Wissen

Wissen - Reportagen, Hintergründe, Videos, Bildergalerien und Fakten zu den Themen Wissenschaft, Mensch, Technik, Weltraum & Tiere

Eine Hitzewelle zerstörte in den Jahren 2016 und 2017 fast ein Drittel des australischen Great Barrier Reefs. 

So einen "Notfall" hatte die Feuerwehr im US-Bundesstaat Indiana zuvor sicher noch nie! Eine Frau erschien auf der Feuerwache mit einem Waschbär - der offensichtlich unter dem Einfluss von Marihuana stand.

Das Weltraumteleskop "Kepler" hat tausende mögliche Exoplaneten entdeckt, aber jetzt geht ihm langsam der Sprit aus. Deswegen hat sich nun ein Nachfolger auf den Weg gemacht. "Tess" soll die Planetensuche übernehmen - und ausweiten.

Eine wild lebende Ziege ist in einem Steinbruch in Unterfranken in Not geraten. Seit Tagen befand sich das Tier offenbar in dieser misslichen Lage. Nun wurde es endlich gerettet.

Edgar Allan Poe gilt als Großmeister der Gruselliteratur. Sein Tod ist so geheimnisumwittert wie viele seiner Geschichten: Niemand weiß, was geschehen ist oder woran er starb. 

Viele Wissenschaftler sind sich sicher, dass es außerirdisches Leben geben muss. Gesehen haben wir aber noch nie welches. Warum? Spanische Wissenschaftler sind dieser Frage nachgegangen.

Kurz vor der WM schießt sich der russische Fußball ein Eigentor und zeigt, wie rückständig der Tierschutz ist. Ein Bär übergibt dem Schiedsrichter vor einem Drittligaspiel den Ball. Was lustig sein soll, ist für das Tier purer Stress.

Vom Jäger zum Gejagten - Löwen haben den Kampf gegen den Menschen längst verloren, die eindrucksvollen Raubkatzen drohen für immer zu verschwinden. Doch zum Glück haben viele mittlerweile verstanden, dass lebendige Tiere oft wertvoller sind als Tote. In Südafrika werden sie mit Hilfe von Genforschung gezüchtet, damit der Bestand erhalten bleibt.

Der Countdown läuft: Bald startet der Astronaut zu seiner zweiten Weltraum-Mission. So bereitet er sich vor und das plant er bei seinem zweiten Aufenthalt auf der ISS.

Eine neue Enzymvariante könnte Forschern zufolge beim Plastik-Recycling helfen. Sie zersetze das unter anderem für Flaschen verwendete Material PET, berichtete die britische University of Portsmouth.

Ein Meteoriten-Einschlag ließ die Dinosaurier vor 66 Millionen Jahren aussterben. Doch auch bei ihrer Ausbreitung spielte ein Meteorit schon eine große Rolle.

Im Zoo in San Diego hat es eine tierische Sensation gegeben.

Die britische Supermarktkette Sainsbury's verkauft jetzt Hähnchen in einer ganz besonderen Verpackung: Dank "Touch free"-Konstruktion lässt sich das Fleisch zubereiten, ohne es zu berühren.

An den Küsten Neuseelands sind seit Jahresbeginn mehrere Tausend Zwergpinguine tot angespült worden. Ursache des Phänomens könnte der Anstieg der Wassertemperaturen sein.

Der legendäre Herrscher Harald Blauzahn formte Dänemark zu einem einheitlichen Reich mit christlicher Prägung. Auf der Insel Rügen wurde jetzt ein Schatz mit Blauzahn-Münzen entdeckt.

Zwei Bienen-Diebe sind der Polizei in Israel ins Netz gegangen, weil sie von dem gestohlenen Schwarm angegriffen worden sind. 

Der beste Freund des Menschen ist bekanntlich der Hund. Aber wer ist eigentlich der beste Freund des Hundes? Bei Dackel Loulou ist die Sache nicht ganz eindeutig. Ob Hasen, Hühner oder Fische - Loulou findet sie alle großartig. 

Wer einen Wunsch offen hat, sollte von Montag an öfter mal an einen Blick in den nächtlichen Himmel werfen. Für zehn Tage ist dann der Sternschnuppenstrom der Lyriden zu sehen.

Das Weltraumteleskop Hubble fliegt bereits seit Jahrzehnten um unseren Globus und fotografiert auf seiner Umlaufbahn beeindruckende All-Szenerien.

Der Superkontinent Pangäa zerfiel, es war warm und die Dinosaurier erlebten eine erste Blütezeit. Das Zeitalter des Jura liegt lange zurück. Eines aber gab es wohl damals schon: bunt schillernde Flatterlinge.

Eine sensationelle Entdeckung haben Forscher im Norden Kanadas gemacht: Unter arktischem Eis liegen vermutlich unberührte Seen, in denen sich seit 120.000 Jahren isoliert Leben entwickelt haben könnte. Es wäre von immenser Bedeutung für die Wissenschaft.

Chemtrails am Himmel sollen uns vergiften, die Erde ist eine Scheibe und den Klimawandel haben sich die Chinesen ausgedacht. Verschwörungstheorien gibt es in allen Facetten. Doch so absurd sie auch klingen: Es gibt Leute, die von ihrer Wahrheit überzeugt sind.

Eingemottet in der Garage haben viele Fahrräder die letzten Monate verbracht. Doch jetzt geht es wieder auf Tour. Bevor sich Radler nach einer Winterpause in den Sattel schwingen, sollten sie einige Dinge checken.

Ein Waschbär hat in Baden-Württemberg einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Das kleine Tier hing in einem Blitzableiter auf einem Dach fest.

