Wissen

Wissen - Reportagen, Hintergründe, Videos, Bildergalerien und Fakten zu den Themen Wissenschaft, Mensch, Technik, Weltraum & Tiere

Noch immer ist der Ursprung des Lebens vor Milliarden von Jahren für Wissenschaftler ein Rätsel. Nun sind Forscher der McMaster University in Kanada und des Max-Planck-Instituts der Lösung aber offenbar einen Schritt nähergekommen.

Das ist der kürzeste IQ-Test der Welt. Er dauert nur wenige Minuten - aber nur wahre Genies können ihn lösen.

Wissenschaftler der Universität von Oxford entwickeln gerade eine Pille, die Verliebtheit entstehen lässt.

Die Rekordjagd am Mount Everest nimmt immer bizarrere Formen an. Das zeigt eine Aufstellung der "Himalayan Database" als größtes Archiv des Bergsteigens in Nepal.

Gefahr für die Erde vorerst gebannt: Der Asteroid 2012 TC4 hat wie berechnet heute morgen die Erde um 7:41 Uhr verfehlt. Zudem verringerte sich die Chance, dass der Gesteinsbrocken die Erde im Jahr 2079 trifft.

Mehr als 15.000 Menschen starben 2011 nach dem verheerenden Tsunami und der Katastrophe in Fukushima in Japan. Doch einige von ihnen tauchten anschließend angeblich wieder auf - und fuhren als Geisterpassagiere in Taxis mit. Eine Studentin nahm das mysteriöse Geschehen unter die Lupe.

Am Donnerstag rauscht ein Asteroid so groß wie ein Haus knapp an der Erde vorbei. Bei einer etwas anderen Bahn käme es zum Crash - was könnte die Menschheit im Fall der Fälle tun?

Am Donnerstagmorgen wird der Asteroid 2012 TC4 sehr knapp an der Erde vorbeifliegen. Nur rund 44.000 Kilometer werden dann zwischen unserem Planeten und dem Gesteinsbrocken aus dem All liegen. Forscher freuen sich auf das Ereignis: Sie wollen erdnahe Objekte in Zukunft besser verfolgen.

Unglaubliche Geschichten, Bilder und Videos aus dem Social Network

Die Todesstrafe hat eine lange Geschichte - auch in Deutschland. Die letzte Hinrichtung auf deutschem Boden gab es 1981 in der DDR.

Hier würde es sich lohnen herumzufischen: Im Schweizer Abwasser schwimmen jährlich Tausende Kilo Silber und Zig Kilo Gold herum.

Das wäre eine ungekannte Provokation im Kalten Krieg gewesen: Die Sowjetunion wollte laut neu entdeckten Unterlagen eine Atombombe auf dem Mond zünden - als Machtdemonstration.

Bereits im Februar wurde die Entdeckung von "Zealandia" bekannt. Die knapp fünf Millionen Quadratkilometer große, östlich von Australien gelegene Landmasse könnte jetzt als neuer Kontinent anerkannt werden.

Zweimal gingen in diesem Jahr schon Horrorgeschichten von Schlangen-Attacken in Indonesien durch die Medien. Zufall ist das wohl nicht.

Das Ende war kläglich. Aber das Bild des toten Che Guevara im Waschhaus von Vallegrande schuf den Mythos eines der berühmtesten Guerilleros der Welt. 50 Jahre nach seinem Tod wird er dort als Heiliger verehrt. Er ist umstritten, aber sein Einfluss unstrittig.

Der diesjährige Nobelpreis für Wirtschaft geht an den US-Forscher Richard H. Thaler. Das gab die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie am Montag in Stockholm bekannt.

Eifersucht ist quälend - für beide Partner. Für Betroffene ist es wichtig, ihr Selbstwertgefühl zu stärken.

1957 kam es in der Atomanlage Windscale, die heute den Namen Sellafield trägt, beinahe zu einer Katastrophe. Nach einem Brand in einem Reaktor gelangten riesige Mengen radioaktiver Stoffe in die Luft, ein Super-GAU wie später in Tschernobyl konnte gerade noch verhindert werden.

In Europa wurde zuletzt leichte Radioaktivität gemessen. Forscher wollen nun wissen, wo die Quelle derselben liegt. Was jedoch für die höheren Messwerte verantwortlich ist, können sie nicht sagen.

Fünfeckige Fliesen sind eher selten. Mathematikern sind sie seit fast hundert Jahren ein Rätsel. Bis jetzt.

Wie genau funktioniert die Illusion und wie entsteht sie im Kopf? Wir erklären, wie die optischen Täuschungen erzeugt werden und was das Zusammenspiel von Auge und Gehirn damit zu tun hat.

Der Künstler Nick Veasey röntgt seit Jahren alle möglichen alltäglichen Gegenstände. Ob Schulbusse oder Weihnachtsbäume: Heraus kommt immer eine phänomenale Aufnahme.

Der von Alfred Nobel gestiftete Friedensnobelpreis ist der wichtigste internationale Friedenspreis. Die Auszeichnung wird jedes Jahr an seinem Todestag, den 10. Dezember, in Oslo verlieren. Das sind die Geehrten der letzten Jahre und die berühmtesten Preisträger der Geschichte.

CEWE, das größte Fotoentwicklungsunternehmen in Europa, erhielt mehr als 183.000 Fotos zum Thema "Our world is beautiful". Nun wurden die Sieger in Leipzig gekürt.

