Lieber "sofort" als "später": Tipps gegen Prokrastinieren

47 Kommentare

Der Alltag konfrontiert uns immer wieder mit unangenehmen Aufgaben. Wer so etwas nicht schnell wegarbeitet, kennt den Wunsch, die Lästigkeiten zu verschieben. Wird dieses Verhalten zur Routine, kann es sich auch um krankhaftes Aufschieben, sogenannte Prokrastination, handeln - was negative Konsequenzen hat. © 1&1 Mail & Media/teleschau