Wissen

Wissen - Reportagen, Hintergründe, Videos, Bildergalerien und Fakten zu den Themen Wissenschaft, Mensch, Technik, Weltraum & Tiere

Am 21. Juli 1969 betraten die beiden US-amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen den Mond. Zahlreiche Kritiker behaupten allerdings, dass alles nur inszeniert war. Wir beleuchten die bekanntesten und skurrilsten Verschwörungstheorien zur Mondlandung.

Sind wir alleine im Universum? Die Nasa glaubt nein und will bald die Antwort liefern. Grund zur Zuversicht: Die amerikanische Weltraumbehörde hat in den letzten Jahren einen erdähnlichen Planeten nach dem anderen entdeckt. Darunter zwei aussichtsreiche Kandidaten.

Heiß, heißer, Hitzewelle: Deutschland ächzt unter Rekordtemperaturen. Doch kochen Sie nicht im eigenen Saft – mit diesen Tipps überstehen Sie den Temperaturschock.

Bei der Stadt Nebra in Sachsen-Anhalt wurde 1999 die älteste bisher bekannte Darstellung des Kosmos gefunden, die Himmelsscheibe von Nebra. Das Fundstück lässt uns verstehen, wie man vor 3600 Jahren das Weltall wahrnahm.

Der Nasa-Satellit Orbiting Carbon Observatory-2 soll künftig den CO2-Gehalt in der Atmosphäre messen. In den Diskussionen um den Klimawandel wird Kohlendioxid oft verteufelt. Doch neben den schlechten gibt’s auch jede Menge interessante und positive Fakten. Zehn Dinge, die Sie wissen sollten.

Ferdinand Graf von Zeppelin erblickte vor 175 Jahren am 8. Juli 1838 in Konstanz das Licht der Welt. Der Abenteurer zählt zu einer Reihe von tollkühnen Luftfahrt-Pionieren, die für ihre Höhenflüge auf volles Risiko gingen.

Unglaubliche Geschichte im Wüstensand des US-Bundesstaates New Mexico: Bei einer Junggesellen-Party buddeln Gäste einen Elefantenschädel aus, aber nicht irgendeinen, sondern von einem drei Millionen Jahre alten Stegomastodon.

Am 29. Mai 1953 erreichten der Nepalese Tenzing Norgay und der Neuseeländer Edmund Hillary den Gipfel des Mount Everest, des höchsten Bergs der Erde. Auf den Jubel folgte ein erbitterter Streit: Wem gebührte der Ruhm der Erstbesteigung? Bis heute ringen die einheimischen Bergführer um die Anerkennung Ihrer Leistungen.

"Die Geschichte erinnert die Leute an ihr eigenes Leben" - Marine-Historikerin Kathrin Orth erklärt im Interview, warum uns die Meuterei auf der Bounty 225 Jahre später noch immer begeistert.

Am Sonntag werden die Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. heilig gesprochen. Das Verfahren bis zur abschließenden Amtshandlung von Papst Franziskus ist ein langwieriger Prozess, der immer mehrere Jahre dauert.

Was können wir tun, wenn ein Asteroid die Erde bedroht? Brauchen wir dazu wirklich einen Helden wie Bruce Willis in "Armageddon"? Welche Maßnahmen die Weltraum-Experten austüfteln, die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren.

Muss die Bibel umgeschrieben werden? Kurz vor Ostern 2014 haben Wissenschaftler der Harvard Universität die Echtheit eines Papyrus-Fragments bestätigt. Daraus geht ein brisantes Detail aus Jesu Privatleben hervor.

Erdöl ist bis heute untrennbar mit der modernen Gesellschaft verbunden. Ein Versiegen des "Schwarzen Goldes" hätte unabsehbare Folgen für die gesamte Weltbevölkerung.

Der Grüne Punkt muss in die Tonne. Das finden viele Kommunen. Der Grund: Das duale System und der Grüne Punkt sind zu teuer und zu kompliziert.

Galaktisch: Die Milchstraße verblüfft mit unvorstellbaren Dimensionen.