Testen Sie Ihr Wissen zu kuriosen Fakten rund um die begehrte Auszeichnung.

Der Asteroid 2012 TC4 nähert sich der Erde. Gefährlich wird er nach Überzeugung von Experten nicht. Gut so, denn das wären die Folgen.

Die Jury hat die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (Ican) ausgewählt.

Der Herbst ist die Jahreszeit, in der sich Menschen und Tiere auf den kalten Winter vorbereiten. Das bunte Laub nutzen viele Tiere zum Spielen, um Vorräte zu verstecken oder um ihr warmes Bett für den Winterschlaf zu bauen.

Vor 3200 Jahren tobte am Ufer der Tollense eine Schlacht, über die nicht viel bekannt ist. Seit 2009 graben Archäologen dort, das Schlachtfeld gilt als ältestes Europas und als bedeutende archäologische Stätte. Jetzt gibt es eine eigene Ausstellung.

NASA-Astronauten führen einen Weltraumspaziergang außerhalb der ISS durch.

Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den englischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro.

Viele ländliche Gebiete in Indien leiden bis heute an schlechter Infrastruktur. Eine Gruppe Mädchen muss durch einen reißenden Fluss waten, um die Schule zu erreichen.

Nur durch einen Zufall ist das älteste und längste Dokument auf Etruskisch erhalten geblieben: Mit ihm wurde eine ägyptische Mumie eingewickelt. Warum das allerdings so passiert ist und was der Text in der vergessenen Sprache genau aussagt, bleibt bis heute rätselhaft.

Anhand von Zahlen kann man sich die Entfernungen und Dimensionen im All nur schwer vorstellen. Wir mache sie in einer Grafik sichtbar.

Am 4. Oktober 1992 ereignete sich in den Niederlanden ein Flugzeugunglück, bei dem Dutzende Menschen ums Leben kamen und das auch Jahre später noch für Probleme sorgte.

Der erste vollständig autonome Zug dreht derzeit in Australien seine ersten Runden. Ein großes Bergbauunternehmen schickt damit die erste unbemannte, selbstfahrende Bahn auf sein Streckennetz.

In Australien testete man nun erstmals den Führerlosen Güterzug.

Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Jacques Dubochet (Schweiz), des gebürtigen Deutschen Joachim Frank (USA) und Richard Henderson (Großbritannien) für die Entwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie für spezielle Anwendungen.

Erhöhte Radioaktivität in Europa: Seit gestern meldet das Bundesamt für Strahlenschutz erhöhte Werte. Deutschland sei nicht betroffen, doch auch auf der Suche nach der Ursache gibt es noch keinen Durchbruch.

Ein in der Schweiz gefundenes, rund 5000 Jahre altes Kupferbeil ähnelt dem 1991 bei der Gletschermumie Ötzi in den Ötztaler Alpen (Südtirol) entdeckten. 

Das Fabelwesen Drache kommt in vielen Kulturkreisen vor. Während er bei uns als gefährlich gilt, schreibt man ihm im Fernen Osten positive Eigenschaften zu. Was hat es mit dem Mythos auf sich - und wo hat er seinen Ursprung?

Der Nobelpreis für die Physiker war nur eine Frage der Zeit: Viele Experten hatten bereits im vergangenen Jahr auf die Zuerkennung für die Gravitationswellen-Forscher getippt. Nun ist es so weit.

Im kenianischen Reservat Ol Pejeta ist eines der letzten nördlichen Breitmaul-Nashörner gestorben. Damit wird diese Tierart wohl bald aussterben.

Die Gewinner des größten Fotowettbewerbs der Welt stehen fest. Beim "Sony World Photography Award" werden Künstler in verschiedenen Kategorien für ihre Einzelbilder oder Reihen ausgezeichnet. Gewaltige Naturbilder, spektakuläre Architektur und intime Nahaufnahmen begeisterten die Jury. Die folgenden Bilder sind die Gewinner ihrer jeweiligen Kategorien.

Was ist denn das für eine seltsame Kreatur? Das zehn Meter lange Wesen wurde auf den Philippinen an den Strand gespült. Und sorgt seitdem für große Verwirrung.

Der Nobelpreis 2017 für Medizin oder Physiologie geht an drei US-Amerikaner. Das gab das Nobelpreis-Komitee am Montag in Stockholm bekannt.

Es geht um Abfall, Abrechnungstricks und Millionenbeträge. Wieder werden Schwachstellen beim Verpackungsrecycling offenbar - kurz bevor eine neue Behörde die Kontrolle übernimmt.

Zum ersten Mal haben ist im Wattenmeer ein lebender Krake entdeckt worden. Laut einem Experten könnte der Fund mit dem Wetter und der Erwärmung der Nordsee zusammenhängen.

Elon Musk denkt groß. In sieben Jahren sollen Menschen zum Mars fliegen, ganze Siedlungen entstehen. Sind das Träumereien, ein PR-Gag oder doch der geniale Plan eines Visionärs?

Jahrhundertealte, kreisrunde Wallanlagen, alle nach demselben Prinzip auf einer Linie errichtet, aber verteilt über Dänemark: das sind die mysteriösen Trelleborgen sowie ein Ringwall. Aber wer hat sie gebaut, und zu welchem Zweck? Manche glauben, es handelte sich um heidnische Kultstätten, andere gehen von prähistorischen Radaranlagen aus. Oder waren sie Stützpunkte des Wikingerkönigs Harald Blauzahn?