Es ist wieder so weit: Mit den wärmeren Temperaturen kommen die Mücken aus ihren Verstecken. Die frische Generation wird spätestens im Mai aktiv - und sticht dann auch kräftig zu.

Im New Yorker Stadtteil Brooklyn können sich Kaffeeliebhaber jetzt ein neuartiges Getränk servieren lassen: Ein Café bietet mit Cannabis versetzten Cappuccino an. Und das Ganze ist völlig legal.

Die australische Mary-River-Schildkröte gehört ab sofort offiziell zu den bedrohten Tierarten. Vor allem ihre Frisur hat sie für den Menschen interessant gemacht. Doch nicht nur die macht sie besonders.

4K-Aufnahmen der NASA zeigen mit beeindruckenden Details die Oberfläche des Mondes. Die Messungen der Gravitation geben Aufschluss über die geologischen Strukturen im Kern des Mondes.

Vor Dänemark finden Forscher ein gesunkenes U-Boot: Die Nazis haben es gebaut. Nicht nur seine Seltenheit macht das Gefährt für die Wissenschaftler interessant.

Die "World Press Photo Foundation" ist eine gemeinnützige Organisation, die jedes Jahr die besten Pressefotos des Jahres sucht. Nun hat sie das World Press Photo 2018 gekürt. Achtung: Einige der Fotos beziehen sich auf aktuelle Krisensituationen und können verstörend wirken.

Fast jeder kennt sie, auch wenn er nicht an sie glaubt: Zahlen, die Unglück bringen. Aber ist eine Unglückszahl überall auf der Welt gültig und warum werden ihr überhaupt negative Eigenschaften zugesprochen?

Es soll mal wieder so weit sein: Verschwörungstheoretiker David Meade ist sich sicher, dass Planet X am 23. April 2018 die Welt zerstört. Christliche Theoretiker stimmen ihm zu und glauben, die Ankündigung in der Bibel gefunden zu haben. 

Die Dinosaurier dominierten von vor 235 Millionen Jahren bis vor 66 Millionen Jahren die Ökosysteme an Land. Sie waren die größten Lebewesen ihrer Zeit und standen an oberster Stelle in der Nahrungskette.

Die neue NASA-Sonde TESS soll Himmelskörper außerhalb unseres Sonnensystems entdecken.

Ein in Wasserburg am Bodensee entdecktes und jetzt geborgenes Boot ist mehr als 3000 Jahre alt. Bereits 2015 hatte ein Schnorchler unter Wasser den Einbaum gesichtet. 

Der Golfstrom gilt als Wärmepumpe Europas. Eine neue Studie zeigt nun: Er wird langsamer. Forscher machen den Klimawandel dafür verantwortlich - und rechnen mit weitreichenden Folgen.

Baby-Eichhörnchen verzückt das Netz mit grünem Gips.

Innerhalb weniger Wochen werden drei Menschen in der eigenen Wohnung von ihren Hunden totgebissen. Liegt es an Kampfhund-Genen? Nein, sagen Fachleute. Viele Menschen hätten einfach keine Ahnung von Hunden.

Jedes Baby schreit mal. Und wenn es das tut, laufen Eltern in der Regel hin und nehmen es in den Arm. Wenn ein Baby aber oft schreit und Hochnehmen es nicht beruhigen kann, fragen sich manche Eltern: Kann ich es nicht einfach schreien lassen? Nach wie vor ist das eine viel (und oft hitzig) diskutierte Frage. Vor allem wenn es ums Thema Einschlafen geht.

Ein kleines Gewächs mit gelben Blüten macht sich seine betörende Wirkung auf Spinnen zunutze, wenn es Hilfe bei der Abwehr gefräßiger Insekten braucht.

Vor 205 Millionen Jahren zogen gigantische Fischsaurier durch die prähistorischen Meere. Die Ichthyosaurier waren bis zu 26 Meter lang.

Duftend, fleckenlos, rein - so soll frisch gewaschene Wäsche sein. Aber was macht Kleidung sauberer: Waschpulver oder Flüssigwaschmittel? Und worin unterscheiden sich die Mittel eigentlich?

April 1943, in Europa tobt der Krieg. In der neutralen Schweiz gerät Pharmaforscher Albert Hofmann durch Zufall in einen Rausch, der seine Welt aus den Fugen geraten lässt: es ist die Geburtsstunde von LSD.

Ein Hundebesitzer hat seinen vermissten Hund in Israel mithilfe eines Songs aus einer beliebten TV-Serie identifiziert.

Der Biss in die schärfste Chili-Schote der Welt hat einem jungen Mann heftigste Kopfschmerzen eingebracht.

Diese gigantischen Saurier schwammen einst wirklich durch die prähistorischen Meere.

Der Physik-Nobelpreisträger Peter Grünberg ist tot. Er starb vergangene Woche im Alter von 78 Jahren, wie das Forschungszentrum Jülich, wo Grünberg lange Zeit tätig war, am Montag mitteilte. 

Gestein bindet gewaltige Mengen Stickstoff. Nun haben Forscher entdeckt, dass große Mengen davon durch Verwitterung freigesetzt werden. Abhängig ist dies etwa von Gesteinsart und Klima.

Aussiedoodle-Dame Cleo ist ihr Spiegelbild nicht geheuer. Tapfer bellt sie den Doppelgänger hinter der Scheibe an - doch der will einfach nicht die Flucht ergreifen.

Aus einem Baum dringen tausende Liter Wasser aus einer Rindenspalte. Möglicherweise handelt es sich um einen hydrostatischen Druck, der Wasser aus dem Grund an die Oberfläche pumpt.