In der Nacht vom 30. auf den 31. März beginnt die Sommerzeit 2014. Für die meisten Menschen stellt sich dann wieder die Frage: Wie muss ich meine Uhr verstellen?

Symbolträchtig und mythenumwoben, lässt sich das Naturphänomen doch mit Hilfe optischer Gesetze um Lichtreflexion und Farbzerlegung durchschauen.

Zum 450. Todestag: Anekdoten aus Michelangelos Leben.

Zum Darwin-Tag: So erklären Theorien die Existenz des Menschen.

Zoo-Direktor rechtfertigt das grausame Handeln in einem Interview.

Der Tod von Giraffe Marius erhitzt die Gemüter. Nachdem der Jungbulle am Wochenende im Zoo von Kopenhagen getötet und öffentlich zerlegt wurde, wird der Zoodirektor bedroht.

Forscher haben der Gletschermumie Ötzi so viele Details entlockt, dass man leicht den Überblick verlieren kann - eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse.

Prinzessin Diana ist auch mehr als 16 Jahre nach ihrem Tod der Renner. So läuft jetzt der Film "Diana" in den deutschen Kinos an. Und es tauchen nach wie vor neue Verschwörungstheorien zum Tod der "Königin der Herzen" auf. Hier finden Sie die gängigsten Hirngespinste.

Am 17. Dezember 1938 katapultierte der deutsche Chemiker Otto Hahn mit der Entdeckung der Kernspaltung die Welt ins atomare Zeitalter. Seine Forschung hat bis heute zwei Gesichter.

Gelingt die "Chang'e 3"-Mission, ist China nach der früheren Sowjetunion und den USA die dritte Nation der Erde, die eine Mondlandung durchgeführt hat. Stellt sich die Frage: Was bezwecken die Chinesen mit dieser Aktion?

Harvey Balls Erfindung – der Smiley – brachte die ganze Welt zum Lachen. Doch die Geschichte hinter dem lachenden Gesicht ist fast schon tragisch, denn reich wurde Ball mit seiner Erfindung nicht.

Kein Wunder, dass man das berühmte Monster von Loch Ness in Schottland einfach nicht findet: Nessie hat es sich zwischenzeitlich scheinbar in Australien gemütlich gemacht. Das zumindest behauptet ein Foto, das vor der Küste der Magnetic Island aufgenommen wurde.

Wir zeigen Ihnen die besten Hilfsmittel um sich auf die Bedrohung vorzubereiten.

Busen ade? Einer schwedischen Studie zufolge kann sich der Konsum von Kaffee erheblich auf das Brustwachstum von Frau und Mann auswirken.

Die ersten Nobelpreisträger stehen fest: James E. Rothmann, Randy W. Schekman und der Deutsche Thomas C. Südhof erhalten die begehrte Auszeichnung im Bereich Medizin. In dieser Woche werden noch mindestens drei weitere Nobelpreise vergeben.

Der nächste Nobelpreis ist vergeben: Francois Englert und Peter W. Higgs haben die begehrte Auszeichnung im Bereich Physik erhalten.

Gibt es außer uns Menschen noch anderes Leben im All? Ein britisches Forscherteam will jetzt mit Mikroorganismen in der Erdatmosphäre einen Beweis dafür gefunden haben.

Der Ig-Nobelpreis ist die parodistische Antwort auf den Nobelpreis. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden wie jedes Jahr zehn skurrile wissenschaftliche Errungenschaften ausgezeichnet. Diese scheinen nur auf  den ersten Blick sehr unterhaltsam und teilweise sinnlos. Bei genauerer Betrachtung könnten Sie aber wichtige Erkenntnisse für die Zukunft bedeuten.

Nach den vereitelten Ricin-Anschlägen auf US-Präsident Barack Obama und den Senator Roger Wicker rückt das Gift wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Doch die hochtoxische Substanz kommt bereits viel länger zum Einsatz und ist eigentlich ein alter Bekannter.

Können Sie diesen Knopfäuglein etwa widerstehen? Wir nicht.

