. Der 15. Geburtstag gilt in Lateinamerika als Übergang vom Mädchen zur Frau. (Kategorie: Contemporary Issues)
Ein Kind, das sonst Müll zum Recyceln sammelt, liegt auf einer von Abfällen umgebenen Matratze auf dem Fluss Pasig in Manila. Der Pasig ist einer der am stärksten verschmutzten Flüsse der Welt. Es gibt Anstrengungen den Fluss zu reinigen, doch an manchen Stellen ist er so verschmutzt, dass die Abfälle begehbar sind. (Kategorie: Environment)
Evakuierte Pferde stehen während heftiger Waldbrände an einen Pfosten gebunden am Strand von Malibu. Im Jahr 2018 tobten die bis dato zerstörerischsten Waldbrände durch Kalifornien. Wissenschaftler sehen den Klimawandel als mitverantwortlich, Präsident Trump beschuldigte das Forstamt. (Kategorie: Environment)
US-Präsident Donald Trump führt Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron an der Hand in Richtung Oval Office. Macrons Reise in die USA war der erste offizielle Staatsbesuch während der Trump-Administration. Dabei zeigte die Körpersprache der beiden Präsidenten eine unerwartete Intimität. (Kategorie: General News)
Das Wohnzimmer eines verlassenen Hauses in San Miguel Los Lotes, Guatemala, ist nach dem Ausbruch des Vulkans Fuego von Asche verschüttet. Am 3. Juni wurden viele Menschen von der starken Eruption überrascht, die 318 Todesopfer forderte. (Kategorie: General News)
Ein karibischer Flamingo betrachtet die provisorischen Verbände an seinen Füßen. Sie sollen dabei helfen, schwerwiegende Fußverletzungen zu heilen, die sich Flamingos in Gefangenschaft häufig zuziehen, da sie an einen weicheren Untergrund gewöhnt sind. (Kategorie: Nature)
Eine Rippenqualle (Leucothea multicornis) schwimmt mit seinen weit ausgebreiteten "Flügeln" vor der Küste der spanischen Stadt Alicante. Da die Qualle bei der geringsten Vibration ihre Flügel einzieht, ist es extrem schwer, solch ein Foto von ihr zu schießen. (Kategorie: Nature)
Frösche mit abgetrennten Beinen versuchen sich zwischen ihrem Laich zurück an die Wasseroberfläche zu kämpfen, nachdem man sie im rumänischen Covasna ins Wasser geworfen hat. Froschschenkel werden im Frühling "geerntet" - dabei leben die Tiere noch. (Kategorie: Nature)
Jochen (71) und Mohamed (21, Name geändert) sitzen im Tiergarten in Berlin. Jochen hat sich in den Sexarbeiter Mohamed verliebt. Sie sind seit 19 Monaten zusammen. Mohamed arbeitet nun in einer Schwulen-Bar und kämpft gegen seine Heroinsucht. (Kategorie: Portraits)
Alonya Kochetkova sitzt zuhause und kann den Anblick ihres Lieblingsessens Borscht nicht ertragen, während sie sich einer Krebs-Behandlung unterzieht. Kochetkova fotografierte dieses Selbstporträt nach einer Operation und einer Chemo-Therapie. (Kategorie: Portraits)
Diarra Ndiaye, Ndeye Fatou Mbaye und Malezi Sakho präsentieren Outfits des Designers Adama Paris in der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Die Stadt wächst zur Franco-Afrikanischen Modemetropole heran - hier findet die jährliche Dakar Fashion Week statt und es gibt einen TV-Sender, der sich ausschließlich mit Mode beschäftigt. (Kategorie: Portraits)
Naomi Osaka schlägt während ihrem Match bei den Australian Open in Melbourne gegen die Rumänin Simona Halep auf. Die Halb-Japanerin und Halb-Haitianerin gewann im September die US Open und kletterte 2018 von Rang 72 auf Rang 1 der Weltrangliste. (Kategorie: Sports)
Die Olympiasiegerin Claressa Shields (rechts im Bild) landet einen Kopftreffer gegen Hanna Gabriels beim Boxkampf im Masonic Temple in Detroit. Obwohl Shields in der zweiten Runde zu Boden ging, gewann sie den Kampf am Ende einstimmig nach Punkten. (Kategorie: Sports)