Vielleicht gibt es sie doch, die Marsmännchen - denn wir selbst sind damit gemeint! Diese gewagte These stellt jetzt ein bekannter Wissenschaftler auf. Er glaubt neue Hinweise dafür gefunden zu haben, dass das Leben auf der Erde ursprünglich von unserem Nachbarplaneten stammt.

Eine neue Studie zeigt, dass sich der Großteil der 30- bis 59-jährigen Deutschen in der aktuellen Lebenssituation erstaunlich wohl fühlt. In die Zukunft werfen viele trotzdem einen bangen Blick.

Am heutigen Ende der Hundstage erklärt ein Wetterexperte, wie aussagekräftig Bauernweisheiten generell sind und wie gut sie dieses Jahr bisher zugetroffen haben.

In Bayern läuft die Suche nach "Lotti" läuft auf Hochtouren, seit sie einen Jungen gebissen hat. Alligator-Schildkröten kriecht ein ganz besonderer Ruf voraus.

Mitte August ist Sternschnuppenzeit, denn dann erreicht der Sternschnuppen-Strom der Perseiden sein Maximum. Leider sind die Aussichten für Romantiker dieses Jahr nicht sehr gut. Petrus schickt voraussichtlich viele Wolken, die den Meteor-Regen verdecken.

Die "Mona Lisa" ist eines der berühmtesten Gemälde der Welt. Trotzdem erstaunlich, dass es auch mehr als 600 Jahre nachdem Leonardo da Vinci die mysteriöse Frau malte noch Neuigkeiten gibt: Jetzt ist Forschern die kleinste Kopie des Bildes gelungen.

Astronomen und weltraumbegeisterte Laien fiebern dem Besuch des "Jahrhundertkometen" Ison entgegen. Mitten in die Euphorie um das nahende Himmelsspektakel sät ein Kometenexperte nun Zweifel.

Was bestimmt, wie viele Sterne in einer Galaxie entstehen? Wissenschaftler haben jetzt ein wichtiges Puzzlestück für die Antwort auf diese Frage gefunden.

Auf der Erde sorgt die Sonne für Sommerhitze und Licht. Sie spendet Leben aber wird es in einigen Milliarden Jahren auch wieder vernichten. Ist ein Leben ohne unseren Stern eigentlich möglich, wenn er plötzlich verschwinden würde? Ein Gedankenexperiment.

Außerirdisches Leben und Besiedelung des Monds: Anlässlich des Weltraumforschungstags am 20. Juli haben wir mit Professor Stephan van Gasselt über das Faszinosum Weltall gesprochen.

Immer wieder hört man von einer gigantischen Plastik-Müll-Insel, die im Pazifik umher schwimmt. Mal heißt es, sie sei so groß wie Mitteleuropa, mal so groß wie ein ganzer Kontinent, ein anderes Mal dreimal so groß wie die USA. Was ist dran an der Geschichte?

Auf einem Hof eines ehemaligen Pferdezüchters vegetierten 20 Vierbeiner unter unvorstellbaren Bedingungen vor sich hin. Wir sprachen mit Marion Dudla vom deutschen Tierschutzbund über diesen Vorfall.

70 Prozent aller auf der Erde vorhandenen Lebewesen sind kaum erforschte Mikroben, die praktisch überall präsent, aber doch für unsere Augen unsichtbar sind. Ein Forscherteam hat sich auf die Spur dieser Winzlinge gemacht und dabei überraschende Erkenntnisse gewonnen.

Die deutsche Sprache gilt als kompliziert - und neuerdings auch als seltsam. Linguistikexperten haben aus 239 Sprachen eine Liste der merkwürdigsten Sprachen der Welt aufgestellt. Deutsch ist auf dem zehnten Platz gelandet.

Ein Informant hat uns kurz vor diesem denkwürdigen Tag spektakuläres Material zugespielt, das wir Ihnen nicht länger vorenthalten wollen: Das bisher verschollen geglaubte Tagebuch der Sonde!